Happy Carb Bücher

Bruschetta Aubergine von “Essen ohne Kohlenhydrate”

Happy Carb meets ...

Bruschetta Aubergine von “Essen ohne Kohlenhydrate”

Schnell den roten Teppich raus, hoher Besuch steht ins Haus…

Wenn sich ein Bestsellerautor ankündigt, dann ist mir das natürlich eine große Ehre. Besonders wenn er auch noch so nett ist, wie ich das für den lieben Alexander Grimme bestätigen kann.

Wann hat man schon mal die Möglichkeit mit einem Autor schwätzen, der gleich mit 2 Kochbüchern gleichzeitig die Bestsellerlisten rockt. Du kennst Alexander schon, denn er war mit seine Internetseite “Essen ohne Kohlenhydratebereits bei mir zu Gast.

Und nun habe ich wieder die Freude ihn begrüßen zu dürfen und mitgebracht hat er sein neuestes Kochbuch.

Schau doch mal, so sieht ein Bestseller aus…

Noch mehr Essen ohne Kohlenhydrate: 60 neue köstliche Low-Carb-Rezepte von Alexander Grimme

Du bekommst das Buch, was im Goldmann Verlag erschienen ist, natürlich auf Amazon und überall da, wo es Bücher gibt für sehr faire 12,99 Euro auf Papier gedruckt bzw. für  9,99 Euro als eBook.

Hier geht es zum Taschenbuch
Hier geht es zum eBook (Kindle-Version)

Lieber Alexander, herzlich Willkommen und danke, dass du bereit bist einige meiner neugierigen Fragen zu beantworten.

Betti: Wie fühlt es sich an, wenn man als noch relativer Frischling auf dem Büchermarkt auf einmal Größen wie Jamie Oliver oder Tim Mälzer hinter sich sieht. Ist das nicht verrückt?

Alex: Irgendwie unwirklich. Natürlich bin ich sehr stolz das geschafft zu haben, aber jedes Mal wenn man auf eine Bestsellerliste schaut und sein eigenes Buch dort in den Top 10 sieht muss man doch zwei Mal hingucken. Also ja, verrückt trifft es ganz gut 🙂

Betti: Wir haben beide einen ähnlichen Stil in der Küche und mögen es gerne einfach und gut. Du hast dazu in deinem Buch einen besonderen Schwerpunkt auf vegane und vegetarische Gerichte gelegt. Wie hoch ist der Anteil der fleischlosen Rezepte in deinem Buch und was hat den Ausschlag gegeben, den Fleischanteil so niedrig zu halten?

Alex: Die Aufteilung ist etwa 50:50. Meine Schwester als Vegetarierin hat einen großen Einfluss auf mich was das Kochen betrifft. Ich mag gutes Fleisch und Fisch sehr gerne, aber koche auch mal gerne ganz ohne. Der Grund sind aber auch die zahlreichen Nachrichten und Wünsche von Fans. Ich denke gerade wenn man mehr als einen Bereich im Kochen (also Low-Carb und Vegan/Vegetarisch) kombinieren möchte, wird es oft schwer.

Betti: Wie bei mir, ist die Optik deines Buches deiner Internetseite nachempfunden. Wer deine Seite kennt, ist sofort im Buch angekommen. Hast du die Bilder zu den Rezepten eigentlich alle selbst gemacht? Ich finde es übrigens total klasse, dass alle Rezepte bebildert sind und die Bildsprache authentisch ist. Also keine hübsch künstlich frisierten Bilder, wo man sich beim Blick auf den eigenen Teller wundert, wie das wohl gezaubert wurde.

Alex: Ich habe das Glück, meinen Beruf (vor EoK) passend gewählt zu haben. Als gelernter Screendesigner/Mediengestalter kann ich so dafür sorgen, dass sich der rote Faden durch alle Medien durchzieht. Auch das mit den Fotos ist eigentlich gar nicht so schwer. Heutzutage reicht für solche Bilder eine Spiegelreflex aus der Einsteigerklasse im Autofokus und etwas Gespür für das Motiv.

Betti:  Sind die nächste Bücher schon in Planung und du übernimmst schrittweise die Low-Carb-Weltherrschaft? Spaß beiseite. Deine Internetseite “Essen ohne Kohlenhydrate” ist so riesig, dass man als kleiner Blog wirklich Ehrfurcht und Respekt haben kann. Was sind deine nächsten Pläne?

Alex: Ein neues Buch ist in Planung, aber ich arbeite noch nicht aktiv daran. Vielleicht geht das gegen Jahresende 2017 irgendwann los. Ganz ehrlich … ich habe gerade alle Hände voll zu tun, meine ganzen Low-Carb „Baustellen“ (damit meine ich alles was aktuell zu EoK gehört) zu versorgen. Ich werde mich definitiv personell verstärken … da bin ich bereits auf der Suche. Ich möchte meinen Shop mit weiteren Produkten ausbauen und eigentlich auch deutlich mehr Videos drehen. Zusätzlich arbeite ich aktuell an einem Konzept für personalisierte und individuelle Ernährungspläne mit „meinem Low-Carb Programm“. Da lass ich mir aber Zeit … das soll kein 08/15-Plan werden. Puh, ich merke schon wieder was ich alles vor mir habe.

Daaaanke lieber Alexander!

Mein lieber Scholli, da ist ja schwer was in der Mache und ich wünsche Alex superviel Erfolg. Aber bei dem Engagement und Herzblut was er da in sein Projekt steckt, bin ich mir sicher, dass es toll werden wird. Doch bevor wir uns hier total verquatschen, habe ich lieber gekocht und gut gegessen.

Direkt aus dem Buch “Noch mehr Essen ohne Kohlenhydrate” hinein in die Happy-Carb-Küche…

Bruschetta auf gebackener Aubergine

Zutaten für 2 Portionen

1 Aubergine
1/2 Avocado in Würfel geschnitten
1 Schalotte fein gewürfelt
1 Stange Frühlingszwiebel in Ringe geschnitten
1 große Fleischtomate in Würfel geschnitten
4 EL Olivenöl
2 Eigelb
50 g geriebener Parmesan
50 g fein gemahlene Mandeln
2 Zweige Basilikum
Salz und Pfeffer

Die Aubergine längs in 1 cm dicke Scheiben schneiden und salzen. Für 30-60 Minuten auf einem Küchentuch liegen lassen und das austretende Wasser immer wieder abtupfen. Überschüssiges Salz anschließend entfernen und die Scheiben trocken tupfen.

Avocado, Tomate, Zwiebel und die Frühlingszwiebelringe mit 1 EL Olivenöl mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und kurz ziehen lassen.

Die beiden Eigelbe in einen tiefen Teller verquirlen. Den Parmesan und geriebene Mandeln auf einem flachen Teller mischen. Die Auberginenscheiben auf beiden Seiten durch das Eigelb ziehen und dann in der Parmesan-Mandelmischung wenden, bis alle Scheiben paniert sind.

Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenscheiben von beiden Seiten kross braten. Dann auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Auf je einen Teller eine Scheibe gebratene Aubergine legen und von der Avocado-Tomatenmischung darauf verteilen. Dann eine weitere Scheibe gebratene Aubergine darauflegen und wieder von der Mischung verteilen. Nun noch das Basilikum über den Auberginen Bruschettas verteilen und genießen.

Es war wirklich sehr sehr lecker und passt perfekt in den Sommer. Probier es aus und koch das leckere fleischlose Gericht nach. Guten Appetit!

Ich wünsche dir viel Spaß mit dem neuen Buch von Alexander Grimme. Wer auf den Appetit gekommen ist und noch mehr Rezepte will, sollte sich auch sein erstes Kochbuch “Essen ohne Kohlenhydrate: 55 köstliche Low-Carb-Rezepte” nicht entgehen lassen.

Happy Grüße Betti

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Bruschetta Aubergine von “Essen ohne Kohlenhydrate”"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Karin
Karin

Wie lecker war das denn bitte?!? Gestern Abend gelesen und spontan beschlossen heute zu machen, wenn die Männer Pizza holen… wohl das erste Mal, dass ich nicht neidisch auf fremde Teller gestarrt habe. Kleine Veränderungen:
Um ein paar Kalorien zu sparen, habe ich die Scheiben nur einseitig paniert und im Backofen gegrillt – klappte super (Heißluftgrill und Rost mit Blech drunter). Mangels Schalotte eine rote Zwiebel genommen – blöde Idee, oder nächstes Mal vorher mit Salz entschärfen. Etwas mehr Tomate und dafür ohne Deckel (Belag wäre eh rausgequetscht beim Schneiden). Göttlich! Wer da noch fettige Pizza isst, ist selbst schuld.

2.jpg
wpDiscuz