Rahmspinat-Hacksuppe mit Süßkartoffel

Suppen und Eintöpfe

Rahmspinat-Hacksuppe mit Süßkartoffel

Da geht auch mal ne fertige Packung…

4 Portionen

15 ml Olivenöl nativ extra (1 EL)
400 g mageres Rinderhackfleisch (oder vegetarischer Hackersatz)
250 g Gemüsezwiebel, gehackt
400 g Süßkartoffel, grob geraspelt
750 g Rahmspinat
800 ml Gemüsebrühe
100 ml trockener Weißwein
150 g Kräuterfrischkäse
100 g frischer Baby-Spinat
1/4 TL Muskatnuss, gemahlen
Salz und Pfeffer

Einen Esslöffel Olivenöl erhitzen und das Rinderhackfleisch krümelig anbraten. Dann die Gemüsezwiebelwürfel untermischen und diese glasig anschwitzen. Danach die Süßkartoffelraspel zufügen und alles gemeinsam kurz braten. Anschließend den gefrorenen Rahmspinat in den Topf geben und die Gemüsebrühe und den Weißwein in den Topf geben. Den Spinat auftauen lassen und die Suppe nun für 7-8 Minuten kochen lassen.

Im nächsten Schritt noch den Kräuterfrischkäse unterrühren und den blättrigen Baby-Spinat und die gemahlene Muskatnuss zufügen. Am Ende die Suppe noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wer keinen fertigen Rahmspinat verwenden mag, kann das auch umgehen und kann sich diesen selbst nachbauen. Ich war diesmal etwas bequemer unterwegs und das ist für mich auch völlig in Ordnung. Ich will da nicht päpstlicher sein als der Papst und es gibt wahrlich schlimmere Lebensmittel, als ein Päckchen Rahmspinat. Wer aber Zöliakie hat, muss auf jeden Fall aufpassen, denn ein klein wenig Weizen wird in vielen Produkten verwurschtelt. Ich reagiere auf große Portionen Weizen auch empfindlich, vertrage den Rahmpinat aber zum Glück einwandfrei.

Also, mach auch du den Popeye und lass dir Spinat schmecken. Früher dachte man, dass Spinat gaaaanz viel Eisen hat. Dummerweise war diese Einschätzung nicht ganz korrekt, denn der Wissenschaftler Gustav von Bunge, der den Eisengehalt von Spinat im Jahr 1890 bestimmt hat, ist ein blöder Fehler unterlaufen. Gemessen hatte er den Eisengehalt in 100 g getrocknetem Spinat und kam da auf auf schöne 35 Milligramm. Dann passierte der Fauxpas, denn der Messwert des getrockneten Spinats wurde auf irgendwelchen Irrwegen 100 g frischem Spinat zugeschrieben. Nun besteht Spinat aus immerhin 90% Wasser und so sind es dann eben bei 100 g frischem Spinat in Wirklichkeit nur 3,5 Milligramm Eisen, und keine sensationellen 35 mg. Ist aber egal, denn es sind trotzdem eine Menge toller Inhaltstoffe im Spinat, ich sage da nur Vitamin A (Beta-Carotin) und Folat. Auch knochengesundes Vitamin K, Magnesium und Calcium finden sich im Spinat. Da ist es doch kein Wunder, dass Popeye so gesund aussieht. Ein scheinbar potentes Kerlchen und gut in Schuss mit agilem Bewegungsapparat und dank Vitamin A ganz ohne Brille.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Suppen und Eintöpfe Low Carb.
Buch Suppen und Eintöpfe Low Carb

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 559 kcal
Kohlenhydrate: 32,2 g (2,7 BE / 3,2 KE)
Fett: 30,7 g
Eiweiß: 32,1 g

Guten Appetit

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung
Bei Lizza.de einkaufen

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
Kommentare dieses Artikels abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
7 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen