Paprikasuppe mit Merguezbällchen

Suppen und Eintöpfe

Paprikasuppe mit Merguezbällchen

Vitaminstoß mit Paprika plus würzige Fleischbällchen…

2 Portionen

225 g Merguez-Bratwurst (gibt es im Sommer meist bei den Grillwürsten)
15 ml Olivenöl nativ extra (1 EL)
60 g rote Zwiebel, gehackt
125 g rote Paprika, gewürfelt
125 g orangene Paprika, gewürfelt
500 ml Gemüsesaft (Tomatenanteil zwischen 65% und 70%, ich hatte einen kleinen Tetrapak von Alnatura)
150 ml Gemüsebrühe
80 g Ajvar, scharf (Ajvar-Rezept zum Selbermachen)
1 TL Paprikapulver, edelsüß
80 g Schmand, 24 % Fett
1/4 TL Johannisbrotkernmehl
Salz und Pfeffer

Die Haut der Merguez-Bratwürstchen entfernen und das rohe Wurstbrät in Bällchen von 3 cm Durchmesser rollen. Wer keine Merguez-Bratwurst im Handel bekommt, nimmt normales Wurstbrät und würzt dieses mit Harissa-Paste und scharfem Paprikapulver.

Einen größeren Topf mit dem Olivenöl auf mittlere Hitze erwärmen und die Merguez-Bällchen für 2-3 Minuten rundherum anbraten. Die Bällchen anschließend aus dem Topf nehmen.

Im Bratfett der Wurstbällchen die Zwiebelwürfel für 2-3 Minuten glasig anbraten. Dann die Paprikawürfel zufügen und alles zusammen für weitere 1-2 Minuten braten.

Die Fleischbällchen zurück in den Topf zum Gemüse geben. Den Gemüsesaft, die Gemüsebrühe und das Ajvar zufügen. Das Paprikapulver untermischen und die Suppe für 7-8 Minuten köcheln lassen.

Zum Schluss den Schmand in die Suppe rühren und das Johannisbrotkernmehl zur Bindung mit einem Schneebesen einrühren. Nun noch die würzige Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wer die Suppe in fettreduzierterer Form genießen mag, kann auch statt der gehaltvollen Merguez-Bratwurst mit einer in Streifen geschnittenen Hähnchenbrust (200 g) arbeiten. Dann die Suppe zusätzlich mit einem halben Teelöffel Harissa-Paste würzen. So bekommt die Suppe von dem besonderen Geschmack, den eigentlich die Merguez-Bällchen an die Suppe abgeben.

Mit der Paprikasuppe mit Merguezbällchen kommt Sommer und Urlaubsgeschmack in die Suppenschale. Viel Spaß beim Nachkochen der aromatischen Suppe.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Ratzfatz Low Carb gekocht.
Buch Ratzfatz Low Carb gekocht

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 2):
Kalorien: 593 kcal
Kohlenhydrate: 25,5 g (2,1 BE / 2,6 KE)
Fett: 41,8 g
Eiweiß: 24,5 g

Guten Appetit

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz sowie Einschränkungen findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Werbung

Kommentare

Hinweis: Die Kommentarfunktion steht vorübergehend nicht zur Verfügung, bisherige Kommentare können aber gelesen werden.

neuste älteste
annette
annette

Liebe Betti, sehr lecker und schnell zubereitet. Genau richtig für uns. Da noch genug übrig war, gab es die Suppe heute mit Reis für die kids. Alles aufgemampft.
Hab eine Frage . Wir sind ja geade in Italien und ich finde keinen Quark. Ich wollet die Hackfleischrolle aus dem Ratz Fatz kochen. Kann ich auch Joghurt und Ricotta mischen? Oder was hast du für einen Tipp?
danke und libee Grüße
Annette