Low Carb Quiche Lorraine

Backen

Low Carb Quiche Lorraine

Der herzhafte Lothringer Kuchen ist ein Klassiker der französischen Küche…

4 Portionen / 1 Quicheform oder Springform mit 25-26 cm Durchmesser

Für den Mozzarella-Teigboden:
125 g Mozzarella, 45% Fett, in kleine Würfel geschnitten
40 ml Olivenöl nativ extra
50 g Mandelmehl nicht entölt (und bei)
50 g Gold-Leinsamenmehl entölt
1 Ei, Größe M
1 TL Salz
1 TL Backpulver
1/2 TL Guarkernmehl

Für die Eier-Speck-Füllung:
200 g Schinkenspeck oder Bacon, in kurze Streifen geschnitten
3 Eier, Größe L, zu Rührei verquirlt, mit Salz und Pfeffer gewürzt
200 g Schmand, 24 % Fett
75 g Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
100 g Gruyère-Käse, fein gerieben
Salz und Pfeffer

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Das Olivenöl, die Mozzarella-Würfel und das Ei mit einem Pürierstab zu einer Creme pürieren und diese in eine Rührschüssel geben. Die trockenen Zutaten für den Teig in einer kleinen Schüssel vermischen und dann esslöffelweise in die Mozzarella-Creme rühren. Den Teig mindestens 5 Minuten ruhen lassen, besser noch eine Stunde im Kühlschrank kühlen, dann gewinnt er an Konsistenz.

Anschließend den Teig in der Quiche Form oder der Springform verteilen. Auf den Boden der Form mache ich immer Backpapier, dann löst sich der Quiche hinterher besser. Den Boden nun ohne Füllung für etwa 15-18 Minuten vorbacken lassen.

In der Zwischenzeit den Schmand, die Eier, den Schinkenspeck und den geriebenen Käse, die Frühlingszwiebelringe mischen. Wenn der vorgebackenene Teig soweit ist, dann diesen aus dem Ofen holen und die Mischung darauf verteilen. Nun den Quiche Lorraine zurück in den Ofen stellen und für weitere 30-35 Minuten backen. Bei Bedarf etwas Alufolie auf die Quiche legen, wenn diese zu dunkel wird.

Der herzhafte Quiche schmeckt warm und kalt und das zu jeder Jahreszeit. Ein Salat als Beigabe rundet das Gericht ab, dann reicht der doch eher gehaltvolle Quiche Lorraine auch für 5 Portionen.

Der leckere Teigboden lässt sich natürlich auch mit einer anderen Füllung herzhaft kombinieren.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Fastfood- und Partyrezepte Low Carb.
Buch Fastfood- und Partyrezepte Low Carb

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 662 kcal
Kohlenhydrate: 5,6 g (0,5 BE / 0,6 KE)
Fett: 52,8 g
Eiweiß: 39,1 g

Guten Appetit


Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz sowie Einschränkungen findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung
Bei Xucker.de einkaufen

6 Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
Bild 0
 
Bild 1
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
Zeige neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Sylvia
Sylvia

Hallo Betti,
Quiche low carb, ich hatte ein bischen Bange vor dem Boden aber….. super gut und lecker. Ich musste etwas modifizieren, da ich nur dunkles Leinmehl hatte und es schmeckt super gut. Auch die Familie war erstaunt. Dazu gab es einen Salat und alle waren satt. Danke für das tolle Rezept und besonders für den „Boden“ . Grüße von der Küste.

Ela
Ela

Hi Bettilein, haben das lange Wochenende heute mit diesem leckeren Kuchen und einem schönen Gläschen Weisswein eingeläutet. Nee, wat war dat lecker!! Ganz lieben Dank für dieses geniale Rezept, das wird’s öfter geben 😜

Euch einen schönen Feiertag; hoffe, bei euch ist auch so tolles Wetter gemeldet?

Dicken Drücker,
Ela

Anonym
Anonym

Hallo Betti, gibt es zum Gold Leinsamenmehl eine Alternative?
Liebe Grüße
martina