Happy Carb Bücher

Power Frühstück

Frühstück

Power Frühstück

Wenn Geld keine Rolle spielen würde, gäbe es das bei mir fast jeden Tag…

1 Portion / Kein Rezept, sondern einfach nur mein Lieblingsfrühstück für unter der Woche

125 g Himbeeren
100 g geräucherter Lachs
150 g Avocado in Scheiben geschnitten

Alles auf einen Teller geben. Fertig.

Jedes Lebensmittel ist perfekt, so wie es ist. Wer mag, kann über die Avocado noch etwas Salz und Pfeffer geben.

Besser kann man Low Carb nicht in den Tag starten.

Die Nährwerte* pro Portion/Person:
Kalorien: 445 kcal
Kohlenhydrate: 11,3 g
Fett: 31,1 g
Eiweiß: 22,7 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

34 Kommentare auf "Power Frühstück"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Marita
Marita

Hallo Betti, jetzt muß ich mich hier auch mal kurz zu Wort melden. Deine Rezepte finde ich total super, habe schon so einiges nachgekocht. Ich bin jetzt ca. 4 Wochen dabei, mich Low Carb zu ernähren und bis jetzt habe ich noch nicht so sehr viel vermißt. Toll, dass du deine Erfahrungen und Rezepte hier öffentlich machst, das ist eine große Hilfe für mich. Bitte weiter so! LG Marita

Rebecca EIDELOTH
Rebecca EIDELOTH

Hallo super Seite weiter sich backe mir mein Brot selber . Ich hatte anfangs sehr starkes Problem mit dem heisshunger aber seit ich 3 mal am tag kokosfett zu mir nehme keine Probleme mehr was auch hilft viel trinken und ich mache mir in mein Tee und Wasser immer Zimt mit rein . Also ich vermisse nichts mehr wenn man mal den Absprung geschafft hat und weiß was und wieviel man essen darf lebt es sich so bestens . Glg becky

Conny Stelter
Conny Stelter

Hallo Betty, nachdem ich mich auf anraten meines Docs letzte Woche bei der Diabetologin vorstellen durfte, hab ich mal das Netz durchforstet, ob’s da nicht auch noch was unkomplizierteres gibt und bin glatt auf deinen wunderbaren Blog und deine Hammer-Story gestoßen… Danke, dass du das hier weitergibst… Du und deine Veröffentlichungen sind echt so ein Segen… 🙂
Da meine Tochter und ihr 9-jähriger Sohn auch bedingt durch zu hohes Cholesterin auf Anraten ihres Arztes auf LowCarb umstellen müssen, hab ich dann auch gleich mal angefangen, die ganzen Getreideprodukte weg zu lassen… und fühl mich auch gut und nicht mehr so müde… wer braucht schon Nudeln, Kartoffeln, Reis, Pommes, solange es Steak und Salat gibt..?

Dieses Lachs-Avocado-Frühstück hier hat mich sehr angemacht und ich hab das am Sonntag mal zum Brunch mit Erdbeeren probiert… hat mich nur leider nicht ganz satt gemacht… hmmm… vielleicht muß ich lernen langsamer zu essen… muß mich erst an diese neue Art zu essen gewöhnen… mal sehen, wie es weitergeht…
außerdem muß ich auch Metformin nehmen (war klar, oder?) und ich weiß noch nicht ganz, wie das Zeug bei mir wirkt…

Kann es übrigens sein, dass ich ganz ohne Zucker oder Stärke bisweilen Kopfweh bekomme?? Kopfweh, das ich auch mit Dolormin nicht wegbekomme!! Wenn ich dann aber ein kleines Stück Schokolade, einen Löffel Honig oder auch nur trockenes Brot esse, geht’s weg! hmmm… ich glaub, mein Hirn braucht trotz allem ein wenig Zucker… 😉

Btw. beim ALDI hab ich übrigens ein sehr leckeres Eiweißbrot entdeckt, für 1,99€, das auch nur mit Butter hervorragend schmeckt…

Liebe Betty, mach weiter so…
ganz liebe Grüße aus dem Zollernalbkreis,
Conny

PS: ist vllt. als Kommentar zu lang… Du darfst gerne rauslöschen, was hier nicht dazu passt…
kannst mir auch gerne per Email antworten…

Christel Mückter
Christel Mückter

Mmmmhhhhhhhhhhhhhh – ich liebe Lachs. Bloß Avocado habe ich noch nie gegessen….. muss ich mal probieren

Kim
Kim

Ja das kann ich verstehen, ist für viele ja auch wichtig. Ich möchte es vermeiden essen abzuwiegen, sowas stresst mich dann zu sehr. Ich glaub das was einen müde und träge macht sind Weizen und Zucker. Hab mich selten so fit gefühlt wie seitdem ich deine Seite entdeckt habe und mich größtenteils lowcarb ernähre. Und es sind mal grad 5 Wochen.

wpDiscuz