Topinambur – Schlankmachende Diabetiker-Kartoffel

Happy-Food

Topinambur – Schlankmachende Diabetiker-Kartoffel

Jahrelang bin ich im Herbst und Winter in den Läden an merkwürdig hässlichen und unförmigen Knollen vorbeigelaufen. Ich hatte keine Ahnung was das sein soll und was der Bauer nicht kennt, dass frisst er bekannterweise nicht.

Bei meinem ersten Kontakt mit der tollen Knolle, befand sich diese in einem trinkbaren Zustand. Nein, kein hochmineralischer Fitness-Drink, sondern hochprozentiger Schnaps, der aus der Topinambur-Knolle gebrannt wurde und der damals ganz goldig “Tombi” hieß. Auf jeden Fall war der liebe “Tombi” so hochprozentig, dass ich dachte mir ätzt es die Speiseröhre weg, und somit war Topinambur für mich erst einmal durchgefallen.

Ich kleines Dummerchen eben…

Zwischenzeitlich erlebt die Topinambur-Knolle eine echte Renaissance, gemeinsam mit einigen anderen „alten“ Gemüsesorten.

Warum ich mich heute so für Topi (meine Kurzform für Topinambur) begeistere, hat mehrere gute Gründe.

Erst einmal ist die Topi-Knolle sehr vielseitig einsetzbar und hat einen feinen anpassungsfähigen Geschmack. Leicht süß mit einem nussigen Aroma, lässt sich Topi vielfältig kombinieren und schmeckt als Suppe, als Stampf, als Auflauf und vieles mehr. Obacht geben muss man nur bei der Verarbeitung, denn die tolle Knolle wird schnell braun. Um das zu verhindern, legt man sie geschält am besten schnell in etwas Zitronenwasser.

Wie immer wenn ich ein Happy Food anpreise, handelt es sich um ein Lebensmittel, dem ich hervorragende gesundheitliche Eigenschaften zuschreibe. Und das ist im Falle des Topinamburs nicht anders.

Was ist das Besondere der unscheinbaren Topi-Knolle?

Das Zauberwort heißt Inulin, die im Topi anstelle von Stärke enthalten ist. Inulin wirkt sich kaum auf den Blutzucker aus und wird insulinunabhängig verdaut. Dies resultiert aus dem Umstand, dass Inulin für den Dünndarm unverdaulich ist und weiter Richtung Dickdarm wandert, wo das Inulin dann jedoch seine prebiotische Wirkung entfalten kann und für eine gute Darmflora und eine gesunde Darmtätigkeit sorgt

Wegen dieser insulinunabhängigen Verwertung nennt man die Topi-Knolle übrigens auch gerne „Kartoffel für Diabetiker“.

Topi sättigt lange und anhaltend und wirkt dazu noch appetitzügelnd. Durch den hohen Gehalt an Kalium entwässert Topi hervorragend und bietet dem Körper gleichzeitig noch eine Vielzahl von anderen wichtigen Vitaminen und Spurenelementen.

Also für auf das Gewicht achtende Diabetiker wie mich das perfekte Gemüse und unbedingt zu empfehlen.

Da sind die Eckdaten zu den Nährstoffen fast schon uninteressant:

100 Gramm Topinambur haben schlanke:
31 Kalorien
4 g Kohlenhydrate
0,4 g Fett
2,4 g Protein

Vorsicht ist angebracht bei Menschen mit Fruktose-Unverträglichkeit oder einem empfindlichen Darm, weil bei denen die Verdauung im Dickdarm Blähungen hervorrufen kann. Eventuell langsam an größere Portionen herantasten, um unerfreuliche Gasansammlungen zu vermeiden.

Topinambur

Topinambur

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "Topinambur – Schlankmachende Diabetiker-Kartoffel"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Konny
Konny

Oh vielen Dank 🙂 ja wenn für Kaninchen okay ist sollte es für Miezen auch kein Problem sein 🙂

franz xaver doerig

Für Kaninchen sind die Grünteile der Pflanze ein hervorragendes und geliebtes Futter, ebenso die Rüstabfälle, da denke ich, dass diese Pflanze auch den Katzen verträglich sein soll

Konny
Konny

Hallo, weiß jemand ob die Blätter für Katzen verträglich sind? Meine Miezen sitzen zu gerne auf dem Balkon ;). Vielen Dank im voraus für Eure Antworten. Bei google habe ich leider keine Antwort gefunden. LG Konny

trackback

[…] ist klasse. Hier hat Betti von HappyCarb ein paar Infos zu ihrem gesundheitlichen Wert zusammen getragen, deshalb […]

Anette
Anette

Hallo Betti,
ich habe letztes Jahr diese Knolle wie Bratkartoffeln zubereitet ( einfach lecker) und ein Paar kleine Knollen dann in mein Hochbeet gepflanzt.
Nachdem Verzehr hatte ich extreme Bauchkrämpfe. Dem Rest der Familie ging es gut und so habe ich es noch mal versucht mit dem selben Ergebnis. Jetzt Frage ich mich gibt es eine Zubereitung Methode die da etwas entgegen wirkt? Hast du da eine Idee? Diese Knolle soll ja alles rein Verdauungstechnisch korrigieren, aber im Netz habe ich keine Tips dazu gefunden.
LG Anette

wpDiscuz