Knoblauchbutter-Scones

Backen

Knoblauchbutter-Scones

Low Carb Knoblauchbutter-Scones! Unverschämt lecker und der Renner auf jeder Party oder zum Grillen…

2 Portionen / 8 kleine Scones

Mozzarella-Teig
125 g Mozzarella 45% Fett in kleine Würfel geschnitten
50 g Butter
1 Ei Größe L
2 Knoblauchzehen gepresst
2 EL gemischte Kräuter (frisch oder gefroren)
60 g Mandelmehl nicht entölt
30 g Kokosmehl
1 TL Salz
1 TL Backpulver
1/2 TL Guarkernmehl

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Ein Blech mit Backpapier vorbereiten.

Die trockenen Zutaten gut in einer Schüssel vermischen.

Die Butter, den Mozzarella und das Ei in einen hohen schmalen Behälter geben und mit einem Pürierstab gut zu einem Brei pürieren. Die Masse mit dem Knoblauch und den Kräutern in eine Rührschüssel geben und die trockene Mischung esslöffelweise unterrühren. Am Ende den Teig in etwas Frischhaltefolie hüllen und für 1-2 Stunden kühlen lassen.

Nun den Teig auf etwas Backpapier wie einen runden Kuchen von ca. 3-4 cm Höhe verteilen. Den rohen Teigkuchen in 8 Kuchenstücke zerteilen und auf das vorbereitete Backblech legen.

Jetzt nur noch für 20-25 Minuten goldbraun backen. Schmeckt frisch, noch lauwarm am besten.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Ratzfatz Low Carb gekocht.
Buch Ratzfatz Low Carb gekocht

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Irene
Irene

Liebe Betty
Diese Scones gab’s heute bei uns zum ersten Grillabend dieses Jahres. Als Kräuter habe ich nur frischen Bärlauch genommen, der wächst massenweise bei uns am Waldrand. Die Scones wurden dadurch ganz grün und haben super geschmeckt. Perfekt zu den Spareribs!
Im Sommer werde ich sie mal mit frischem Koriandergrün probieren, das gibt dann einen asiatischen Touch.
LG, Irene

Katrin
Katrin

Liebe Betty,
ich bin seit 6 Wochen ein Riesen Fan deiner Seite.
Deine Rezepte haben mir unzählige neue Möglichkeiten eröffnet und mir damit eine langfristige Ernährungsumstellung ermöglicht. Alles woran andere Diäten immer gescheitert sind, kann ich nun ersetzen und mir fehlt Nichts!
Grade beim Frühstück und bei Backwaren hatte es letztendlich immer gescheitert, da ich nie zufriedenstellende Alternativen fand.
Nun bin ich seit 6 Wochen eisern dabei und meine Klamotten schlabbern, der Bauch ist nicht mehr aufgebläht ich fühle mich super UND habe NIE Hunger.
Meine Favoriten sind: diese wunderbaren Knoblauch Scones (die man super auf Vorrat backen und einfrieren kann),
die Müsliriegel, die Schokoladen Berge, die Schmandküchlein mit Beeren, die Pancakes mit Vanille Creme und der Flammkuchen Caprese.
Ich werde mich noch weiter durch kochen und backen aber allein mit diesen tollen Sachen kann ich meinen essensplan super gestalten und ergänzen und es fehlt mir nichts.
Somit ein dickes Dankeschön an dich, liebe grüße aus München, Katrin.
Ps: ich backe nebenbei grade Scones und zwar die doppelte Menge zum Einfrieren.
So sind die nächsten Grillabende gesichert. 🙂

Karin
Karin

Supi. Dann werde ich mal am Wochenende testen. Schinken-Käse-Quiche mit Brokkoliröschen. Bin schon sehr gespannt und freu mich. Falls du eine Idee für einen Pie-Teig hast, ich experimentiere grade mit Lowcarb-Béchamel aus weißem Gemüse und würde so gerne mal wieder Hähnchen-Pie essen. Ist nicht so einfach das Rezept nach Lowcarb umzustellen. ;-((

Karin
Karin

Hallo, liebe Betti.

Hast du schon mal ausprobiert, ob man die Produkte aus deinem Mozzarella-Teig einfrieren kann? (Vor allem Scones und Wurstschnecken) Wollte mal ausprobieren, ob der Teig mit meinem Lieblings-Quiche passt. Gebe dann Rückmeldung.

LG

Karin

Andrea
Andrea

Liebe Betti,

ich stehe vor einer riesen Herausforderung: im Kindergarten meiner Tochter wird die Praktikantin verabschiedet. Als Geschenk soll sie ein vegetarisches Rezept von jedem Kind bekommen. Meine Tochter steht total auf Oliven. Das brachte mich dann auf die Idee, Knusperoliven (gefüllte Oliven in Mürbeteig) für sie zu backen. Der Teig aus dem ursprünglichen Rezept hat mich nicht so richtig überzeugt (langweilig fad) und ist schon mal gar nicht Low Carb. Jetzt kam mir die Idee, Deine Knoblauchbutter-Scones einfach zu kleinen Kügelchen zu formen und da dann die gefüllte Olive hinein zu drücken. Alles backen und schwupps habe ich Knusperoliven mit viel besserem Geschmack. Das unbefriedigende Originalrezept mag ich natürlich nicht an die Praktikantin weiter geben. In Deine Scones gehören Mandelmehl und Kokosmehl. Beides habe ich Zuhause aber die Praktikantin (die sich vegetarisch aber nicht Low Carb ernährt) bestimmt nicht. Könnte ich die beiden Mehle durch gemahlene Mandeln ersetzen? Ich möchte ihr das Knusperolivenvergnügen nicht durch vorherige Bestellung von speziellen Mehlen erschweren. Und darf ich Dein Rezept überhaupt an den Kindergarten weitergeben? Gerne verweise ich im Knusperolivenrezept auf Deinen Blog. Ein Hoch auf Deinen Mozzarella-Teig! Der ist – nicht nur in diesem Fall – wieder die perfekte Lösung!

Liebe Grüße!!
Andrea