Tassen-Cheesecake Schokoladenzauber

Backen

Tassen-Cheesecake Schokoladenzauber

Wenn das Schokomonster ruft…

1 Tassen-Cheesecake

50 g Frischkäse
35 g Griechischer Joghurt 10% Fett
1 Ei Größe M
15 g Kakaofasern (alternativ 10 g Eiweißpulver Vanille oder Schokolade + 1 TL Kakaopulver)
2 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
15 g Xylit-Schokodrops

Den Frischkäse, den Joghurt und das Ei mit einem Schneebesen cremig rühren. Unter diese Masse die Kakaofasern und das Stevia-Streupulver mischen und abschließend die Schokodrops unterheben.

In eine ausreichend hohe Tasse geben und so für 3 bis 4 Minuten bei höchster Stufe (600 bis 700 Watt) in die Mikrowelle stellen.  Die Dauer hängt von der Leistung der Mikrowelle ab. Besser mit 3 Minuten anfangen und dann schauen, ob der Mini-Käsekuchen fertig ist, oder eine Verlängerung notwendig ist. Abkühlen lassen und als kleinen Kuchen genießen.

Die Nährwerte* pro Portion/Person:
Kalorien: 364 kcal
Kohlenhydrate: 5,9 g
Fett: 29,7 g
Eiweiß: 14,3 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Tassen-Cheesecake Schokoladenzauber"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Verena
Verena

Liebe Betti,
auch dieses Gericht habe ich probiert und bisher “konnte man alles essen”! 🙂 Ich bin mittlerweile ein wenig gefrustet, da ich die ersten drei Wochen kontinuierlich abgenommen habe und die 4 Woche “gar nichts” runter ging. Die 5. läuft bisher genauso wie die 4. und langsam frage ich mich, ob ich vielleicht was falsch mache! Es nervt mich ein wenig! 🙁 Ich halte mich trotzdem tapfer, da es meinen Gelenken um einiges besser geht, aber das Abnehmen sollte das zusätzliche “Bonbon” sein!
Viele Grüße
Verena

Elke Kammer
Elke Kammer

Hallo Betti,
Lecker, lecker, lecker. Mit dem Rezept hast du mir meinen Nachmittag gerettet. Ich mußte nur leider bißchen abwandeln. Da ich nur noch 35 g Frischkäse hatte. Also hab ich mehr Joghurt genommen.
Und das mit den Kakaofasern ist ja auch so eine Sache – danke für die Alternative dazu. Hätte man nicht auch einfach Eiweißpulver mit Schokolade nehmen können. Das dümpelt bei mir nämlich so vor sich hin. Hab damals dein empfohlenes bestellt und jetzt fristet es ein trübes Dasein. Aber Weihnachten kommt ja, da wird das bestimmt weniger.😉
Den Hinweis zwecks der Größe der Tasse hab ich dann wörtlich genommen und mich für eine Milchkaffeetasse☕ entschieden, naja ein Pott🍵 hätte auch gereicht.
Alles in allem ist der kleine Kuchen ein lecker Schmachtfetzen, danke dafür.
Liebe Grüße Elke

20161108_161215.jpg
Silke
Silke

Ich liebe Sonntage… vor allem, wenn Du wieder so ein geniales Rezept postest. Sehr lecker, ich hab die neuen Schokodrops weisse Schokolade von X…… (weiß ja nicht wie das hier mit Schleichwerbung oder so aussieht) gemischt mit den dunklen. Sehr lecker!!! Natürlich war meine Tasse zu klein, obwohl ich eine Mug benutzt habe… habe die Mikiwelle ging leicht sauber 🙂
Danke für das Rezept, da werde ich zum Wiederholungstäter 🙂

Karin Daniels
Karin Daniels

Kann ich die Schokodrops weglassen und den Kakao und alternativ evtl. gehackte Mandeln nehmen? Was frage ich (lach). Ich versuche es einfach mal. Gruß Karin

Bine
Bine

Rezept gesehen, alle Zutaten da, direkt zum Frühstück nachgemacht 🙂 Bei mir ist er leider sehr trocken geworden, wahrscheinlich hätte ich ihn lieber 3min in die Mikro stellen sollen als 4. Wird beim nächsten Mal geändert 😉 trotz allem der beste Mug Cake, den ich bisher gegessen habe, alle anderen fand ich immer furchtbar, sodass ich mich schon fast mit dem Thema Mug Cake abgefunden hatte… Jetzt kriege ich wieder Hoffnung 😀

wpDiscuz