Deftige Spinatquiche

Backen Fleisch

Deftige Spinatquiche

In der Spinatquiche kringeln sich ganz frech deftige Bratwürste…

4 Portionen / 1 Quiche mit 25-26 cm Durchmesser

Mozzarella-Teig
125 g Mozzarella mit 45% Fett in kleine Würfel geschnitten
50 g Butter
50 g Mandelmehl nicht entölt
30 g Kartoffelfasern
1 Ei Größe L
1 TL Salz
1 TL Backpulver
1/4 TL Guarkernmehl

Zusätzlich
4-5 lange dünne grobe rohe Bratwürste
400 g gefrorener gehackter Spinat aufgetaut und das Wasser gut ausgedrückt
3 Eier Größe M
100 g Frischkäse
50 g Old Amsterdamer Käse (oder anderer würziger Käse) fein gerieben
Salz und Pfeffer, Muskatnuss

Alternativ geht natürlich auch der Haferkleie-Boden aus dem Zwiebelkuchen-Rezept.

Den Backofen auf 185 Grad Umluft vorheizen.

Die trockenen Zutaten gut in einer Schüssel vermischen.

Die Butter, den Mozzarella und das Ei in einen hohen schmalen Behälter geben und mit einem Pürierstab gut zu einem Brei pürieren. Die Masse in eine Rührschüssel geben und die trockene Mischung esslöffelweise unterrühren. Am Ende den Teig in etwas Frischhaltefolie hüllen und für 1-2 Stunden kühlen lassen. Nun den Teig in der Quiche Form oder einer Springform verteilen. Auf den Boden der Form mache ich immer Backpapier, dann löst sich der Quiche hinterher besser. Den Boden für 15 Minuten vorbacken lassen

Für die Füllung den Spinat, den geriebenen Käse und den Frischkäse mit den Eiern verrühren. Würzig abschmecken. Dann den vorgebackenen Teig aus dem Ofen holen und die Spinatmischung darauf verteilen. In den Spinat die Bratwürste legen und das dann so zurück in den Ofen für weitere 30 Minuten.

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "Deftige Spinatquiche"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Simone
Simone

Boah, ich habe gerade mit diesem Teig eine Lauch-Quiche gebacken. Bisher habe ich immer deinen Teig mit der Haferkleie genommen. War auch gut, aber immer relativ dick und nicht so gut auf dem Blech zu verteilen. Jetzt musste ich doch den Mozzarella-Teig auch mal probieren. Und ich muss sagen – absolut klasse! Einfach, wenige Zutaten und sehr schmackhaft. Wird mein neuer Quiche-Teig!!! Danke! 😘

Silke
Silke

Liebe Betti,
meine Spinatwoche ist nun abgeschlossen 🙂 Es war wieder sooooooooooo lecker! Danke für das Rezept!
Lieben Gruß Silke

Michaela
Michaela

Liebe Betti, was für eine leckere Quiche! Mein Besuch war aus dem Häuschen und ich freue mich jetzt schon auf den Rest, der im Kühlschrank wartet. Eine weitere geniale Idee und ich sage wieder: Vielen Dank fürs austüfteln und kostenlos teilen!

Ute
Ute

Hallo Betti,

bei uns war heute wieder Happy-Carb-Essen angesagt:
Es gab Quiche Lorraine mit diesem wahnsinnigen Mozzarellateig (ratzfatz im Thermomix) und Röstbrokkoli dazu!
Estremst lecker!!
Mein Mann will mir aber einfach nicht glauben, dass der Mozzarella im Teig ist und nicht als Boden dient!!

LG Ute

Anonym
Anonym

Hallo Betti,
Die Quiche ist absolut lecker.
Habe statt Kartoffelfasern,20g Flohsamenschalen genommen,ging super.

LG Jasmin

wpDiscuz