Low Carb Pancakes mit Vanillecreme und Beeren

Frühstück

Low Carb Pancakes mit Vanillecreme und Beeren

Ein vanilliger Low Carb Pancakes Traum wird wahr…

3 Portionen

200 ml Milch (alternativ Mandelmilch oder mit Wasser verdünnte Kokosmilch)
2 Eier Größe M
45 g Eiweißpulver Vanille
25 g Kokosmehl
15 g Erythrit
1/2 TL Backpulver
gemahlene Bourbon-Vanille
Kokosöl zum Braten

150 g Griechischer Joghurt 10% Fett
15 g Eiweißpulver Vanille
15 g Puder-Erythrit

150 g gemischte Beeren (Heidelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Erdbeeren…)

Den Joghurt mit dem Puder-Erythrit und dem Eiweißpulver zu einer Creme rühren.

Die Zutaten für den Pancaketeig mit dem Rührgerät schaumig mischen und das Kokosmehl kurz quellen lassen.

Kokosöl in einer Panne erhitzen und die Pancakes ausbraten. Wenn die Unterseite Farbe hat, dann einmal wenden und die andere Seite auch noch braten. Ein Esslöffel ergibt einen Pancake. Die Low Carb Pancakes gemeinsam mit der Creme und Beeren anrichten.

Du stehst überhaupt nicht auf Eiweißpulver, willst aber auch unbedingt Pancakes? Kein Problem. Bei den lieben Lachfoodies wirst du fündig. Schau dir doch mal deren Rezept für die “OMG Low Carb Pancakes“an.

Und ab geht die Post.

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low Carb Zutaten FAQ und hier geht es zum Happy Shop für Low Carb Lebensmittel. Zur Gesamtübersicht meiner Low Carb Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy Carb Facebook Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

62 Kommentare auf "Low Carb Pancakes mit Vanillecreme und Beeren"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Bilddateien
 
 

Sortiert nach:   neuste | älteste
trackback

[…] ihr auf der Suche nach Protein-Pancakes seit, dann schaut mal bei der lieben Betti von Happy Carb vorbei, sie hat dort ein leckeres Rezept mit einer Vanillecreme und […]

Vera
Gast
Vera
28. August 2016 11:50

Hallo Betti,
da ich bei dieser Hitze keine Lust hatte, für das Frühstück eines deiner Teilchenrezepte zu backen, gab es heute diese Pancakes. Geschmacklich sind die ja wirklich eine Wucht!!!
Aber optisch wirkte es eher wie ein Küchenunfall *lach*. Als die Pancakes unten dunkel waren, und es höchste Zeit zum wenden war, war oben alles noch völlig flüssig, d.h. ein sauberes wenden war kaum möglich. So musste ich die Pancakes mehrmals wenden, damit der Teig richtig durch war – was die Optik nicht unbedingt verbesserte. Anfangs hatte ich den Herd auch zu hoch eingestellt, aber selbst Stufe 3 von 9 war eigentlich noch zu viel. Als Fett hatte ich eine Mischung aus Butter und Kokosöl, da dem Gatten zu viel Kokosöl nicht mundet.
Als er das Resultat sah, meinte er: “ah, es gibt Kaiserschmarrn” … genau so werde ich es künftig auch zu bereiten. Denn geschmacklich schreit es nach Wiederholung!!

Wir haben zu zweit übrigens locker das Rezept, was ja für 3 Personen ausgelegt ist, verdrückt 🙂

Petra Hergarten
Gast
Petra Hergarten
24. August 2016 17:28

Hallo Betti,
ich bin noch ganz neu im Low Carb Geschäft 🙂 und kenne mich mit den Kohlenhydraten noch nicht so aus. Und bei diesem Rezept finde ich keine Angaben dazu oder bin ich einfach nur ein bisschen blind oder doof????

Dori
Gast
Dori
12. August 2016 8:17

Hallo Betti!

Bin durch Zufall auf deine Seite gestoßen und suuuuper glücklich darüber! 🙂

Ich habe eine Frage, immer wenn ich mit Kokosmehl in der Pfanne etwas machen möchte dann ist der Teig erst bereit zum wenden von der Konsistenz her das er aber von unten schon sehr dunkel ist :/

Ich habe den Herd auf Stufe 3 von 10!!
Selbst dann noch …

Liegt das jetzt an dem Mehl, an mir oder daran das ich flüssigen Süßstoff verwendet habe???????

Hoffe du kannst mir helfen?!

Liebe Grüße
Dori

Jessi
Gast
Jessi
10. August 2016 22:06

Hallo Betty 🙂

Ich habe leider kein Kokosmehl zu Hause :/ kann ich stattdessen etwas anderes nehmen, aber so, dass es immer noch low carb ist ? Gehen zB gemahlene Mandeln ?

wpDiscuz