Rezepte zum Abnehmen und ohne Kohlenhydrate – Betti’s Kochphilosophie

Leckeres Essen ist meine ganz große Leidenschaft.

Ich liebe einfach dieses wohlige Gefühl, wenn mein Bauch mit leckerem Essen gut gefüllt ist. Diese Zufriedenheit, die sich dann in mir breit macht, ist fast jede Sünde wert. Das war in meinen „dicken“ Zeiten so, und das hat sich auch durch meine Umstellung der Ernährungsweise auf Low Carb und dem Abnehmen nicht geändert. Warum auch?

Meine Rezepte zum Abnehmen und ohne Kohlenhydrate

Bettina Meiselbach

Betti

Mit meinen gesunden Rezepten zum Abnehmen zeige ich doch, dass Gewicht verlieren und superlecker essen nicht in Widerspruch zueinanderstehen, sondern ganz gut zusammenzubringen sind.

Was liegt also näher, als für meinen Blog selbst den Kochlöffel zu schwingen und eine Auswahl von Low Carb Leckereien so zu kochen, wie ich sie gerne mag und auch immer wieder mit Freude esse.

Essen ist Leben. Ganz viel Leben, wenn man es genau nimmt. Denn Essen versorgt uns mit lebenswichtiger Energie in Form von Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten. Dazu liefert das Essen unserem Körper jede Menge Vitamine, Mineralien und weitere Stoffe, die für unser Dasein existenziell sind.

 Ohne Essen, keine Betti…

Aber, Essen ist auch Genuss und Sinnlichkeit pur und damit Teil unserer Lebensqualität.

Essen spendet Freude, hat soziale Funktionen und ist ein großer Quell an neuen Erfahrungen und kreativer Lust. Wir Menschen essen eben nicht nur rein um zu überleben, um Energie zu haben, oder um uns wie ein Auto von A nach B bewegen zu können.

Wir machen ja auch Sex nicht nur, um uns zu vermehren. Naja, zumindest die meisten.

Nein, Essen ist für die meisten Menschen sehr viel mehr als nur Energieversorgung. Und weil Essen eine große Bedeutung für unser Leben hat, nehmen wir deutliche Einschränkungen und Maßregelungen auch so ungern hin und fiebern jedem Ende einer „Diät“ und dem Abnehmen entgegen.

Nachdem Ende einer Diät

Du weißt was passiert, wenn nach dem Ende der „Diät“ auch das Ende der Einschränkungen gekommen ist? Das Gewicht steigt meistens wieder zügig an.

Also mussten für mich Rezepte zum Abnehmen her, welche ich mit Low Carb gefunden habe, die den lebenslangen Langzeittest überstehen, und die mir auch nach 5 Jahren und 25 Mal kochen immer noch super schmecken. Denn Low Carb ist keine vorübergehende Diät, sondern eine langfristige Umstellung der Ernährungsgewohnheiten.

Also was lag näher, als das Essen, was ich schon immer sehr gerne mag mit meinem Happy Carb Prinzip zu verknüpfen, und das dann selbst in neuem Kostüm auf den Tisch zu zaubern.

Meine Kochphilosophie

Bunt und frisch - Rezepte zum Abnehmen

Bunt und frisch

… ist eigentlich ganz einfach. Mein Essen soll sein:

  • Lecker, Lecker, Lecker
  • Bunt und frisch
  • Gesund und Nährstoffreich
  • Alltagstauglich und einfach zu kochen
  • Regional und Saisonal

Nicht Low Fun, sondern Happy Carb ist die Devise!

Es geht mir auch in meinen Rezepten zum Abnehmen und meinem Happy Carb Prinzip weniger darum Menschen zu maßregeln oder ihnen engstirnige Vorschriften machen. Nein, meine Rezepte zum Abnehmen dienen als Vorlage für diejenigen, die nicht so gerne frei Schnauze kochen, sondern das sichere Gerüst eines Rezepts für die Umsetzung brauchen. Außerdem sollen meine Rezepte natürlich auch eine Inspiration sein, selbst eigene Ideen in der Küche zu entwickeln. Kein Rezept von mir ist so gut, dass es nicht auch noch durch dich nach deinem eigenen Gusto verbessert werden könnte.

