Triple-Chocolate-Cake mit Frosting

Backen

Triple-Chocolate-Cake mit Frosting

Wenn Schokolade eine Sünde ist, dann haben wir es hier mit dem Teufel zu tun…

1 kleine Springform mit 18 cm Durchmesser

75 g weiche Butter
75 g Erythrit
2 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
1 Prise Salz
2 Eier Größe L
150 g Griechischer Joghurt 10%

50 g Mandelmehl entölt
75 g Mandelmehl nicht entölt
25 g Eiweißpulver Schokolade
2 TL Backpulver
1 EL Kakaopulver
50 g Xylit-Schokodrops gehackt (alternativ mind. 85% Schokolade)

200 g Frischkäse Rahmstufe mit möglichst geringem Salzgehalt
2-3 EL Sahne
2 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
1 EL Kakaopulver
50 g geschmolzene Xylit-Schokodrops (alternativ mind. 85% Schokolade)

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die trockenen Zutaten in einer Schüssel abwiegen und gut mischen. Alle nassen Zutaten in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät oder Küchenmaschine vermengen lassen. Esslöffelweise die trockene Mischung unterrühren.

Die Springform fetten und auf den Boden zusätzlich kreisrund ausgeschnittenes Backpapier legen. Teig nun einfüllen und die Backform für 45 Minuten in den Backofen stellen. Wenn der Kuchen zu dunkel wird, dann nach 30 Minuten mit etwas Alufolie schützen. Den Schokoladenkuchen gut auskühlen lassen.

Für das Frosting den Frischkäse mit der Sahne cremig rühren und mit dem gesiebten Kakao und dem Stevia-Puderzucker vermischen. Dann die im Wasserbad geschmolzene lauwarme Schokolade beifügen und schnell gut unterrühren. Den Deckel des Kuchens mit der Schokoladenfrischkäsecreme bestreichen und noch mit etwas Kakaopulver bestäuben.

Dann bitte sündigen und einfach nur genießen.

Für eine große Backform das Rezept verdoppeln.

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

36 Kommentare auf "Triple-Chocolate-Cake mit Frosting"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Bine
Bine

Liebe Betty, wie geil ist dieser Kuchen bitteschön?!?!?!!? Der Wahnsinn! Lasse ihn mir gerade zum Frühstück schmecken *gg*…

20161005_095430.jpg
Lisa
Lisa

Liebe Betti, wir haben nur noch entöltes Mandelmehl. Meinst du gemahlene Mandeln gehen auch?

LG und einen schönen Sonntag, Lisa

Ute
Ute

Hallo Betti,
auch ich habe heute Muffins aus Deinem Triple-Cohocolate-Teig gemacht. Sie wurden megalecker, sind schön aufgegangen und auch nicht zusammengefallen! Allerdings habe ich mich beim Abschreiben der Zutaten vertan: ich habe jeweils 50 g der Mandelmehle verwendet und es hat meiner Meinung nicht geschadet! Dank meines fitnessverrückten Sohnes hatte ich auch das richtige Eiweißpulver da und hatte so Schokogenuss pur! Auf das Frosting hatte ich verzichtet, da es außer den Muffins noch Sahnetorte zum Geburtstagskaffee gab und das wäre dann zuviel des Guten gewesen!
Liebe Grüße
Ute

Daniela
Daniela

Hallo Betti,

oh, den muss ich unbedingt mal backen…. 🙂
Wenn ich nur neutrales Eiweißpulver zur Verfügung hätte (zögere aufgrund des Preises noch, gleich drei Sorten zu bestellen), kann ich dann einfach etwas mehr Backkakao hinzufügen oder ist das Schokoeiweißpulver (mehr) gesüßt? Ansonsten müsste es doch von der Zusammensetzung her ähnlich sein, oder? Ich fürchte, dass das Schoko- oder Vanillepulver mir dann im Schrank irgendwann abläuft, weil ich es wohl eher selten brauchen werde als das neutrale.
Leider ist es bei nu3 gerade vergriffen, sonst hätte ich es dort bestellt, damit du deine wohlverdiente Provision bekommst. 😉

LG Daniela

Petra
Petra

Hallo Betti, ich finde deine Rezepte super. Ich backe nur noch deine Brötchen, andere kommen mir gar nicht mehr auf den Teller. Ich bin so froh deinen Block gefunden zu haben und freue mich immer über neue Mails. Zu dem Kuchen hier hab ich mal eine Frage. Ich habe mich genau an die Rezeptangaben gehalten, aber bei mir ist der Teig fester als Brötchenteig geworden. Habe dann noch ca 100 ml Sahne reingerührt. Der Mixer hat es nicht mehr geschafft der Teig hing wie beim Knetteig an den Mixstäben. Ich musste den Teig mit Löffel in die Kuchenform drücken. Woran könnte es liegen? (Vielleicht am Eiweißpulver?) Meine Wage geht gramm-genau. Gebacken war es dann lecker aber eben flach und ein bisschen trocken.
Viele liebe Grüße
deine Stammnachbäckerin Petra

wpDiscuz