Happy Carb Bücher

Mandelmehl nicht entölt mit natürlichem Fettgehalt

Bei Mandelmehl nicht entölt handelt es sich im Prinzip um ganz fein gemahlene Mandeln, die zuvor blanchiert wurden und bei denen dann noch vor dem Mahlen die braune Haut entfernt wurde. Daher ist das nicht entölte Mandelmehl auch so schön hell.

Nicht entöltes Mandelmehl enthält noch den natürlichen Fettgehalt der Mandeln und ist damit wesentlich fetter als das entölte Mandelmehl und hat in der Folge auch ganz andere Back- und Wasserbindeeigenschaften.

Mein Austausch-Tipp

Ein Austausch kann gegen geriebene blanchierte Mandeln aus dem Backregal erfolgen, jedoch wird die Struktur des Backwerks dann etwas gröber wegen der anderen Körnung.

Einkaufstipp

Weitere Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Mandelmehl nicht entölt mit natürlichem Fettgehalt"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Pamela
Pamela

Hallo Betti! Ich bin ein großer Fan Deiner Seite und habe auch schon so einiges nachgekocht bzw. eher nachgebacken, weil mich vor allem Brot, Brötchen und Low carb Teigersatze wie für Pizza, Quiche, etc. interessieren.

Nun meine Frage: was ist der Unterschied zum entölten und nicht entölten Mandelmehl? Was ist der Unterschied beim Back–Verhalten?

Ich habe nämlich über das Internet div. Mandelmehle bestellt – hell und dunkel – aber alle entölt. Kann ich das entölte Mehl trotzdem für Deine tollen Rezepte nutzen?

Muss ich die Menge dann verändern. Geht der Teig dann mehr oder weniger auf, ist feuchter, klebriger?

Sorry, 1000 Fragen, aber ich hoffe sehr, Du kannst mir etwas auf die Sprünge helfen und Licht ins dunkle bringen!

Herzliche Grüße aus der Marzipan–Stadt Lübeck von Pamela

wpDiscuz