Lauch-Bratwurst-Cannelloni

Fleisch

Lauch-Bratwurst-Cannelloni

Italienisch für deutsche Anfänger…

4 Portionen

6 große lange Stangen Lauch
6 lange dünne grobe Bratwürste halbiert (vom Metzger des Vertrauens)
150 g roher Schinken in Würfel
400 ml geschälte Tomaten gehackt
50 g Tomatenmark
50 ml Ketchup light
100 g Frischkäse
1 Zwiebel gehackt
150 g frisch geriebenen Käse nach Geschmack (wir hatten mittelalten Gouda)
Gemischte getrocknete italienische Kräuter (Rosmarin, Thymian, Salbei, Oregano…)
Salz, Pfeffer, Olivenöl nativ extra
2 TL Erythrit

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen

Die Lauchstangen oben und unten abschneiden, waschen und halbieren. Die halbierten Lauchstangen längs aufschneiden, das Innenleben herausnehmen und dafür eine halbe Bratwurst hineinlegen. Es sollten noch 3-4 Blätter um die Wurst herum sein. So mit allen Lauchstangen und Bratwürsten verfahren.

Das entfernte Innenleben der Lauchstangen in Ringe schneiden.

In einem beschichteten Topf das Olivenöl erhitzen. Die Zwiebel glasig dünsten und dann die Schinkenwürfel und den Lauch mit anbraten. Die geschälten Tomaten, das Tomatenmark und den Ketchup hinzugeben. Mit den Würzmitteln kräftig würzen und 5-10 Minuten köcheln lassen. Den Frischkäse und das Erythritol unterrühren.

In eine Auflaufform einen Teil der Tomatensoße geben und darauf die Lauch-Bratwurst-Cannelloni legen / stapeln. Dann den Rest der Soße darüber gießen und verteilen. Mit Käse bestreuen und für 1 Stunde in den vorgeheizten Ofen damit. Nach 30 Minuten mit Alufolie abdecken.

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

43 Kommentare auf "Lauch-Bratwurst-Cannelloni"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Kerstin
Kerstin

Hallo liebe Betti,

gestern habe ich deine Bratwurst-Cannelloni nachgekocht. Geschmacklich wirklich hervorragend, nur ich hatte das Problem, dass die Lauchstangen wie hier auch schon geschrieben wurde, ziemlich zäh waren und auch mit einem guten Messer fast nicht klein zu kriegen waren. Wir haben dann halt nur die Bratwürste mit dem Gemüsebett was unten drunter war und der oben aufliegenden Käseschicht gegessen. Nachdem Essen habe ich mir dann noch die Mühe gemacht und die zähen Lauchstangen mit einem gutem Messer klein geschnitten und nochmal für ca. 20min weich gekocht, ich hatte noch Bratwürste und Gemüse übrig, da gibt’s morgen Abend dann Bratwürste im Gemüse-Lauchbett mit Käse überbacken.
Hast Du vielleicht eine Alternative anstatt Lauchstangen?

liebe Grüße
Kerstin

Sandra
Sandra

Soo….nachdem die Spargel-Carbonara ein wirklich voller Erfolg war….auch meinem Freund hat es super lecker geschmeckt und es wird sicher noch ein paar Mal in der Spargelzeit auf dem Plan stehen, habe ich mich gestern an die Lauch-Bratwurst-Cannelloni gemacht….und es war SPITZE!!! So schnell und einfach zu machen und dennoch MEGA LECKER !!! Gerne suche ich mir weitere tolle Rezepte von Deiner Seite und sage DAAAAANKEEEEE!!! 🙂

LG
Sandra

trackback

[…] verspreche, es lohnt sich! Und bei den Rezepten wirst Du bestimmt auch fündig. Versprochen. Bettis Lauch-Canneloni und die Tex-Mex-Paprika sind hier (unter anderem) auch schon auf den Tellern […]

Patty
Patty

Hallo liebe Betti,

ich habe es heute nachgekocht – unglaublich super, super lecker!!!

Respekt und Daumen hoch zu Deinem Erfolg, ich bin nah am Wasser gebaut und habe beim Lesen von Deinem Block etwas geweint – weil ich mich so für Dich gefreut habe.Mach weiter so 🙂

LG
Patty

strickerella

Heute nachgekocht und für seeeeeeeeehr lecker befunden 🙂 Sogar mein Liebster, der nicht so der arge Gemüsefan ist, hat es gegessen. Ich habe auch den Ketchup weggelassen und statt der Dosentomaten frische Tomaten verwendet und noch etwas Knoblauch dazu. Damit der Liebste nicht so viel Gemüse sieht, habe ich die Soße etwas püriert 🙂
Liebe Grüße
Sabine

wpDiscuz