Überbackene Paprika-Steckrübenpfanne

Fleisch

Überbackene Paprika-Steckrübenpfanne

Günstige Gemüseküche für jedermann…

4 Portionen

1 kg Steckrübe, geschält, in mundgerechte Stücke geschnitten
500 ml Gemüsebrühe
15 ml Olivenöl nativ extra
150 g rote Zwiebel, in Streifen geschnitten
200 g rote Paprika, in mundgerechte Stücke geschnitten
150 g grüne Paprika, in mundgerechte Stücke geschnitten
50 g Ajvar scharf
75 g Frischkäse
1 TL Thymian, getrocknet
1 TL Oregano, getrocknet
Salz und Pfeffer
300 g gekochter Schinken, in Scheiben, in Streifen geschnitten
200 g Kirschtomaten, geviertelt
75 g Manchego-Käse, grob gerieben (alternativ Gouda mittelalt)

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Die Steckrübenstücke in der Gemüsebrühe für 8-10 Minuten vorkochen, bis diese bissfest sind. Dann in einem Sieb abgießen. Die Brühe muss nicht in der Spüle verschwinden, denn die kann problemlos eingefroren werden und später als Basis für eine schöne Suppe dienen.

Eine große hohe ofenfähige Pfanne auf mittlere Hitze erwärmen und im Olivenöl die Zwiebelringe für 3-4 Minuten anbraten. Dann die Steckrübenstücke zufügen und diese für 3-4 Minuten mitbraten. Danach die roten und grünen Paprikawürfel untermischen. Wenn alles gut heiß ist, das Ajvar, den Frischkäse und die getrockneten Kräuter unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer keine ofenfähige große Pfanne besitzt, kann die Mischung an dem Punkt auch in eine Auflaufform umfüllen.

Anschließend die Schinkenstreifen über der Gemüsemischung verteilen und darüber die geviertelten Kirschtomaten geben. Jetzt noch die bunte Pfanne mit dem Manchego-Käse bestreuen und diese für 20 Minuten in den Backofen stellen. Schon ist der Schmaus fertig für den leckeren Genuss.

Die Paprika und die Steckrübe passen geschmacklich hervorragend zusammen und alles im Ofen überbacken, ist superlecker. Einfache und günstige Küche, die den Winter bunter macht.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Ratzfatz Low Carb gekocht.
Buch Ratzfatz Low Carb gekocht

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 408 kcal
Kohlenhydrate: 23,1 g (1,9 BE)
Fett: 22,4 g
Eiweiß: 26,0 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

12
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Helga
Helga

Liebe Betti
Habe mit Begeisterung dein Buch Diabetes 2 „nicht mit mir “ gelesen !
Hat genau meinen Nerv als auch Diabetikerin 2 getroffen!
Koche seither mit Begeisterung deine Rezepte.
Aber Steckrüben sind mir leider unbekannt,
(Werte jedoch mal googeln)
Gibt es dafür eine vergleichbare Alternative ?
Vielen Dank für die tolle Arbeit die du leistest um so schmackhafte Rezepte
zu kreieren!
LG

Sabine
Sabine

Hallo Betti! Vielen Dank für Deine Rückmeldung! Ich komme aus Österreich, daher sind die Begriffe etwas unterschiedlich 🙂 gelbe Rüben sehen aus wie rote Rüben, sind aber eben nur gelb, aber von der Form her gleich. Vielleicht gibts die aber auch nur hier in der Region. Aber Kohlrabi sind ein perfekter Ersatz! Ich koche übrigens immer wieder gerne Rezept von Deiner Homepage und Deinen Büchern, es schmeckt ein Rezept besser als das andere! Großes Lob! Liebe Grüße, Sabine

Sabine
Sabine

Hallo Betti! Gibt es grundsätzlich Ersatz für Steckrüben in Deinen Rezepten? Es gibt sie leider nicht das ganze Jahr über… passen zB gelbe Rüben auch? Vielen Dank! Liebe Grüße, Sabine

Biggi
Biggi

Hallo Jutta, ich bin ganz gespannt auf dieses Rezept. Ich habe die Steckrübe bisher als Ersatz bei „Kartoffel“salat benutzt.
Danke für deine vielen tollen Rezept, mein erstes Buch von dir habe ich auch und liebe die Kartoffel(faser)suppe. Meine Freundin hat die mal mit Staudensellerie statt Knollensellerie gekocht, weil sie die Knollensellerie nicht bekommen konnte. In der Variante schmeckt sie uns noch besser. VIelleicht magst du sie so ja auch mal ausprobieren.
LG Biggi

Katja
Katja

Selten haben wir so was leckeres gegessen, habe es am Samstag nachgekocht, und heute gibt es das gleich noch mal. Sehr sehr lecker, Betti, mach weiter so, dein Buch habe ich mir auch schon gekauft 🙂