Happy Carb Bücher

Happy Carb thermomixiert in der MIXX

Tagebuch

Happy Carb thermomixiert in der MIXX

Low Carb geht auch mit dem Thermomix®. Happy-Carb-Rezepte jetzt in der neuen MIXX…

Ich kann mich noch gut erinnern. Als ich Kind war, kamen immer wieder Männer in grauen Anzügen an die Haustüre. Ganz merkwürdig, schleppten die stets komische, beige-grüne Maschinen ins Haus und haben dann elegant den Teppich in unserem Wohnzimmer gesaugt.

Beschwingt tänzelten die Herren mit dem Staubsauger im Kreis herum. So ein wenig La-La-Land in der Wohnstube.

Ehrlich gesagt, war mir das als Kind immer höchst suspekt. Ich meine, wer rennt schon in der Gegend rum und saugt die schutzigen Wohnzimmer anderer Leute? Mir erschloss sich damals noch nicht, dass das Teil der Produktpräsentation war, und eigentlich ziemlich exklusive Staubsauger an die Frau gebracht werden sollten.

Nun gut, wir haben nie einen gekauft und die Herren mussten, nachdem sich rausgestellt hatte, dass man für das Geld eines Staubsaugers auch einen Kleinwagen bekommt, wieder von dannen ziehen.

Doch dann passierte Wunderliches!

Denn irgendwann küsste eine der staubsaugenden Hausfrauen ihren geliebten Staubsauger und dieser verwandelte sich prompt in eine magische Küchenmaschine, die irgendwie alles kann und dadurch eine unglaubliche Erfolgsgeschichte wurde.

Das ist doch ein tolles Märchen. Einen Staubsauger geknutscht und einen Thermomix® bekommen. Die Gebrüder Grimm gruselt es wahrscheinlich gerade fürchterlich.

Ja, der Thermomix® hat das Herz der modernen Frau erobert und so mancher Küchentraum ging mit dem Gerät in Erfüllung. Selbst Profiküchen und die zugehörigen Gastro-Profis kommen kaum noch ohne die Wundermaschine aus und schwören auf das, was das begehrte Gerät alles gewogen, gemixt, vermischt, zerkleinert, gemahlen, geknetet, geschlagen, gerührt, gekocht und erhitzt bekommt.

Es ist also kein Wunder, dass sich unter meinen Leser/innen auch ganz viele Besitzer/innen eines Thermomix® befinden. Wie oft kam die Frage “Wie kann ich den Blumenkohl mit der Zaubermaschine zerkleinern?” oder “Wie klappt das mit dem Mozzarellateig, wenn ich einen “Thermi” habe?”.

Thermi ist übrigns die liebevolle Kurzform, der Kosename für die Küchenmaschine. Ich sag dir, da schneidet so mancher Ehemann schlechter ab.

Also, der Bedarf nach Happy-Carb-Thermomix®-Rezepten war da, dooferweise habe ich aber bis heute noch keinen häckselnden und kochenden Staubsauger.

Ich liebäugele schon länger und wer weiß, was aus diesem jahrelangen Vorspiel noch wird.

Zur Überbrückung habe ich jedoch gute Neuigkeiten…

Ich war zu Gast in der Zeitschrift “MIXX – Küchenspaß mit dem Thermomix®” und man hat dort mehrere meiner Rezepte thermomixiert. Ob es das Wort wohl schon im Duden gibt?

Das Ergebnis findest du in der aktuellen Ausgabe, die ab heute für 2 Monate im Handel erhältlich ist.

Also, falls du so einen Thermomix® dein Eigen nennst, dann lohnt der Blick ins Heft.

Mixx Magazin - Küchenspaß mit dem Thermomix®

Ich knutsche hier derweil mal meinen alten Staubsauger und warte ab, was passiert.

Happy Grüße, deine Betti

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

45 Kommentare auf "Happy Carb thermomixiert in der MIXX"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Karin
Karin

Liebe Betti,
ich bin seit 1 Woche stolze Besitzerin eines Thermomix. Die Zeitschrift mit deinen Rezepten hab ich schon, leider sind ja da nur wenige Rezepte von dir drin. Aber die sind schon mal super!
Heute hab ich aus dem Happy Carb to go – Buch den Senf-Fleischwurst-Salat thermomixisiert (bin ganz stolz auf mich, dass ich das geschafft hab) und es hat super geklappt und toll geschmeckt!
Deine Rezepte sind jedenfalls super und ich werde weiter probieren sie mit dem Thermomix zu machen!
Lg,
Karin

Tina
Tina

Hallo liebe Betti, einen heißen Tipp noch an die LeserInnen: Ich habe mir damals aus Kostengründen ein Gebrauchtmodell zugelegt (vor 10 Jahre, das 2er Modell – er lebt immer noch). Dazu habe ich eine Thermomixberaterin in der Nähe kontaktiert, die gerade einer Kundin, die bereits einen alten Thermomix hatte, einen neuen verkauft hatte. So hatte ich jemanden, der das Gebrauchtgerät vor Kauf bewertet hatte. Liebe Grüße und Danke weiterhin an Dich für die tollen Rezepte, mit welchen elektronischen Helferlein sie auch immer zubereitet werden. :-).

