Happy Carb Bücher

Apfel-Zimt-Stuten

Backen Frühstück

Apfel-Zimt-Stuten

Ein fruchtiges Frühstücksbrot mit winterlichem Zimt…

1 kleine Kastenform 20 cm Länge, entspricht etwa 12 Scheiben

200 ml Sahne (wer Fett sparen will, nimmt etwas weniger Milch)
40 g Erythrit
2 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
1 Prise Salz
3 Eier Größe M
50 ml Milch

50 g Mandelmehl entölt
50 g Kokosmehl
25 g Eiweißpulver Vanille
25 g Eiweißpulver Natural (oder auch noch Vanille, wer es etwas süßer und vanilliger mag)
2 TL Backpulver
1 TL Zimt (nach persönlichem Geschmack, mehr oder weniger nehmen)
50 g gehackte blanchierte Mandeln
150 g säuerlicher Apfel geschält, entkernt und in kleine Würfel geschnitten

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Die trockenen Zutaten in einer Schüssel abwiegen und gut mischen.

Alle nassen Zutaten mit den Süßmitteln und dem Salz in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät oder Küchenmaschine vermengen. Esslöffelweise die trockene Mischung unterrühren. Zum Schluss die Apfelstücke unterheben.

Eine kleine Kastenform mit Backpapier auskleiden und den Teig hinein geben.

Für 50 Minuten in den Backofen. Wenn der Kuchen zu dunkel wird, dann nach 30 Minuten mit etwas Alufolie schützen.

Die Nährwerte* pro Scheibe (von insgesamt 12):
Kalorien: 148 kcal
Kohlenhydrate: 3,6 g (0,3 BE)
Fett: 9,7 g
Eiweiß: 9,1 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln der Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion.

24 Kommentare auf "Apfel-Zimt-Stuten"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Anja
Anja

Hallo ich habe den Stuten gebacken er schmeckt köstlich, leider bröckelt er mein Mann nehmt ihn Krümelstuten. Kannst Du Dir vorstellen woran es liegen kann. VG Anja

Kristina
Kristina

Hallo liebe Betti, ich bin vor Kurzem auf Deine Seite gestoßen – Kompliment dafür! 🙂 kann man bei Deinen tollen Brot/Brötchen/Kuchenrezepten das Mandelmehl auch durch anderes ersetzen? Mein Freund hat eine Nussallergie.
Vielen Dank für Deine Rückmeldung!

Jenny
Jenny

Hi Betti – Ich bin totaler LowCarb Neuling und bin hier auf diverse tolle Rezepte gestoßen.
Ich selbst bin begeisterte Hobby Konditorin aber eben bisher nicht LC.

Ich habe nun in ganz vielen Rezepten gelesen, dass du Eiweisspulver beifügst.
Mich würde nun interessieren, was das für einen Hintergrund hat.

Geschmack? Lockerheit vom Gebäck oder einfach zur Eiweisssteigerung?

Hatte letztens gänzlich ohne Rezept versucht einen Früchte Kuchen mit Kokos und Leinsamen Mehl und Pfirsich herzustellen, (gesüßt hatte ich mit Süßstoff in Flüssigform)
was gänzlich schief gelaufen ist. (Das unappetitliche Foto des „gräulichen“ Frisbees werde ich dir an dieser Stelle ersparen xD)

Liebe Grüße
Dein neuer Fan
Jenny

Julia
Julia

Hallo Liebe Betti, ich wollte gerne mal etwas fragen. Habe zu Weihnachten dein wunderschönes Buch bekommen 😍 und in vielen Rezepten benutzt du Vanille Eiweißpulvergessen und ich wollte fragen ob ich auch dieses Pulver XXX Benutzen könnte? Eine Antwort wäre unglaublich lieb 😙
Deine Julia & Frohe Feiertage 😊☃

Sissy
Sissy

Hmmm, sehr lecker! Ich liebe die Kombination von Apfel und Mandeln… Die Milch hab ich ganz weggelassen und aus dem Teig 6 Muffins gebacken. Den ersten gabs heute morgen schon zum Frühstück. 🙂 Vielen lieben Dank für das leckere Rezept! Ich wünsche Dir und Deiner Familie einen schönen vierten Advent, liebe Grüße Sissy

wpDiscuz