Happy Carb Bücher

Schmandküchlein mit Beeren

Backen

Schmandküchlein mit Beeren

Schnelle Schmandküchlein mit einer Hand voll Beeren…

6 Stück aus der (Silkon-)Muffinform

250 g Schmand 20% Fett
1 Ei Größe L
25 g Kokosmehl
35 g Eiweißpulver Vanille
30 g Puder-Erythrit
1/2 TL Backpulver
Etwas gemahlene Bourbon-Vanille
18 Himbeeren und 24 Heidelbeeren

Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Alle Zutaten auf einen Schlag in eine Rührschüssel geben und gut verrühren.

Die cremige Masse auf 6 Portionen in einer (Silikon-)Muffinform verteilen. Die Früchte locker auf den Teig streuen.

25 Minuten backen und abkühlen lassen.

Die Nährwerte* pro Stück (von insgesamt 6):
Kalorien: 144 kcal
Kohlenhydrate: 3,5 g (0,3 BE)
Fett: 10,1 g
Eiweiß: 8,1 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion.

98 Kommentare auf "Schmandküchlein mit Beeren"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Aada
Aada

Lecker! Danke dafür.

ABER! Damit die etwas werden, reichen 25 Minuten im Ofen nicht aus. Es sei denn, man mag sie etwas flüssiger bzw. sehr saftig und wabbelig in der Konsistenz. Ich hingegen mag es dann doch lieber, wenn LC-Erzeugnisse einigermaßen an das Original heran kommen. Wer das auch so möchte, sollte das Doppelte an Backzeit einberechnen.

Nina
Nina

Liebe Betti,

die Schmandküchlein waren wirklich sehr lecker und sind auch bei den Kollegen sehr gut angekommen. Ich habe allerdings wesentlich mehr Beeren genommen, die mussten einfach weg bzw. ich mag es immer besonders fruchtig. Hatte schon Angst, dass sie dann zu instabil werden aber es hat doch geklappt.

LG
Nina

hiri
hiri

Hi, kann man das Eiweisspulver ersetzen oder weglassen? lg

marie
marie

wird gleich morgen ausprobiert. Danke fürs RezeptSchreibe einen Kommentar (gerne mit deinem Rezeptbild, Kommentar wird von mir freigeschaltet).

Sandra
Sandra

Hallo,

🙂 und wie kann es anders sein, was Süßes musste heute auch noch her. Die Muffins sind toll geworden, die gibt es morgen zum Frühstück. Wenn die gebackenen Muffins so lecker schmecken wie der Teig aus der Schüssel, alles gut. 😉
Jetzt freue ich mich schon auf mein Frühstück.

Vielen Dank für die vielen tollen Rezepte. Alle sehr lecker und so einfach zu machen. Super!!!

Liebe Grüße aus Blaubeuren
Sandra