Saftiger Kirsch-Marmorkuchen

Backen

Saftiger Kirsch-Marmorkuchen

Eine fruchtige Variante des marmorierten Klassikers…

Springform mit 18 cm Durchmesser / 8 Stücke

Für den hellen Teig:
75 g Butter, weich
2 Eier, Größe M
50 g Erythrit (und bei)
2 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
100 g Mandelmehl nicht entölt (und bei)
30 g Eiweißpulver Vanille (und bei)
1 TL Backpulver
etwas Butter zum Fetten der Form
100 g TK-Sauerkirschen, ungezuckert

Für den dunklen Teig:
20 g Kakaopulver (und bei)
1 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
50 ml Milch

Für das Finish:
2 TL Puder-Erythrit (und bei), zum Bestäuben des Kuchens

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die weiche Butter mit den Eiern und den Süßmitteln mischen. Die restlichen trockenen Zutaten bis einschließlich dem Backpulver vorweg mischen und dann esslöffelweise unter die süße Buttercreme rühren. Eine kleine Springform mit Backpapier auslegen und den Rand mit Butter fetten. Die Hälfte des Teiges in Klecksen hineinfüllen. Die Hälfte der gefrorenen Sauerkirschen auf den hellen Teig in der Backform streuen.

Zum in der Schüssel verbliebenen hellen Teig nun das Kakaopulver, einen Teelöffel Stevia-Streupulver mit Erythrit und die 50 ml Milch geben und alles zusammen zu einem dunklen Teig verrühren.

Den dunklen Teig nun in Klecksen auf dem hellen Teig verteilen und die restlichen TK-Sauerkirschen auf den Teig streuen. Anschließend mit einer Gabel spiralförmig von oben nach unten durch den Teig gehen, damit sich das typische Marmorkuchenmuster ergibt.

Dann den Kuchen für 45 Minuten im Backofen backen. Bei Bedarf zwischendurch mit etwas Folie abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird.

Nach dem Backen aus der Form nehmen und auf einem Kuchrost abkühlen lassen. Wenn der Kuchen lauwarm ist, diesen mit etwas Puder-Erythrit bestäuben.

Ich liebe Marmorkuchen in allen Varianten und diese mit den Sauerkirschen stand schon vor 25 Jahren hoch im Kurs. Dabei ist mir aufgefallen, wie stabil eigentlich mein Geschmack über all die Jahre geblieben ist. Natürlich sind neue Lieblingsgerichte hinzugekommen, aber was ich schon immer gerne mag, schmeckt mir auch heute noch gut. Weshalb auch ein komplettes Umpolen der Geschmacksnerven und der Essgewohnheiten nie funktioniert hätte und Low Carb für mich die optimale Ernährung ist.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Mein liebstes Low-Carb-Backbuch.
Buch Mein liebstes Low-Carb-Backbuch

Die Nährwerte* pro Stück (von insgesamt 8):
Kalorien: 203 kcal
Kohlenhydrate: 2,9 g (0,2 BE / 0,3 KE)
Fett: 16,8 g
Eiweiß: 8,8 g

Guten Appetit

Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung
Bei Xucker.de einkaufen

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
Kommentare dieses Artikels abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
10 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen