Bratkohlrabi mit tomatiger Spinat-Erdnuss-Soße

Vegetarisch

Bratkohlrabi mit tomatiger Spinat-Erdnuss-Soße

Bratkohlrabi schmeckt so lecker…

3 Portionen

Für den Bratkohlrabi:
900 g Kohlrabi, in 2-3 cm große Würfel geschnitten
500 ml Gemüsebrühe
15 g Kokosöl (alternativ)

Für die Tomaten-Spinat-Erdnuss-Soße:
10 g Kokosöl
50 g rote Zwiebel, in Würfel geschnitten
250 g Kirschtomaten, geviertelt
250 g TK-Spinat, jung, gehackt
100 ml Sahne
100 ml Milch
60 g Erdnussmus (alternativ)
Salz und Pfeffer

Die Kohlrabistücke mit der Gemüsebrühe in einen Topf geben und den Kohlrabi für 8-10 Minuten bissfest garen. Dann in einem Küchensieb abgießen.

In einem kleineren Topf etwas Kokosöl erhitzen und die Zwiebelwürfel glasig andünsten. Die Kirschtomaten und den gefrorenen Spinat hinzufügen und dann mit der Sahne und der Milch ablöschen. Die Soße für 10 Minuten köcheln lassen und zum Schluss noch das Erdnussmus unterrühren. Besser mit dem Schneebesen arbeiten, damit das Erdnussmus sich gut auflöst. Als letztes die Soße noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eine Pfanne mit hohem Rand nehmen und etwas Kokosöl hineingeben. Die vorgekochten Kohlrabistücke für 4-5 Minuten braten, dabei mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Bratkohlrabi mit der tomatigen Spinat-Erdnuss-Soße anrichten.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Ratzfatz Low Carb gekocht.
Buch Ratzfatz Low Carb gekocht

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 3):
Kalorien: 439 kcal
Kohlenhydrate: 20,1 g (1,7 BE / 2,0 KE)
Fett: 30,6 g
Eiweiß: 17,1 g

Guten Appetit

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz sowie Einschränkungen findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Werbung

Kommentare

Hinweis: Die Kommentarfunktion steht vorübergehend nicht zur Verfügung, bisherige Kommentare können aber gelesen werden.

neuste älteste
Bifi
Bifi

Liebe Betti,

dieses Rezept ist einfach genial. Es war so so so lecker, dass ich gar nicht genug davon bekommen konnte. Ich habe schon einige Deiner Rezepte ausprobiert und jedes war einfach toll. Vielen Dank dafür.

Beate aus Aachen
Beate aus Aachen

Liebe Betti,

ich möchte mich hiermit bedanken, für deine wunderbaren, inspirierenden Rezepte. Immer wenn ich so gar keine Ahnung habe, was ich kochen könnte oder worauf ich Lust habe, dann schaue ich in deine Rezepte hier im Blogg (auf der Arbeit ist das einfacher als dein Kochbuch zu lesen) und weiß dann, was ich Abends leckeres auf den Teller zaubere.
So war es auch mit dem Bratkohlrabi. Ich hatte noch so einen dicken Kohlrabi seit Tagen im Kühlschrank und wusste einfach nicht, was damit machen. Ich habe – um Zeit zu sparen – den Kohlrabi klein geschnitten und sofort auf der Pfanne im Kokosöl angebraten, einfach Deckel drauf und bräunen lassen. Die Soße ist so unglaublich lecker. Vielen lieben Dank für deine köstlichen Ideen.
Vielleicht hast du auch noch mal ein paar Rezepte für den Slow-Cooker?
Herzliche Grüße aus Aachen
Beate

Bea
Bea

Gestern gelesen und heute gleich nachgekocht! Das war sehr lecker!!!