Happy Carb Bücher

Auberginen-Pizza Toskana

Fleisch

Auberginen-Pizza Toskana

An mir ist wirklich eine italienische Mamma verloren gegangen…

2 Portionen

900 g Aubergine
100 g Pesto Rosso (ich verwende das von der Fattoria la Vialla mit gutem Olivenöl)
80 g Italienische Fenchelsalami in hauchdünne Scheiben geschnitten
100 g mittelalter Gouda gerieben

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Jede der Auberginen in 3-4 längliche Scheiben schneiden. Mit einem Messer die Auberginenscheiben mit dem Pesto Rosso bestreichen und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Für 25 Minuten backen.

Dann die Auberginen aus dem Ofen nehmen und die Fenchelsalami auf die vorgebackenen Scheiben legen. Nun noch den geriebenen Käse darüber verteilen. Erneut für 10 Minuten rein damit in den Ofen. Fertig!

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 2):
Kalorien: 580 kcal
Kohlenhydrate: 11,1 g (0,9 BE)
Fett: 47,3 g
Eiweiß: 25,7 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion.

32 Kommentare auf "Auberginen-Pizza Toskana"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Effka
Effka

Liebe Betti,

ich habe das Rezept eben bei Dir entdeckt und habe ein sehr ähnliches Gericht schon seit längerer Zeit regelmäßig im Ofen.
Ich backe alles auf einmal, das klappt – zumindest in meinem Ofen – auch und spart, denke ich, Zeit und Mühe.
Deshalb schreibe ich es hier – ich habe hier schon so viele tolle Tipps bekommen, da mag ich auch mal etwas beisteuern.

Ich schneide die Aubergine in runde Scheiben, lege sie auf ein Blech mit Backpapier, bestreiche die Scheiben dann mit Olivenöl.
Darauf lege ich eine dünne Scheibe frische Tomate.
Darauf kommt eine Scheibe Salami oder alternativ Schinkenwürfelchen,
darauf etwas kohlehydratarme Tomatensoße (weil ich mal gelesen habe, daß man auf geräuchteres Fleisch keinen Käse direkt legen soll wenn man überbackt).
Als letztes geriebener Käse oder auch eine Scheibe Käse.
Für ca. 20 – 30 Minuten in den Ofen bei ca. 180 Grad und so lange backen bis die Auberginenscheiben durch sind und der Käse lecker überbacken aussieht.

Das hat bei uns schon vielen Gästen geschmeckt. Und daß es Lowcarb ist, darüber rede ich oft gar nicht …

Und allen viel Erfolg und Dir, liebe Betti, vielen vielen Dank für die vielen schönen Rezepte und Anregungen hier.

Effka

Silvi
Silvi

Liebe Betti,
ist das lecker!!! Ich habe es schon wirklich oft „gekocht“ und liebe es! Ich wechsele gerne die Käsesorten und die Salami braucht es aber nicht, lieber die vegetarische Version! 8 )
Liebe Grüße, Silvi

Cäcilia
Cäcilia

Super lecker 🙂 Danke für das Rezept.

Marion
Marion

Da gibt es nur nur eins zu sagen: Genial 😋👌
LG Marion

Genussspecht.net
Genussspecht.net

Liebe Betti!
Herzlichen Dank für die Anregung, ich habe eine vegetarische Variante draus gemacht und bin hellauf begeistert. Das ist eine supergesunde und auch flotto Alternative zu Pizzaschiffchen und -baguettes; ich LIEBE sie. Sowas von köstlich!

https://genussspecht.net/2016/05/04/ueberbackene-melanzani-schiffchen/

Melanzani ist ja sowieso genial, ich koche gerne und oft damit.
Viele liebe Grüße
Katharina