Eilmeldung: Letzte Rolle Klopapier verkauft!

Tagebuch

Eilmeldung: Letzte Rolle Klopapier verkauft!

Es kam, wie es kommen musste: Das Toilettenpapier ist in Deutschland seit heute vergriffen.

Was genau geschah…

In einem Supermarkt in Klohockerhausen, wurde heute gegen 8:30 Uhr die allerletzte Rolle Toilettenpapier in Deutschland verkauft. Panik machte sich breit, als die Kassiererin des hiesigen Discounters die letzte Packung über den Scanner der Supermarktkasse zog. Der Käufer der heißen Ware musste anschließend unter Polizeischutz aus dem Laden geführt werden, da hysterische Mitbürger übergriffig wurden und versuchten mit vollen Körpereinsatz und heruntergelassener Hose das wertvolle Papier zu rauben.

Schnell kam es in dem kleinen Ort zu erheblichen Unruhen, und trotz vorhandener Kontaktsperre, lagen sich die Menschen verzweifelt weinend in den Armen. Dabei wischten sie ihre Tränen mit den Bergen von Klopapier ab, die bereits – vorsorglich gehamstert – seit Wochen ungenutzt in den Kellern der jeweiligen Bewohner lagern.

Schnell reagierte die Politik. Geld spielt schließlich keine Rolle, wenn es um den deutschen Arsch geht. Ab sofort liefert die Deutsche Bundesbank 50 Euro Scheine, fein säuberlich aufgerollt und praktisch perforiert, für den Hausgebrauch am stillen Örtchen. Der Begriff «Geldscheißer» wird nach dieser Maßnahme völlig neu interpretiert und direkt in den Duden aufgenommen.

Die Schwarzmarktpreise für Toilettenpapier schnellten in Folge des Ausverkaufs in die Höhe und in den dunklen Ecken unserer Nation, wechseln seitdem regelrechte Vermögen, im Tausch gegen einige Rollen Klopapier, den Besitzer.

Damit die Situation nicht eskaliert und ein Bürgerkrieg noch verhindert werden kann, wird der Deutsche Bundestag unverzüglich ein «Putziges Bundes-Klopapiernutzungsgesetz» erlassen. Darin wird ausführlich geregelt, wer wann, wie viel Toilettenpapier besitzen darf und wie die vorhandenen Bestände in den Vorratskammern und Kellern der Nation umverteilt werden müssen.

Die Bundeswehr ist bereits involviert und prüft mittels Hausdurchsuchung jeden Haushalt in Deutschland auf verbotene Lagerhaltung. Überschüssiges Toilettenpapier wird unmittelbar konfisziert und die goldwerte Ware einem staatlichen Zentrallager zugeführt.

Wir halten Sie über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden in einer Sondersendung um 19 Uhr. Danach folgt ein Klopapier-Spezial um 19:30 Uhr. Die kompakten Infos erfahren Sie in unserer Nachrichtensendung um 20 Uhr. Weiter geht es um 20:15 Uhr in der Talkrunde «Hart und fairkackt», wo mit mehreren Fachleuten der Toilettenpapiernotstand aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet wird. Direkt im Anschluss um 21:45 Uhr erfahren Sie alle aktuellen Klopapiernews im Tagesgeplapper. Falls Sie sich dann immer noch nicht ausreichend informiert fühlen, und die gestrige Talkrunde «Anne will´s» verpasst haben, so können Sie sich heute auf die Fernsehsendung «Markus kann´s» freuen, in der ein ausrangierter Politiker und ein unbekannter Prominenter ausführlich berichten werden, wie sie sich jetzt den Hintern abwischen. Um 24 Uhr beenden wir unser Programm mit den besch…… Mitternachtsnews, die wir ganz dem Thema Klopapierverknappung widmen werden.

Wenn es irgendwo noch eine Rolle Klopapier geben sollte, finden wir es für Sie heraus. Bleiben Sie unbedingt dran und verlassen Sie nicht das Haus!