Michaela
Michaela

Moin Betti!
Nette Diskussion die da losgetreten wurde 😉
Ja, ja, am Thermomix scheiden sich die Geister…
Ich selbst bin überzeugter Gegner. Habe mir kürzlich mal so ein Ding demonstrieren lassen. Von einem privaten Besitzer, der absolut begeistert ist. Kann ich immer noch nicht nachvollziehen…
Liegt vielleicht daran, daß vorbereiten, zubereiten, kochen für mich nicht nur der Nahrungsaufnahme dient (beste Grüße aus dem chemischen Versuchslabor). Das sollte doch auch alles was von ausprobieren, Spaß an den Arbeitsutensilien (sprich Lebensmitteln) und sich mit dem beschäfftigen was man da zusammenbraut haben. Gerade bei speziellen Ernährungsformen wie Low Corb, Trennkost, Keto, etc. finde ich es wichtiger, daß ich mich mit dem beschäfftige was ich da tue und verarbeite, als jede Arbeits- oder Zeitersparniss und das kann mir keine ach so tolle Maschine abnehmen.
Außerdem bin ich kein großer Freund von wiegen und abmessen beim handelsüblichen Kochen. Da wird fröhlich geschätzt und das klappt in 99% der Fälle.
Auch das Thema Zeitersparniss ist so ein Ding. Ich habe bei der Suppe, die mir kredenzt wurde keine gesehen. Hätte ich auf dem Herd mit Pürierstab genauso schnell hinbekommen…
Für mich bietet das Ding also keinen Vorteil, den ich nicht mit meinem treugedienten Standmixer, Pürierstab und Handmixer eh schon habe 😉
Somit spare ich lieber auf andere wirklich nützliche Dinge und verbringe gerne einen Teil meiner Zeit in der Küche mit guten handgemachten Rezepten (von Happy-Carb 😉 ).
Liebe Grüße und alles gute, Ela

G.S-A
G.S-A

Hallo Betti,
ich habe ja schon einmal einen Beitrag zu dem Thermi-Thema geschrieben.
Aber einen Aspekt habe ich noch. Der TM 5 ist ja das neuste Modell und hat ja den Chip mit den vorgegebenen Rezepten.
Das brauchst du ja wirklich nicht, da du eh deine eigenen Rezepte verwendest.
Aber der TM 31, ist für mich das “Arbeitstier” von den TM`s, ohne diesen Hightec Schnick Schnack und für mich eh geeigneter als der Neue.
Dieser ist , das habe ich schon einmal erwähnt, sehr gut gebraucht zu kaufen, da ja die Thermiwelt ein bischen anders tickt und die Mädel´s uuuunbedingt das neue Model “brauchen”.
So kann man den TM 31 schon für 600 Euro ein sehr gut erhaltenes Modell bekommen.
Dann hat man was man braucht und es tut nicht ganz so weh 😉
Und wie schon gesagt, ich habe es nie bereut und war im Nachhinein froh, mich nicht für die Discounter Variante entschieden zu haben.
Einen schönen Sonntag und liebe Grüße!
Gaby

G.S-A
G.S-A

Ja Betti, die Grundfunktionen sind gleich!
Der “Neue” hat 200 ml Füllhöhe mehr, merkst du aber kaum, bzw. fehlen mir diese 200 ml nie.
Ich hätte bei dem Neuen auch echt Angst, dass genau diese High Technik “anfällig” ist.
Da ist mir mein “Arbeitstier” viel lieber. Es gibt tatsächlich Leute, die sich so etwas kaufen und es steht dann im Schrank herum.
Das bist du nicht und ich auch nicht, wenn wir so etwas kaufen wird es auch genutzt.
Aber von diesen Leuten kann man gut profitieren, wenn man das Teil gebraucht kauft. Manche haben zwar horrende Vorstellungen was sie noch für ihren TM haben wollen….aber da lohnt sich die Geschichte über einen längeren Zeitraum zu beobachten. Meiner war 1 1/2 Jahre alt, der Varoma Aufsatz unbenutzt und noch in der Originalverpackung,
das Gerät mit s, sagen wir, keinen >Gebrauchsspuren< und ich habe 700 Euro bezahlt. Also, schauen lohnt sich!
Wie sagt man so schön:Alles kommt zu dem, der warten kann!!!!!!
Ich würde versuchen ihn nicht schicken zu lassen, und wenn doch, dann nur im Originalkarton mit Original Polsterung, wegen der Waage.
In diesem Sinne, viel Glück!
So und nun gehe ich "deinen" neuen Kuchen aus dem Backofen holen!
Bin gespannt, wie er geworden ist! 🙂
LG Gaby

Jutta
Jutta

Hallo Betti! Ich wollte gerade Deine Schokocroissants aus dem mixx machen. In der Zubereitung steht Butter, bei den Zutaten nicht? Bin ich zu doof??? Könntest Du mir noch eine Grammangabe geben?
Ich liebe Deine Rezepte! Vor allem mein Mann isst ohne zu meckern mit!
Liebe Grüße Jutta

wpDiscuz