Die Kochideen sprudeln munter aus meinem Kopf…

Meine Inspiration hole ich mir übrigens aus diversen Kochbüchern vieler toller Köche, die ich dann ganz kreativ in neue Kompositionen umbaue. Meist fällt mir nur ein bestimmtes Lebensmittel in einem Rezept auf, und schon schießt mir ein Gedanke durch den Kopf, was ich daraus gerne ganz anderes selbst basteln würde. Mein Schrank hier ist voll mit tollen Kochbüchern der unterschiedlichsten Köche aus aller Herren Länder. Ein schier unendlicher Quell an Ideen.

Gib mir ein Kochbuch in die Hand und ich bin glücklich. So einfach bin ich gestrickt.

Ein weiterer Quell von Inspiration sind natürlich die Supermärkte und Wochenmärkte die tolle Waren feil bieten und ich gestehe: Ganz häufig inspirieren mich auch deren Angebotsblättchen, die regelmäßig ins Haus geflattert kommen. Ja, ich bin ein Angebots-Junkie und verschlinge förmlich diese bunten Heftchen die mir immer signalisieren, was denn gerade Saison hat und was ich wo für einen guten Preis erwerben kann. Auch wenn ein Großteil der angepriesenen Produkte inzwischen eher Verwunderung hervorrufen, denn Lust darauf sie zu verzehren.

Echte Lebensmittel - Rezepte zum Abnehmen

Echte Lebensmittel

Echte Lebensmittel

Echte Lebensmittel und weniger künstliche Mischungen aus dem Chemiebaukasten sind der Mittelpunkt meiner Küche. Das gelingt nicht immer völlig, aber wer will schon langweilig perfekt sein. Den Anspruch auf Clean-Eating und Blubber Blubber habe ich nicht, amüsiere mich aber gerne über die Trends, die da ständig über meinen Bildschirm schwappen. Aus dem Alter bin ich zum Glück raus und muss nicht mehr auf jeder Welle in den kurzen Sonnenuntergang reiten.

Die Weisheit des Alters ist manchmal einfach nur toll und entspannend.

Die Angebotsblätter schaue ich trotz des enthaltenen Fertigkrams für mein Leben gerne an und so eine kleine Sparmaus, bin ich dann doch eben auch. Aber hey, ich bin nicht geizig, sondern mag ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Für hochwertige Lebensmittel oder besondere Leckereien, bin ich auch gerne bereit deutlich mehr zu bezahlen.

Und wenn du jetzt denkst, dass ich sicher eine besonders gut ausgestattete Küche habe, mit allem Furz und Feuerstein, so muss ich dich enttäuschen. Ich bin mir sicher, dass deine Küche ähnlich durchschnittlich ausgestattet ist wie meine.

Es gibt also keine Ausrede mehr, meine leckeren Rezepte zum Abnehmen nicht nachzukochen.

Los, hoch vom Sofa in die Küche…

Meine Intention ist es einfach mit meinem Blog zu zeigen, dass man mit der Freude am Genuss und mit normalen Fähigkeiten in der Küche wirklich tolle Sachen zaubern und dabei sogar noch Gewicht verlieren kann. Und dazu muss man meist noch nicht mal besonders lange in der Küche stehen.

Und du kannst mir glauben: Zufrieden und satt, ist definitiv der beste langfristige Schutz gegen den bösen Jojo-Effekt.

Vogelfutter-Brötchen - Rezepte zum Abnehmen

Vogelfutter-Brötchen

Dabei ist es so, dass ich nun wirklich keine supertalentierte Köchin bin und leider auch nur eine eher nur mittelmäßige Bäckerin. Meine Lust am Essen ist sicher größer als mein handwerkliches Geschick, aber dafür ich koche sehr gerne und immer mit ganz viel Liebe.

Beste Voraussetzungen, um Erfolg in der heimischen Küche zu haben und dazu braucht es erfreulicherweise wenig Chi-Chi.

Denn gibt es etwas tolleres, als ehrliche Lebensmittel in der Hand zu halten und diese in ein wundervolles Gericht zu verwandeln. Für mich nicht!

Aber nochmal, damit es auch wirklich jeder glaubt

Bei meinen Rezepten zum Abnehmen ist es weder notwendig ellenlang in der Küche zu stehen, noch muss man zu Johann Lafer II mutieren. Lediglich eine normal ausgestattete Küche, einige ordentliche Einkaufsmöglichkeiten und die Freude an leckerem Essen sind notwendig, um es mir gleich zu tun.

Meine Rezeptauswahl wildert übrigens in den verschiedensten Low Carb Varianten. Ich selbst lebe eine eher moderat kohlenhydratreduzierte, relativ eiweißbetonte Variante in Verbindung mit ketogenen Einschlägen und kurzzeitigem Fasten. Von daher ist das Spektrum in meinen Rezepten auch entsprechend groß.

