Zwiebel – Scharfes Multitalent mit Duftpotential

Happy-Food

Zwiebel – Scharfes Multitalent mit Duftpotential

Zwiebeln wurden zur Heilpflanze 2015 ernannt.

Und da ich gerne mal der Zeit voraus bin, möchte ich dir schon heute die Zwiebel schmackhaft machen.

Die Zwiebel ist ein wohlschmeckendes und überaus gesundes Lebensmittel und spielt dabei doch selten die Hauptrolle.
Es sind eher die Nebenrollen, die mit Zwiebeln besetzt werden.

Als Beigabe in Soßen, zu Fleisch, als Basis für Suppen oder kleingeschnitten im Salat usw..
Ob geröstet, gedünstet, gebraten, geschmort oder doch lieber roh:

Erst durch das leckere Aroma der Zwiebel, bekommen viele Gerichte ihren notwendigen Pfiff.

Wir sollten jedoch darüber nachdenken, die Zwiebel häufiger in den Mittelpunkt zu stellen und das ganz ohne Besetzungscouch.

Denn in den unscheinbaren Zwiebeln, verbergen sich jede Menge positiver Inhaltsstoffe, die gut für unsere Gesundheit sind.

Wir finden in Zwiebeln reichlich Schwefelverbindungen, die antibakteriell wirken und die den Körper beim Entgiften unterstützen. Die schwefelhaltigen Substanzen hemmen dazu noch die Blutgerinnung und wirken so blutverdünnend. Die außerdem cholesterinsenkende Wirkung der Schwefelverbindungen tut ihr Übriges dazu. Das ungünstige Cholesterin wird gesenkt und die körpereigene Cholesterinproduktion zudem in der Leber gehemmt. Diese Schwefelverbindungen machen die Zwiebel übrigens scharf und lassen uns beim Zwiebel schneiden ein Tränchen verdrücken.

Der in der Zwiebel enthaltene Ballaststoff Inulin fördert eine gesunde Darmflora, fast wie ein Präbiotikum. Bei umfangreichem Verzehr ist dieses Inulin aber auch verantwortlich für die bekannten kleineren duftenden Probleme, die wir dann so gar nicht schätzen und die uns peinlich sind.

Mein Favorit ist übrigens die rote Zwiebel, die etwas milder im Geschmack ist. Die rote Zwiebel schmeckt auch roh sehr lecker, was aber auch leider einen unverkennbaren Mundgeruch erzeugt. Alles Luxusprobleme. Hinter der roten Farbe verstecken sich nämlich gesunde Antioxidantien, die die rote Zwiebel noch zusätzlich aufwerteten und so zu einem besonders wertvollen Lebensmittel macht.

Die schlanken Fakten der Zwiebel:    

100 Gramm Zwiebeln haben:

  • 28 Kalorien
  • 4,9 g Kohlenhydrate
  • 0,2 g Fett
  • 1,2 g Protein

Das sind doch wirklich Gründe genug, mehr Zwiebeln zu essen. Meine Rezepte mit Zwiebeln.

Höchste Zeit für einen leckeren Zwiebelkuchen, findest du nicht?

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
wpDiscuz