Low-Carb-Waffeln mit heißen Himbeeren

Backen

Low-Carb-Waffeln mit heißen Himbeeren

Nach Jahren der Abstinenz, habe ich endlich wieder das Waffeleisen ausgekramt…

3 Portionen

Für die Waffeln:
200 g Griechischer Joghurt mit 10% Fett
4 Eier Größe M
50 g Mandelmehl entölt (und bei)
50 g Eiweißpulver Vanille (und bei)
3 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
1 TL Backpulver
25 g Kokosöl (und bei), geschmolzen, zum Fetten des Waffeleisens

Für die heißen Himbeeren:
150 g TK-Himbeeren
1 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
1 MSP Xanthan oder Guarkernmehl

Für die süße Vanillesahne:
150 g Schlagsahne mit
1 TL Vanille-Erythrit oder gemahlener Bourbon-Vanille (und bei)
1-2 TL Stevia-Streupulver, mit Erythrit (und bei) steif schlagen

Die Himbeeren aufkochen (Herd oder Mikrowelle) und das Stevia unterühren. Das Xanthan bzw. Guarkernmehl mit einem Schneebesen untermischen.

Für den Waffelteig den Joghurt mit den Eiern verrühren und die trockenen Zutaten esslöffelweise untermischen. Das Waffeleisen auf mittlere Hitze aufheizen und mit Kokosöl bepinseln. Den cremigen Teig ins Eisen geben und nach Gerätebeschreibung backen. Wir haben ein belgisches Waffeleisen und da brauchte es etwa 4-5 Minuten.

Die heißen Himbeeren mit der süßen geschlagenen Sahne zu den Low-Carb-Waffeln genießen.

Ein Waffelgelage ersetzt eine komplette Mahlzeit. Aber das sehr lecker!

Dieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Kochbuch Mehr Low-Carb-Lieblingsrezepte.
Buch Mehr Low-Carb-Lieblingsrezepte

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 3):
Kalorien: 538 kcal
Kohlenhydrate: 9,5 g (0,8 BE / 1,0 KE)
Fett: 39,0 g
Eiweiß: 33,6 g

Guten Appetit

Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz sowie Einschränkungen findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung
Bei Lizza.de einkaufen

61 Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
Bild 0
 
Bild 1
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
Zeige neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Ulrike
Ulrike

Liebe Bettina,
Ich bin schon lange Abonnentin deines Newsletters, vielen,vielen Dank für die zahlreichen Rezepte,die ich schon bekommen habe. Leider habe ich eine Milchunverträglichkeit, zudem kann ich Eiweiß in großen Mengen nicht vertragen. Leider werden beide Lebensmittel sehr häufig eingesetzt. Milchprodukte kann ich in den meisten Fällen ersetzten, hast du einen Tipp für die von dir verwendeten Eiweisspulver?
Ich bin für jeden Hinweis dankbar.
Liebe Grüße Ulrike

Anonym
Anonym

Hallo Betti,
Nach langem hin und her hab ich mir nun das Domo Waffeleisen bestellt!
Deine Waffel sahen einfach zu köstlich aus.
Sie haben der ganzen Familie geschmeckt! Vielen Dank für deinen tollen Blog
Gruß Maihasi

Alex
Alex

Liebe Betti, auch hier kann ich dich und deine Rezepte nur in den höchsten Tönen loben!!! Die allerallerbesten Waffeln, die ich je in einer lowcarb-Variante gegessen habe, einfach phänomenal. Ich fand sie am nächsten Tag sogar noch besser als frisch gebacken 🙂

Hier vielleicht noch eine Anregung für wunderbare Fruchtaufstriche ohne viel Aufwand: Backofen auf 175 Grad heizen, Früchte TK oder frisch nach Wahl (Zitrusfrüchte sind nicht geeignet, aber alles aus was auch sonst Marmeladen sind, Beeren gehen ganz, Pfirsiche, Pflaumen etc. gewürfelt) in eine Auflaufform geben, mit Erythrit oder Xylit bestreuen (1kg Frucht etwa 50-100g Süße) und für eine Stunde „backen“, zwischendurch mal umrühren. Dickt ganz von alleine ein und schmeckt sehr intensiv nach den jeweiligen Früchten. Ich lagere das Glas im Kühlschrank, kann aber leider nicht sagen wie lange die Haltbarkeit ist, denn bei mir ist das innerhalb einer Woche vernichtet.

Ganz liebe Grüße
Andrea

Andrea
Andrea

Hallo Betti
Ich habe mir heute das gleiche Waffeleisen bestellt. Kannst du mir bitte ungefair die Menge nennen die du an Teig pro Seite in die Form gibst?
Ich bin leider etwas ungeschickt und gebe dann zuviel rein. Das wäre wirklich lieb. Damit ich einen Anhaltspunkt hab. Vielen Dank. Lg Andrea

Anonym
Anonym

Hallo, liebe Betti,
Möchte die super leckeren Waffeln heute Nachmittag backen, stelle mit Schrecken fest, dass ich keinen griechischen yogi im Haus habe. Gibt es eine Alternative hierzu? Habe nur Skyr im Haus.

Danke schon mal für deine Antwort und dir einen schönen 3. Advent.

Liebe Grüße von Heidelinde