Du findest Gerichte mit sehr wenigen Kohlenhydraten und viel Fett (Keto, Low Carb High Fat, LCHF). Du findest außerdem sehr viele Gerichte mit reichlich Gemüse und auch Fleisch oder Fisch (Dukan, SiS). Aber auch für Linsen, kann ich mich gelegentlich begeistern (Logi, 10WBC). Insgesamt zeichnet aber alle meine Rezepte zum Abnehmen aus, dass sie weniger Kohlenhydrate enthalten, als das bei der herkömmlichen Ernährung der Fall ist. Manchmal eben einige Kohlenhydrate mehr und manchmal eben sehr viele weniger. Und das ist auch absolut OK so.

Egal wie du deinen individuellen Low Carb Weg lebst. Du findest hier sicher etwas nach deinem Geschmack.

Rezepte für Diabetiker

Als Typ 2 Diabetikerin lege ich natürlich Wert auf eine den Blutzucker schonende Ernährungsweise und Rezepte für Diabetiker. Kurzkettige Kohlenhydrate suchst du bei mir deshalb vergeblich. Zucker, Getreidemehl etc. werden passend ersetzt und du wirst merken, dass sogar ganz ohne jeden Genussverlust.

Alle Rezepte zum Abnehmen habe ich selbst in meiner Happy Carb Küche gekocht und die Bilder wurden schnell vor dem Verzehr geschossen.

Mit knurrendem Magen und sabberndem Mund dampfendes Essen zu fotografieren, hat so seine Tücken. Ich bitte deshalb um Verständnis, dass ich keine Profibilder im Blog habe, sondern einfach nur mit dem vorhandenen Equipment in hungriger Eile arbeite.

Es geht mir auch nicht um Perfektion sondern vielmehr darum, dass es dir und mir richtig gut schmeckt und wir lecker und gesund schlank werden / bleiben.

Meine Rezepte zum Abnehmen sind übrigens alle nach Kategorien sortiert und auch eine vorhandene Gesamtübersicht soll dir die Orientierung erleichtern.

Von daher: Viel Spaß beim Stöbern und dann ran an den Kochtopf!

Über Rückmeldungen wie es geschmeckt hat, freue ich mich immer sehr.

Guten Appetit wünscht dir deine Betti

Hinterlasse einen Kommentar

34 Kommentare auf "Rezepte zum Abnehmen und ohne Kohlenhydrate – Betti’s Kochphilosophie"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Marion
Marion

Hallo Betti, ich kenne deine Seite nun auch schon seit längerem und habe auch schon mal das ein oder andere Rezept nachgekocht (sehr lecker!!), jedoch erst kürzlich begonnen, mich mal so richtig mit dem Thema Stoffwechsel, Blutzucker und wie sich vor allem Kohlenhydrate darauf auswirken, zu beschäftigen. Finde deinen Blog echt toll, hab mir deine ganze Geschichte durchgelesen und das war eine große Inspiration für mich. Ich habe seit vielen Jahren eine Schilddrüsenunterfunktion und irgendwie scheint dadurch auch mein Stoffwechsel etwas beeinträchtigt. Leider bin ich auch noch ein ziemlicher “Kohlenhydrat-Junkie” und liebe Nudeln, Kartoffeln etc. Und gerade wenn ich mit Freunden irgendwo essen bin, z.B der Klassiker in der Pizzeria, fällt es mir schwer, auf etwas anderes “gutes” zurückzugreifen, während die anderen Pizza oder Pasta in sich reinfuttern. Ich hab es zwar schon öfters geschafft, mal phasenweise meine Ernährung umzustellen, aber irgendwie bin ich dann doch irgendwann wieder eingeknickt. Dabei gibt es ja – wie du hier zeigst – so viele tolle Rezepte, dass es einem eigentlich nie langweilig wird, auch ohne die verflixten Kohlenhydrate. Hast du vielleicht irgendwelche Tipps, die helfen, wenn man mal nen Durchhänger hat?

Liebe Grüße und einen schönen Tag, Marion

Sabine Rohn

Hallo liebe Betti, du hattest vor einiger Zeit gefragt, welche 2 Rezepte uns besonders schmeckt. Ich konnte mich nicht entscheiden und habe darum damals gar nichts geschrieben. Heute muss ich aber mal was los werden. Gestern hatte ich eine Freundin zu Besuch , die auch unbedingt abnehmen muss ( aus gesundheitlichen Gründen) und nicht die richtige Motivation bisher fand. Obwohl sie deinen Blog von mir schon kennt. Es gab gestern Abend Chivappcici Salat und herzhafte Vesperstange, damit sie sieht, was man vorbereiten kann und auf die Arbeit mit nehmen kann. Sie war begeistert und will es nun angehen. Dafür erstmal danke an dich, denn durch deine tollen Rezepte konnte ich auch einige Patienten schon dafür begeistern. 🙂
Heute wollte ich mal dein Porridge probieren, dachte erst noch warm zum Frühstück , bei den Temperaturen. Aber ich fühlte mich vorhin wie im siebten Himmel, es hat nach Schokogriessbrei geschmeckt und mit den Erdbeeren ( bei mir gab es halb Erdbeeren halb Heidelbeeren) war es sau lecker. Das werde ich mir wohl nun öfters machen, auch mal als Mittagessen bei den Temperaturen und vor allem wenn ich Schokolade für mein Nervenkostüm brauche. In diesem Sinne einen sonnigen Tag und danke für den Urlaubsblog. Ich habe mich köstlich amüsiert.
Liebe Grüße aus Mainhausen.

Buggi
Buggi

Liebe Betti, ich bin vor ein paar Tagen durch Zufall auf deinen Blog gekommen und habe festgestellt, dass war ein toller Zufall. Erstmal muss ich dir zu deinem mega Gewichtsverlust gratulieren. Was du geschafft hast ist ganz große Klasse!!! Ich quäle mich auch seit meiner Jugend (auch ich bin im Jahr der Mondlandung geboren) mit überschüssigen Pfunden (bzw. Kilos trifft es besser 😣). Ich hab auch schon alles mögliche ausprobiert und hatte immer diesen tollen Jojo-Effekt. Momentan stelle ich meine Ernährung um und habe bis jetzt 10 Kilo geschafft. Ich verzichte auf Weizen und esse auch sehr wenig Brot/Kohlehydrate. Deine Rezepte finden ich ganz toll und werde diese nun nach und nach mal ausprobieren. Ich hoffe du machst noch lange weiter so mit deinem Blog, damit ich mich (und auch die anderen) immer wieder motivieren kann bzw. man wieder kleine Tipps und Tricks zum Durchhalten bekommt. Deine Art zu schreiben ist so kurzweilig und interessant und ich glaube du sprichst jedem Übergewichtigen aus dem Herzen. Also ich finde mich in deinen Beiträgen echt wieder. Ich freue mich auf deine nächsten Beiträge und die drücke dir für dein Buch gaaaaaanz fest die Daumen. Ich kaufe es auf jeden Fall. Liebe Grüße Buggi

therese

Hallo Betty. Ein riesen-grosses Dankeschön und viele Komplimente für deine super tollen Rezepte und die mega gluschtigen Fotos!
So macht es richtig Spass low carb zu essen, Mir fehlten oft die Ideen, nach den Abnehmerfolgen weiter zu machen.
Abnehmen ist eines, dazu hatte ich oft genügend Disziplin, aber weiter so zu bleiben, gelang mir bisher nicht. Nun hoffe ich, dass ich den bösen “Jojo” mit deinen feinen Rezepten auch noch besiegen kann! Übrigens die Schüttelpizza (eine tolle Idee von dir) habe ich anstatt mit Fleisch, mit Sardellen und Oliven verfeinert, war super lecker! ganz liebe Grüsse Therese aus der Schweiz

Jojo
Jojo

Hallo, liebe Betti! Ich bin begeistert von Deiner Seite, deinen Ideen, deinen Rezepten, aber vor allem auch von deiner fröhlichen, mutmachenden und energievollen Schreibweise! Da kann man ja nur motiviert starten. Ich habe die Stoffwechseldiät hinter mir und befinde mich jetzt in der sogenannten Stabsphase. Da heißt es ja einfach nur … normal essen, aber nicht zu viele Kohlenhydrate. Jetzt, nachdem ich trotzt Sonnenschein, gar nicht Deine Seite verlassen möchte, bin ich begeistert von deinem happy-low-carb-prinzip und werde hier direkt einsteigen. Das wäre perfekt 🙂 Vielleicht purzeln dadurch ja noch die letzten Pfündchen …. so peu à peu! LIebe Grüße Jojo

wpDiscuz