Brotloser Froschlockenburger

Fleisch

Brotloser Froschlockenburger

Wo hat der Frosch hier die Locken?

2 Portionen

Für die Kürbisbeilage:
500 g Hokkaido-Kürbis, in 2-3 cm große Würfel geschnitten
15 ml Olivenöl nativ extra (1 EL)
Salz und Pfeffer

Für das Tomatenbett:
250 g Kirschtomaten, geviertelt
2 TL heller Balsamico-Essig
1/2 TL Senf, mittelscharf
15 g Frischkäse
Salz und Pfeffer

Für das froschlockige Topping:
25 g Mayonnaise
2 EL Gurkenwasser (aus einem Glas Gewürzgurken)
1/4 TL Zwiebelgranulat
1 MSP Knoblauchgranulat
20 g Froschlocken (auch bekannt als Rucola)
15 g Parmesanspäne
Salz und Pfeffer

Für die Burger-Patties:
300 g mageres Rinderhackfleisch (wer Veggie lebt, nimmt 2 fleischlose Patties)
Salz und Pfeffer
15 g Butterschmalz oder Kokosöl (und bei), zum Braten

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die Kürbiswürfel mit einem Esslöffel Olivenöl mischen, dies dann mit Salz und Pfeffer würzen und anschließen in eine große Ofenform füllen. Die Kürbisstücke für 20-25 Minuten backen, bis diese weich sind.

In der Zwischenzeit die Zutaten für das kalte Tomatenbett mischen. Dann für das froschlockige Topping alle Zutaten, außer dem Rucola (also den Froschlocken) und den Parmesanspänen, verrühren.

Das magere Rinderhackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und nun aus dem Fleisch zwei flache Burger-Patties formen und diese im Butterschmalz von beiden Seiten je 2-3 Minuten braten.

Auf zwei Tellern den Tomatensalat jeweils auf dem halben Teller als Unterlage verteilen und darauf je ein gebratenes Burger-Pattie legen. Die Froschlocken / den Rucola über dem Fleisch verteilen und das würzige Dressing und die Parmesanspäne darüber geben. Nun noch die gebackenen Kürbiswürfel aus dem Ofen auf dem Teller anrichten und dann alles gemeinsam genießen.

Mit großer Freude habe ich gesehen, dass es die ersten heimischen Hokkaido-Kürbisse überall zu kaufen gibt. Da kann ich als extreme Kürbisliebhaberin natürlich nicht anders und muss die Saison unverzüglich eröffnen. Der Froschlockenburger ist mächtig und passt am Besten an einem Tag, an dem nur 2 Mahlzeiten auf dem Plan stehen oder die Kalorienbilanz einfach mal lecker strapaziert werden darf.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Ratzfatz Low Carb gekocht.
Buch Ratzfatz Low Carb gekocht

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 2):
Kalorien: 749 kcal
Kohlenhydrate: 37,6 g (3,1 BE / 3,8 KE)
Fett: 48,1 g
Eiweiß: 39,2 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz sowie Einschränkungen findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
Benachrichtige mich zu: