Kartöpfelchen

Backen

Kartöpfelchen

Schmausige Kartoffelbrötchen…

5 Brötchen

200 ml Dickmilch
2 Eier Größe M
65 g Haferkleie
45 g Eiweißpulver Natural
25 g Kartoffelfasern
15 g Flohsamenschalen
1 TL Salz
1 TL Erythrit
1,5 TL Backpulver

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Alle Zutaten auf einen Schlag in eine Rührschüssel geben und vermengen. Den Teig 5 Minuten stehen und quellen lassen. Dann mit den Händen 5 Brötchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Kreuzweise einschneiden und mit etwas Kartoffelfasern bestreuen. Für 25-30 Minuten backen.

Dieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Kochbuch Mehr Lieblings Low-Carb-Rezepte.
Buch Mehr Lieblings Low-Carb-Rezepte

Die Nährwerte* pro Brötchen (von insgesamt 5):
Kalorien: 151 kcal
Kohlenhydrate: 10,1 g (0,8 BE)
Fett: 4,6 g
Eiweiß: 13,9 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.

74 Kommentare auf "Kartöpfelchen"

avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Karin
Karin

Liebe Betti,

dies sind die Lieblingsbrötchen meiner Mutter, die mit 75 Jahren jetzt zu einer Low-Carberin geworden ist. Sie sind super lecker und luftig. Manchmal bestreut meine Mutter sie noch mit Kernen, ich mag sie gerne pur.

Vielen Dank für das tolle Rezept!

Beste Grüsse,
Karin

Heike
Heike

Hallo liebe Betti,
da ich Fasching einen Auftritt auf der Bühne hatte (als Ansagerin) und mein bestelltes Kostüm so eng war, habe ich mich erst einmal zu 2 Wochen Atkins Diät entschlossen und bin im Anschluss hier auf deinem Blog gelandet und habe mittlerweile drei deiner Bücher gekauft, etliches nachgekocht und werde bei Low Carb bleiben.

Deine Rezepte sind alltagstauglich, nicht langweilig und bisher ist mir auch alles gelungen. Ich habe mich aber auch perfekt an die Zutaten gehalten 🙂

Alle LC Brötchen, die ich aus anderen Quellen hatte, sind matschig geworden oder steinhart. Diese hier sind echt lecker, ich backe auch auf Vorrat und friere ein.

Vielen Dank für die Mühe, die Du Dir machst! Vielen Dank für die leckeren Rezepte, ich unterstütze Dich gerne und bestelle künftig immer über die Links.

Deine Bücher sind toll aufgebaut, ich nutze sie auch als Arbeitsbuch, hake Rezepte ab, die ich nachgemacht habe und schreibe dazu, was ich gg. beim nächsten Mal anders machen muss.

Diese Brötchen habe ich im Kreuz eingeschnitten, leider etwas tief. Aber das tut dem Geschmack ja keinen Abbruch, nur Durchschneiden geht schwer 🙂

Mach weiter so!

LG
Heike

Charlotte
Charlotte

Hallo Betti,

Leider mag ich haferkleie so überhaupt nicht,könnte ich dafür einfach ein wenig mehr Flohsamenschalen nehmen?🤔

Sigrid
Sigrid

Yam yam yam war das lecker. Nach 4 Wochen endlich mal ein Brötchen gegessen und dann auch noch mit Lachs. Musste mich beherrschen nicht noch ein zweites zu essen. Aber was mach ich jetzt mit der restlichen Dickmilch. Denn trinken tue ich die nicht. Danke für das tolle Rezept. Sind Deine Brötchen auch so weich? Lg

20180127_111624.jpg
Karin
Karin

Hallo Bettina!
Müssen die Brötchen gesüßt werden oder hat das Erythrit Auswirkungen auf die Backeigenschaft. Ich habe nichts gegen Erythrit einzuwenden, brauche aber keine Süße im Brot. Vielleicht rundet etwas Süße auch den Geschmack ab.
Liebe Grüße
Karin