Mehr Corona-News im Ticker:

Umsatzeinbruch bei Taschendieben und Wohnungseinbrechern. Bundesregierung setzt Hilfsfonds auf und schult um auf Internetkriminalität. +++ Schutzmasken für Haustiere. Der neueste Trend im Corona-Wahnsinn. +++ Nachfrage nach Jogginghosen steigt exponentiell. Hersteller berichten von Lieferschwierigkeiten. Droht nach der Klopapier- nun die Jogginghosenkrise? +++ Deutschland wird grau. Wenn Haare färben ausfällt. +++ Sommer auf dem Balkon. Schnäppchenplanung 2020. Nie war Urlaub billiger und schöner. +++ Ruhe vor nervenden Menschen. Die unausgesprochenen Vorteile von Social Distancing…

Bleiben Sie gesund und informiert und abonnieren Sie jetzt unseren Newsticker!

Postskriptum: Auch wenn die Zeiten schwer sind und einem das Lachen im Halse stecken bleiben kann, braucht es an einem Tag wie heute ein klein wenig Humor. Ich wünsche dir einen guten Start in den April und bitte keine Panik, denn es gibt laut Handel und nach Aussage der Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz ausreichend Klopapier in Deutschland für alle. Liebe Grüße, Betti



Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung
Bei Lizza.de einkaufen

47 Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
Bild 0
 
Bild 1
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
Zeige neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Doris
Doris

Liebe Bettina,
heute ist der 5.5.2020 und ich habe endlich Zeit, mich Deinen Blogs zuzuwenden.
Der 1.April-Blog hat mich herzhaft zum Lachen gebracht und ich habe die Zeit, Revue passieren lassen.
Was ist nicht alles angeordnet worden? Was mussten und müssen wir alles über uns ergehen lassen?
Fakt ist, es gibt bestimmt schon wieder Leute, die das nächste Klopapier kaufen müssen.
Und dann der Geburtstags-Blog. Dazu noch alles Liebe und Gute sowie beste Gesundheit.
Über Deine 51 – 52 Punkte-Liste musste ich insofern schmunzeln, da wir wohl doch Schwestern im Geiste sind.
Ein paar Dinge weichen ab, aber das ist bei Schwestern auch im richtigen Leben so.
Fakt ist, die letzten 6 Wochen haben dermaßen an meinen Nerven, an meiner Seele gezerrt, dass ich nächste Woche auf Anordnung meines Bosses, frei machen muss.
In 6 Wochen bin ich auf über 150 Überstunden gekommen. Arbeiten 24/7 – auch an Ostern.
Gut am letzten Wochenende haben wir dann endgültig die Arbeit verweigert. Es geht einfach dann nichts mehr.
An Gewicht habe ich vielleicht etwas Wasser eingelagert. Aber der Typ II ist durch die Decke gegangen. Der Arzt fragte mich, wie es in der Firma läuft. Ich hatte ein wenig geplaudert. Darauf hin sagte er nur: Das sieht man an den Werten.
Aber genug der Klage. Deine Blogs holen mich immer wieder ins Leben zurück.
Mach weiter so. Meine Bibliothek ist mit Deinen Büchern gefüllt.
Alles Gute von Doris Sickau

Linda
Linda

Hallo liebe Betti,
weil ich schön langsam merke, dass der Heuschnupfen in Anmarsch ist und mich regelmäßig das linke Nasenloch juckt, habe ich mir selbst Masken nach der Empfehlung von Christian Drosten gebastelt. Die Anleitung stammt von der Universitätsklinik Hongkong-Shenzhen, sie kann etwa 80 bis 90 Prozent des Schutzes abdecken, den eine medizinische Maske bieten würde.
Hier ist ein Link mit der Anleitung, für alle, die es interessiert (ich hoffe, Du darfst das veröffentlichen???):
https://www.antenne.de/experten-tipps/gesundheit/diy-mundschutz-corona-schutzmasken-zum-selbermachen-vom-experten-empfohlen#mundschutzanleitung
Liebe Grüße
Linda

Silke
Silke

Hallo Betti und der Rest,
solche Nachrichten braucht die Welt 😉
Ein Kollege der Reinigung hat am Mittwoch sämtliche Klo- und Handtuchpapierhalter geleert und kam dann an und meinte: „Alles weg!“ Der hatte seinen Spaß, wir dann aber auch. In jeder Ecke kam dann eine Papierrolle zum Vorscheinein.
Spaß beiseite, wir warten seit 4 Wochen auf eine Papierlieferung, egal ob Klo- oder Handtuchpapier und so langsam wird’s eng und studierte Menschen können manchmal echt seltsam sein. Glücklicherweise sind sehr viele im Homeoffice.
Aber Klopapier ist nicht mehr der Trend der Nation. Jetzt ist es Gummiband. Jeder der nähen kann, näht wie wild Abstandshalter, denn Mundschutz darf man die Dinger ja nicht nennen. Da braucht man pro Stück etwa 35 Zentimeter Gummiband und im Laden bei uns ist es alle, egal welche Sorte. Ich bin gespannt, wann den ersten die Unterbuxen rutschen, weil sie die Gummibänder ausbauen.
Ich habe heute auch welche genäht und NEIN meine Unterbuxen halten, ich habe noch Gummiband gefunden. Da ich nicht die Waschmaschine anwerfen wollte, habe ich eine Abstandhalter-Suppe gekocht. Ab Montag habe ich die Dinger dann auf der Arbeit dabei. Handwerker, Lieferanten, noch einige Mitarbeiter und Kollegen sind noch da und da ist nicht immer 1,5 Meter Platz.
So, jetzt mache ich mich über Deine leckeren Milchschnitten her. Nicht ganz original, da das Material ausgegangen ist, aber sie schmecken.
LG Silke

Linda
Linda

Guten Morgen liebe Betti,
sehr gut hast Du das getroffen!:)
In unserem Ort sind die Mitmenschen trotzdem noch sehr anspruchsvoll, was die Reinigung des Allerwertesten angeht.
Alle Sorten Klopapier sind ausverkauft, außer Recyclingpapier, das bekommst Du überall. Das ist dem anspruchsvollen Altdorfer Durchschnittshintern dann auch in der ärgsten Not nicht weich und soft genug. Gut für mich, weil mein Popo ist robust genug für das Recyclingpapier…. der ist es aber auch gewohnt:)
Und Hauptsache, der Bärlauch ist nicht ausverkauft… heute gibts Bärlauchblumisagne, da freu ich mich jetzt schon drauf!
Bleibt gesund und passt auf Euch auf!
Liebe Grüße
Linda

IMG_20200305_090717.jpg
Michaela
Michaela

Moin Betti!
Danke!!!!!!!!! Genau sowas hab ich jetzt gebraucht… *gnurrharhar
Nach der Lektüre der Tageszeitung war ich schon wieder kurz vor Spaziergang mit meiner Axt, jetzt gehts wieder…
Wie stellte meine Mutter gestern so passend fest: Corona befällt wohl doch eher den Darm, wir habens nur noch nicht mitbekommen. Ansonsten halt ichs mit der Standartansage an alle Hamsterkäufer: Angebot beim Metzger diese Woche: HIRN!

Zum Glück habe ich vor einigen Tagen schon vorgesorgt. Innen an meiner Wohnungstür hängt mal wieder das Schild:
„Achtung! Sie betreten jetzt das Irrenhaus!“ (Tja, Douglas Adams war eben doch ein Visionär…)

Machs gut, bleib gesund und immer dran denken, Darwin wirds schon richten (war das jetzt böse? …nööööö),
liebe Grüße, Ela