Low-Carb-Heidelbeerbödchen mit Mascarponecreme

Backen

Low-Carb-Heidelbeerbödchen mit Mascarponecreme
Low-Carb-Heidelbeerbödchen mit Mascarponecreme

Die Heidelbeeren tummeln sich in der Mascarponecreme…

Obstbodenform mit etwa 20-22 cm Durchmesser, ergibt 8 kleine Stücke

30 g Butter, geschmolzen
1 Ei, Größe M
25 g Erythrit
1 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
20 g Eiweißpulver Vanille
25 g Mandelmehl entölt
15 g Kokosmehl
1/2 TL Backpulver
100 ml Sahne

Für die Mascarponecreme:
25 ml Sahne
125 g Mascarpone (alternativ Frischkäse, wer es weniger mächtig mag)
75 g Quark, 20% Fett
30 g Puder-Erythrit, gesiebt
2 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit, gesiebt
1/4 TL Bourbon-Vanille, fein gemahlen
ca. 150 g frische Heidelbeeren, zum Belegen der Mascarponecreme

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die trockenen Mehle für den Teig mischen. Die Butter mit dem Ei vermengen und die Süßmittel (Erythrit und Stevia) unterrühren. Nun die trockenen Zutaten esslöffelweise untermischen und nach und nach die Sahne hinzufügen.

Den Teig in eine gefettete Form für kleine Obstböden geben (meine Küchenhelfer). Ich lege die Obstbodenform zusätzlich immer mit 1/4 Blatt Backpapier aus. Für 20-25 Minuten backen. Dann den Obstboden aus der Form lösen und abkühlen lassen.

Die Sahne, Mascarpone und den Quark mit den Süßmitteln und der Vanille verrühren. Die Creme auf dem Boden verteilen und dann die Heidelbeeren auf den Kuchen legen.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Mein liebstes Low-Carb-Backbuch.
Buch Mein liebstes Low-Carb-Backbuch

Die Nährwerte* pro Stück (von insgesamt 8):
Kalorien: 188 kcal
Kohlenhydrate: 3,3 g (0,3 BE)
Fett: 15,8 g
Eiweiß: 7,1 g

Guten Appetit

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

 

Werbung

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Linda
Linda

An alle Mamas und auch Nichtmamas: einen schönen Muttertag!
Und dank der lieben Betti gibts auch ein besondes leckeres Muttertagsbödchen😊!
Liebe Grüße
Linda

20190512_105413.jpg
Brina
Brina

Liebe Betti,

ich habe gerade mit Erschrecken festgestellt, dass es zu diesem absolut göttlichen Kuchen noch keinen Kommentar gibt. Das muss jetzt mal dringend geändert werden.
Ich habe diesen Kuchen in den letzten zwei Wochen drei Mal zubereitet. Zweimal spontan für Gäste und einmal nur für meinen Mann und mich.

Er schmeckt unheimlich lecker, besonders der Boden. Ich habe lange nach einer Alternative für einen klassischen Kuchen-/Biskuitteig gesucht und ihn endlich gefunden.

Gestern habe ich unter die Creme noch geschmolzene weiße Schokodrops (ohne Carbs) untergemischt. Damit hat sie mich etwas an den Blaubeer-Käsekuchen von Donal Skehans erinnert :).

Vielen Dank für deine ganze Mühe und die tollen Rezepte mit Gelinggarantie.

Ich verfolge deinen Blog schon sehr lange, schon lange, bevor das erste Buch rauskam und war immer schon fasziniert, wie gut abgestimmt deine Rezepte schmecken.
Deine Bücher stehen bereits alle in meiner Küche und werden brav nach und nach abgearbeitet.

Mach weiter so!!