Fruchtige Nusskringel

Backen

Fruchtige Nusskringel

Da ist alles drin, was zu Weihnachten lecker schmeckt…

26 Stück

100 g kalte Butter, in kleine Stücke geschnitten
1 Ei, Größe M
1 Eigelb, Größe L
50 g Erythrit
2-3 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
1 Prise Salz
50 g Eiweißpulver Vanille
50 g Mandelmehl entölt
1/2 TL Guarkernmehl
2 TL Backpulver

Für die Füllung:
50 g Rosinen, klein geschnitten
100 ml Orangensaft, frisch gepresst
35 g Haselnüsse, gemahlen
35 g Mandelmehl nicht entölt
1 TL Zimt, gemahlen
2 TL Rosenwasser

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Zur Vorbereitung alle Zutaten für das Rezept parat stellen und die Zutaten passend abwiegen. Die Rosinen mit einem Messer in kleine Stücke schneiden. Den Orangensaft frisch auspressen und wer ganze Haselnüsse hat, diese fein mahlen. Rosenwasser bekommt man in gut sortierten Supermärkten, im Bioladen oder auch im türkischen Supermarkt. Als Bestandteil von Marzipan bekannt, gibt das Rosenwasser der Füllung ein tolles Aroma und das besondere Extra. Ich wollte nicht drauf verzichten.

Alle Zutaten bereit? Dann geht es jetzt los.

Die Butterstücke mit dem Ei und dem Eigelb verrühren und die Süßmittel und das Salz untermischen. Die trockenen Zutaten für den Teig vorweg mischen und esslöffelweise unterrühren. Den Teig in Frischhaltefolie gewickelt für mindestens eine Stunde gekühlt ruhen lassen.

Anschließend den Teig etwa 6-7 mm dick rechteckig auf eine Größe von etwa 28 x 24 cm auf einem Blatt Backpapier ausrollen. Das gelingt einfacher, wenn zwischen Nudelholz und Teig ein weiteres Blatt Backpapier gelegt wird.

Für die Füllung die klein geschnittenen Rosinen gemeinsam mit dem Orangensaft pürieren. In die Masse dann die restlichen Zutaten für die Füllung unterrühren. Die Mischung auf dem dem ausgerollten Teig verteilen. Die Teigplatte mit Hilfe des untergelegten Backpapiers von der breiten Seite her aufrollen und dann mit einem Faden oder einem Messer die Kringel in 7-8 mm dicken Scheiben von der Rolle schneiden und vorsichtig auf ein mit Backpapier bedecktes Blech legen.

Die Plätzchen nun für 12-15 Minuten im Ofen backen. Wenn die Plätzchen zu dunkel werden, dann zeitig locker ein Blatt Backpapier auf die Plätzchen im Ofen legen. Besser zu früh, als zu spät, denn es geht manchmal ruckzuck, und die empfindlichen Kringel sind zu dunkel.

Wunderbar weihnachtliche Aromen erfreuen den Gaumen und ich wünsche ganz viel Freude bei der diesjährigen Weihnachtsbäckerei.

Dieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Kochbuch Fröhliche Low-Carb-Weihnachten.
Buch Fröhliche Low-Carb-Weihnachten

Die Nährwerte* pro Stück (von insgesamt 26):
Kalorien: 76 kcal
Kohlenhydrate: 2,5 g (0,2 BE / 0,2 KE)
Fett: 5,6 g
Eiweiß: 3,5 g

Guten Appetit

Die mit dem Partner-Logo gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung
Bei Xucker.de einkaufen

Hinweis: Die Kommentarfunktion steht vorübergehend nicht zur Verfügung, bisherige Kommentare können aber gelesen werden.
6 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen