Spitzkohlsalat mit Kräuter-Knoblauch-Garnelen

Fisch Salate, Soßen und Dips

Spitzkohlsalat mit Kräuter-Knoblauch-Garnelen

Zum Mitnehmen ins Büro würde ich vielleicht auf den Knoblauch verzichten…

2 Portionen

300g Partygarnelen
1 gepresste Knoblauchzehe, gefrorener Dill, Chiliflocken, Salz und Pfeffer, Olivenöl nativ extra, 1 EL Zitronensaft

1 Spitzkohl in schmale Streifen geschnitten
1 kleine rote Zwiebel in feine Würfel zerkleinert
150 g Griechischer Joghurt 10%
2 EL heller Balsamico-Essig
1 TL ganzer Kümmel
1 EL Olivenöl nativ extra
1 TL Erythrit, Salz und Pfeffer

Die Partygarnelen mit den Gewürzen, Knoblauch, Dill, Zitronensaft und dem Olivenöl mischen und mehrere Stunden gut durchziehen lassen.

Den geschnittenen Spitzkohl in einem Sieb in der Spüle 2 x mit kochendem Wasser übergießen und gut abtropfen lassen. Die Bestandteile des Salatdressings mischen (Joghurt, Balsamico, Zwiebel, Erythrit, Olivenöl, Kümmel, Salz, Pfeffer). Kohl und Dressing in einer verschließbaren Schüssel mischen und im Kühlschrank mehrere Stunden durchziehen lassen.

Den Spitzkohlsalat gemeinsam mit den Garnelen anrichten.

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Spitzkohlsalat mit Kräuter-Knoblauch-Garnelen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Beate aus Garbsen
Beate aus Garbsen

Liebe Betti, diesen Kohl hab ich jetzt schon ein paar Mal gemacht (weil’s einfach lecker ist!), dass ich das hier jetzt auch endlich mal Kund tun will. Er gehört u.a. zu meinen Lieblingssalaten, schwupp-die-wupp hab ich immer was Köstliches für 2 Tage im Job zu mittag. Macht satt und schmeckt! Mach mir gleich auch wieder 2 Portionen.
Liebe Grüße!

Silke Meuter
Silke Meuter

Hallo Betti,
der Salat ist super lecker….. Weißkrautsalat kennt man ja, aber Spitzkohl war schon ein Experiment. Ist aber gut gelungen. Danke auch für dieses Rezept!!!!

Gisela
Gisela

Hallo Betti, ich habe mich gerade an Deinen Spitzkohlsalat gemacht:das
geht schnell, abgesehen vom Marinieren und schmeckt super!
Ich habe ihn mit einer kleinen Variante zubereitet:den Spitzkohl nicht mit kochendem Wasser übergossen, sondern roh mit allen Dressingzutaten ausser Joghurt mit blossen Händen geknetet, bis derKohl weich ist und sich mit den Zutaten verbunden hat. Das macht mitkochenden Ehemännern und Kindern einen wahnsinnigen Spass und die Vitamine bleiben drin. Viele Grüsse Gisela

Uli
Uli

Hallo Betti,
habe gerade den Salat gegessen, einfach mit Nordseekrabben. Hatte von den Kohlrouladen noch Weisskohl übrig und habe den dafür genommen. Da ich Krabben gerne mit Remoulade esse, habe ich in meine Portion noch einen Teel. leichte Mayo gegeben. Bei uns ist ganzjährig Grillsaison, da werde ich den “Krautsalat” noch öfter machen.
Echt lecker!!!
L.G.
Uli

Anonym
Anonym

Super lecker gabe es heute

wpDiscuz