Nussiger Blechkuchen

Backen

Nussiger Blechkuchen

Nusskuchen schmeckt immer lecker…

1 eckige (Multisize-)Backform mit 20×20 cm, ergibt 8 Stücke

Für den Hefeteig:
100 ml warme Milch
1 TL Yaconsirup oder Kokosblütensirup
1 Päckchen Trockenhefe
150 g Quark, 20 % Fett
50 g geschmolzene Butter, lauwarm
2 Eier, Größe M
40 g Erythrit
2 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
45 g Eiweißpulver Vanille
35 g Kokosmehl
65 g Mandelmehl nicht entölt
2 TL Backpulver
1 TL Guarkernmehl

Für den Haselnuss-Belag:
100 g gemahlene Haselnüsse
100 g gehackte Haselnüsse
50 g geschmolzene Butter
40 g Puder-Erythrit
1 EL Vanille-Sirup zuckerfrei

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Zur Vorbereitung alle Zutaten für das Rezept parat stellen und alle Zutaten passend abwiegen. Die Milch leicht erwärmen und 2 x 50 g Butter schmelzen. Bitte die Milch nicht zu heiß werden lassen, denn sonst kann sich die Hefe nicht entwickeln. Wenn du ganze Haselnüsse gekauft hast, dann 100 g fein mahlen und weitere 100 g mit einem Messer hacken.

Alle Zutaten bereit? Dann geht es jetzt los.

Die warme Milch mit dem Yaconsirup und der Trockenhefe mit einem Schneebesen mischen und dann für 10 Minuten stehen lassen. Wer die vorgeschlagenen Süßmittel nicht im Haus hat, kann sich auch mit Honig oder Haushaltszucker behelfen. In der Menge ist das halb so wild. Die Hefe braucht nun mal etwas zuckrige Kohlenhydrate, um in Schwung zu kommen.

Dann den Quark mit der Butter, den Eiern und der lauwarmen Hefemilch verrühren. Die trockenen Zutaten für den Hefeteig vorweg mischen und anschließend esslöffelweise in die Quarkcreme rühren. Den Teig nun für einige Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit die Zutaten für das Haselnuss-Topping miteinander vermengen.

Den Low-Carb-Hefeteig in eine mit Backpapier belegte eckige Backform in einer Größe von etwa 20 x 20 cm streichen. Es funktioniert auch mit einem Backrahmen, der auf ein mit Backpapier belegtes Blech gestellt wird oder mit einer klassischen Kuchenform, dann eben in rund. Es muss also nicht an der fehlenden quadratischen Backform scheitern und dem Geschmack ist die Kuchenform sowieso egal.

Die angerührte Nussmischung auf den Teig streuen und dann mit den Fingern leicht plattdrücken. Anschließend den Kuchen für 40 Minuten im Ofen backen. Den Kuchen spätestens nach der halben Zeit mit Alufolie abdecken, sonst wird er zu dunkel.

Den Kuchen nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchenrost abkühlen lassen. Danach in 8 Schnitten schneiden.

Die Hefe funktioniert in dem Rezept übrigens nicht als Triebmittel, dafür ist das Backpulver da. Aber der hefige Geschmack kommt auf diesem Weg in den Kuchen hinein und macht sich da sehr gut.

Der Kuchen ist ein wenig so wie eine gigantische Nussecke, nur eben im Blechformat und mit weniger Aufwand gebacken.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Mein liebstes Low-Carb-Backbuch.
Buch Mein liebstes Low-Carb-Backbuch

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 8):
Kalorien: 399 kcal
Kohlenhydrate: 4,9 g (0,4 BE / 0,5 KE)
Fett: 33,8 g
Eiweiß: 16,2 g

Guten Appetit

Die mit dem Partner-Logo gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung
Bei Xucker.de einkaufen

Hinweis: Die Kommentarfunktion steht vorübergehend nicht zur Verfügung, bisherige Kommentare können aber gelesen werden.
2 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen