Werbung

Erdbeer-Schmandkuchen

Backen

Erdbeer-Schmandkuchen

Ein kleiner feiner Erdbeerkuchen…

1 Springform mit 18 cm Durchmesser / ergibt 8 kleine Stücke

250 g Schmand, 20% Fett
1 Ei, Größe L
25 g Kokosmehl
35 g Eiweißpulver Vanille
30 g Puder-Erythrit
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Guarkernmehl (Messlöffel – meine Küchenhelfer)
1/4 TL gemahlene Bourbon-Vanille oder Vanille-Erythrit
30 g Schokodrops zuckerfrei weiss (können auch weggelassen werden, sind aber sehr lecker)
100 g frische Erdbeeren, in Scheiben geschnitten
10 g Butter, zum Fetten der Form

Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die trockenen Zutaten (außer den Schokodrops) vorweg in einer Schüssel mischen.

In einer Rührschüssel den Schmand mit dem Ei verrühren und dann die trockene Mischung esslöffelweise unterrühren. Zum Schluss noch die weißen Schokodrops untermischen.

Den Boden der kleinen Springform mit Backpapier auslegen und den Rand mit Butter fetten. Den cremigen Teig in die Form füllen und die Erdbeerscheiben verteilen. Den Kuchen nun für 25 Minuten backen und dann abkühlen lassen.

Die Nährwerte* pro Stück (von insgesamt 8):
Kalorien: 136 kcal
Kohlenhydrate: 2,9 g
Fett: 10,1 g
Eiweiß: 6,3 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low Carb Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Erdbeer-Schmandkuchen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Michaela
Michaela

Mal wieder ein tolles, schnelles Rezept. Einmal mit Erdbeeren gebacken und einmal mit Erdbeeren und Rhabarber (war grad reif). Darf ich ab jetzt öfter machen 😉
Liebe Grüße, Ela

Bea
Bea

Saulecker! Und so einfach 😊Mangels Erdbeeren mit Heidelbeeren gebacken; auch gut.

G.S-A
G.S-A

Hallo Betti,
zu lecker, sah dein Kuchen mit den Erdbeeren aus….HHHMMM!!!
Da habe ich doch mal schnell das Förmchen ausgepackt und nach gebacken, allerdings abgewandelt.
Da ja nun Rhabarberzeit ist und dieser so super wenige Kohlehydrate hat, dachte ich mir, versuche ich es erst einmal damit.
Habe ihn ehrlich gesagt noch nicht probiert, wollte ihn aber schon einmal zeigen.
Sorry, für den ausgefransten Rand, aber irgendwie habe ich ihn wohl nicht dick genug eingefettet 🙁
Er kühlt noch ab, aber sobald das genügend geschehen ist, wird er verschmaust 🙂
Liebe Grüße
Gaby

IMG_3132.JPG
IMG_3131.JPG
Mel
Mel

Hallo Betti,
Dein Kuchen sieht sehr lecker aus. Gern würde ich ihn nachbacken. Ich habe nur eine 26 er Form, d.h. Muss ich wohl mehr Kuchen backen. Kann ich die Mengen einfach verdoppeln? Wenn ja, wie lange müsste dieser ca. dann im Backofen bleiben?

Viele Grüße und schönes Wochenende
Mel

S. Marletta
S. Marletta

Das hört sich mal super lecker an und ich würde den Kuchen gerne nachbacken, doch leider habe ich kein Guarkernmehl. Was kann ich den alternativ verwenden? Liebe Grüße.

wpDiscuz