Apfel-Zimt-Stuten

Backen Frühstück

Apfel-Zimt-Stuten

Ein fruchtiges Frühstücksbrot mit winterlichem Zimt…

1 kleine Kastenform 20 cm Länge, entspricht etwa 12 Scheiben

200 ml Sahne (wer Fett sparen will, nimmst als Austausch etwas weniger Milch)
40 g Erythrit
2 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
1 Prise Salz
3 Eier Größe M
50 ml, Milch

50 g Mandelmehl entölt
50 g Kokosmehl
25 g Eiweißpulver Vanille
25 g Eiweißpulver Natural (oder auch noch Vanille, wer es etwas süßer und vanilliger mag)
2 TL Backpulver
1 TL Zimt (nach persönlichem Geschmack, mehr oder weniger nehmen)
50 g gehackte blanchierte Mandeln
150 g säuerlicher Apfel geschält, entkernt und in kleine Würfel geschnitten

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Die trockenen Zutaten in einer Schüssel abwiegen und gut mischen.

Alle nassen Zutaten mit den Süßmitteln und dem Salz in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät oder Küchenmaschine vermengen. Esslöffelweise die trockene Mischung unterrühren. Zum Schluss die Apfelstücke unterheben.

Eine kleine Kastenform mit Backpapier auskleiden und den Teig hinein geben.

Für 50 Minuten in den Backofen. Wenn der Kuchen zu dunkel wird, dann nach 30 Minuten mit etwas Alufolie schützen.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Ratzfatz Low Carb gekocht.
Buch Ratzfatz Low Carb gekocht

Die Nährwerte* pro Scheibe (von insgesamt 12):
Kalorien: 148 kcal
Kohlenhydrate: 3,6 g (0,3 BE)
Fett: 9,7 g
Eiweiß: 9,1 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

33
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Kirsten
Kirsten

Liebe Bettina ,
wieder mal herzliche Grüsse🙌 aus dem sonnigen Rurauenland.
Wenn mal etwas Zeit übrig ist, stöbere ich ja gerne hauptsächlich in Deinem Rezeptepool und lese schon mal den einen oder anderen Kommentar.
Ja, ich bin auch ziemlich “ bettifiziert „und habe mittlerweile einen Schrank voll mit vielem „Bettizeugs“.
Hat schon lange nicht mehr so ein Spass gemacht, die alte Kochleidenschaft – nun unter LC Modus – wieder zu entdecken und Neues auszuprobieren .
Hier nun ein riesen Danke für dieses geniale Rezept😊😊😊 – ist bei uns Kuchenbrot und der Hammer. Im Übrigen schon mehrfach bei „Nicht- Infizierten“ vorgestellt und viel Lob und Interesse eingeheimst.😉😉😉
Ganz liebe Grüsse und bis denne mal,
Kirsten

Anonym
Anonym

superlecker!! Ich habe den Teig für Muffins genommen, da ich die lieber mag

20181103_110948.jpg
Steffi
Steffi

Liebe Betti,

der Stuten ist ja ein Träumchen!!! Ich hatte noch ein bisschen Zeit, bis ich meine Tochter gleich von der Tagesmutter abhole, und habe spontan das Brot gebacken.

Ich hatte zwar sehr ausführlich zum Mittag gegessen heute, aber um zwei wirklich dicke Scheiben von dem noch warmen Brot mit Frischkäse kam ich grade einfach nicht umher. Sowas von lecker!! (Muss das Abendbrot heute wohl etwas „karger“ ausfallen, damit die Bilanz noch stimmt. Ich geh dann gleich mal Salatgurke kaufen. ;-))))

Ich hatte hier noch ein Glas Mandelmehl stehen von vor ein paar Jahren, als ich schon einmal versucht habe LC zu backen, da gab es aber noch nicht so die dollen Rezepte und so verlief sich das ganze sehr schnell im Sande, da es einfach nicht wirklich geschmeckt hat. Da ich das Mehl also in ein Glas umgefüllt hatte, wusste ich auch gar nicht mehr: entölt? nicht entölt? Schmeckt das überhaupt noch? Aaaaaber: es hat alles wunderbar funktioniert! Eigentlich hatte ich überlegt das Brot morgen zum Frühstück zu servieren, ich glaube allerdings, dass es das nicht überlebt, wenn gleich Mann und Kind zu Hause sind und es riiiiiecht hier auch so lecker nach Zimt und Apfel.

Ein wirklich wirklich tolles Rezept!!!!

(Ich bin im Zimtrausch, merkt man….? :-D)

Liebe Grüße aus Bremen,
Steffi

Sonja Brumm
Sonja Brumm

Guten Abend liebe Betty,
In diesen Rezept verwendest du Sahne und auch ab und zu in anderen. Nimmst du da Schlagsahne zum schlagen (Tetrapack) oder die Sahne in der Plastikflasche zum kochen
Danke dir jetzt schon für deine Rückinfo.
Ich schaue jeden Tag bei dir rein . Du hast tolle Rezepte und die schmecken mir sehr gut und ich vertrage die sehr gut. Nur mit der Haferkleie zum Frühstück habe ich ein wenig Probleme.
Vielleicht muß ich mich erst an die gewöhnen.
Mach weiter so .
LG Sonja

Anja
Anja

Hallo ich habe den Stuten gebacken er schmeckt köstlich, leider bröckelt er mein Mann nehmt ihn Krümelstuten. Kannst Du Dir vorstellen woran es liegen kann. VG Anja