Kokos-Erdbeer-Torte

Backen

Kokos-Erdbeer-Torte

Ein Erdbeertraum wird wahr…

1 kleine Springform mit etwa 18 cm Durchmesser

75 g weiche Butter
50 g Erythrit
1 Prise Salz
2 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
3 Eier Größe M oder 2 in Größe L

25 g Mandelmehl entölt
25 g Kokosmehl
25 g Eiweißpulver Vanille
50 g Mandelmehl nicht entölt
50 g Kokosraspel
1 TL Backpulver
10 g gefriergetrocknete Erdbeeren gehackt (ich hatte die “Frechen Freunde” von erdbär aus dem Bioladen)
200 ml Sahne

Füllung
150 g Mascarpone
25 ml Kokosmilch
200 g Erdbeeren kleingeschnitten
20 g Puder-Erythrit
1 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
1/2 TL Guarkernmehl oder auch Xanthan Gum

Den Backofen auf 175 Umluft Grad vorheizen.

Die trockenen Zutaten (außer den getrockneten Erdbeeren) für den Teig in einer Schüssel abwiegen und gut mischen.

Alle nassen Zutaten mit den Süßmitteln und dem Salz in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät oder Küchenmaschine vermengen lassen. Esslöffelweise die trockene Mischung unterrühren und die Sahne nach und nach zugeben.

Zum Schluss noch die getrockneten Erdbeeren unterheben.

Eine kleine Springform fetten und den Teig hineingeben. Ich bedecke den Boden immer mit Backpapier.

Den Teig in die Form geben und für etwa 50 Minuten in den Backofen. Wenn der Kuchen zu dunkel wird, dann nach ca. 30 Minuten mit etwas Alufolie schützen.

Wenn die Kokos-Erdbeer-Torte abgekühlt ist, diesen in der Mitte zerteilen. Alle Zutaten für die Füllung mischen und dann zum Schluss die frischen Erdbeeren unterheben. Zwischen die beiden Kuchenhälften geben.

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Kokos-Erdbeer-Torte"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Claudia
Claudia

Hallo Betti, ich habe schon einige Rezepte ausprobiert und alles war super lecker. Jetzt möchte ich auch mal mich an einen Kuchen wagen. Leider benötigt man immer entweder Johannisbrotkernmehr oder Guakernmehl. Davon aber eine so geringe Menge das ich mich frage geht das ganze auch im Austausch mit Haferkleie? sowas kann man schnell mal im Supermarkt kaufen aber Johannis- oder auch Guakernmehl bekommt man ja nirgendwo außer bei Amazon. Oder kann man Kokosmehl nehmen? nur wie viel müsste man dann anrechnen?
ich danke dir für deine Antwort.

Joje
Joje

Als Tip… immer wieder nachgucken wie braun der Kuchen ist. Deine Bäckerware ist fast immer sehr dunkel, lege Backpapier oben drauf, dann backt es weiter ohne dunkler zu werden.

Melanie
Melanie

Hallo,
ich habe diese Torte am Wochenende mit Himbeeren gemacht…..
Die ist der absolute ober HAMMER!!!!!!!!!!
Vielen Vielen Danke für dieses und all die anderen tollen Rezepte!!!!
Grüße Melanie

Anke
Anke

Hallo Betti, in einer größeren Form bleibt Backzeit und alles andere gleich? Kuchen wird dann nur flacher, oder? Ist ein teilen des Bodens noch möglich…normale Springform…frag mich jetzt nicht nach cm ; )….24/26
LG Anke

Carola Guhl
Carola Guhl

Habe heute diesen Kuchen in einer kleinen Königskuchenform gemacht.. find die Füllung durch das Mascarpone ziemlich fest und mächtig..werde sie beim nächsten Mal durch Quark/Frischkäse austauschen:-)

wpDiscuz