Frühlingsrollenpfanne Chinatown

Fleisch

Frühlingsrollenpfanne Chinatown

Frühlingsrollenfüllung in großem Pfannenstil…

3 Portionen

15 g Kokosöl (und bei)
300 g Hähnchenhackfleisch, aus der Keule
600 g Spitzkohl, in Streifen geschnitten
150 g Karotte, in Stifte geschnitten
200 g Champignons, in Scheiben geschnitten
150 g rote Paprika, in Würfel geschnitten
2 EL Sojasoße hell
1 TL dunkles Sesamöl
1 TL Ingwer, frisch gerieben
2 TL Yaconsirup (und bei) oder Kokosblütensirup (und bei)
1 TL Sambal Oelek
3 TL Schwarze-Bohnenpaste mit Knoblauch
100 g knackige Bohnensprossen
75 g Frühlingszwiebel, in Ringe geschnitten
30 g Cashew-Kerne, gehackt
Salz und Pfeffer

Einen großen Topf oder Wok mit dem Kokosöl erhitzen und das Hackfleisch krümelig anbraten.

Dann das Gemüse bis zur Paprika zufügen und alles unter Rühren für 2-3 Minuten braten. In der Zwischenzeit die Würzmittel mit einem Schneebesen verrühren und anschließend gemeinsam mit den Bohnensprossen zur Hackpfanne geben.

Alles zusammen für 2-3 Minuten bissfest braten und am Ende die Frühlingszwiebelringe und die gehackten Cashews untermischen. Zum Schluss die Frühlingsrollenpfanne  mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Ratzfatz Low Carb gekocht.
Buch Ratzfatz Low Carb gekocht

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 3):
Kalorien: 392 kcal
Kohlenhydrate: 21,9 g (1,8 BE / 2,2 KE)
Fett: 18,6 g
Eiweiß: 31,3 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz sowie Einschränkungen findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung

7
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
Zeige neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Caro
Caro

Liebe Betti, was hast Du denn da wieder gezaubert. Das schmeckt ja sowas von lecker…. Ich musste nur ein wenig improvisieren, da ich diese Bohnenpaste und helle Sojasoße nicht bekommen hatte. Dafür habe ich etwas Reisessig und Knoblauchpulver dazugegeben. Obwohl Eigenlob ja bekanntlich stinkt, aber die Würzmischung habe ich, für unseren Geschmack, so gut hinbekommen, dass ich nichts mehr nachwürzen musste. Es war ein rundum gelungenes asiatisches Gericht und ist bei der gesamten Familie gut angekommen. Ich hatte noch den Vorschlag gemacht mit Stäbchen zu essen, aber mein Sohn meinte, er möchte nicht „verhungern“ 😉😊. Danke für Deine tolle Idee. LG und noch einen schönen Restsonntag wünschen Dir und Deiner Familie Caro und Familie.

Tanja
Tanja

Das hört sich so lecker an. Leider bekomme ich nirgends die Bohnenpaste. Ist die Paste scharf? Kann ich das ausgleichen? War in 4 verschiedenen Geschäften und hatte leider kein Glück.
Liebe Grüße
Tanja

Claudia
Claudia

Liebe Betti,
heute habe ich das leckere Rezept nachgekocht. Habe alle Zutaten im Supermarkt bekommen. Allerdings habe ich Hähnchenbrust ganz klein geschnetzelt. Es schmeckt echt chinesisch. Kann man die Bohnensauce durch irgend etwas anderes ersetzen, denn leider ist so ein Glas nur 2 Wochen im Kühlschrank haltbar. Da muss man ja viel und oft chinesisch kochen😉.
Danke für deine Mühe
Liebe Grüße Claudia