Happy Carb meets LowCarbGoodies

Happy Carb meets ...

Happy Carb meets LowCarbGoodies

Es ist allerhöchste Zeit meine Reihe “Happy Carb meets” wieder zu aktivieren. Gibt es doch noch sooo viele tolle Low Carber kennenzulernen, im großen weiten Low-Carb-Universum.

Heute bin ich besonders stolz, denn es hat sich echte Low-Carb-Prominenz angekündigt. Auch wenn die liebe Daniela von LowCarbGoodies das sicher nicht gerne liest.

Nur keine falsche Bescheidenheit bitteschön…

daniela

Für mich ist Daniela Pfeifer von LowCarbGoodies definitiv eine “Very Important Person” im Low-Carb-Zirkus und einer der Blogs, welchen ich von Anfang meiner Low-Carb-Zeit an verfolgt und bewundert habe.

Und der Besuch bei mir war schon lange geplant, mehrfach verschoben, aber nie vergessen.

Jetzt ist aber der perfekte Zeitpunkt gekommen, denn die liebe Daniela hat gerade ein neues Low-Carb-Buch veröffentlicht. Und in dem neuen Buch geht es um ihre geliebte Landesküche. Ach, falls du es nicht weißt, es wird kein Sauerkraut mit Rippchen geben, sondern wir schwelgen in Schmarrn und Knödel, denn Daniela lebt in Österreich und ihr neues Buch heißt auf österreichisch “Low Carb Schmankerl”.  Was übersetzt wohl so etwas wie “Low Carb Leckerbissen” bedeutet. Ich bin leider der österreichischen Sprache nicht so ganz mächtig und dolmetsche nach eigenem Gusto. Man möge mir als Hessin nachsehen, wenn das nicht ganz korrekt ist.

Aber grenzübergreifend Low Carb. Das ist doch total klasse…

Es ist auch nicht Danielas erstes Buch, denn sie hat schon eine ganze Reihe toller und sehr erfolgreicher Low Carb Bücher veröffentlicht. Ich sage doch. Für mich ist Daniela ein echtes Vorbild und der Besuch bei mir in der Happy-Carb-Küche eine wirkliche Ehre für.

Aber trotz aller Prominenz konnte sich Daniela nicht vor meiner üblichen Fragerunde retten. Natürlich hat sie sich den Fragen gerne gestellt, denn vielleicht gibt es ja doch noch tatsächlich jemanden unter meinen Lesern, der sie nicht kennt. Unwahrscheinlich, aber man weiß nie.

Ich glaube selbst Angelina Jolie hat “nur” einen Bekanntheitsgrad von 75% und der von Daniela wird sich etwa im gleichen Rahmen bewegen. Vermute ich zumindest. Vielleicht auch mehr.

Mindestens so hübsch ist sie ja allemal. Findest du nicht auch, dass ein wenig Ähnlichkeit vorhanden ist?

Jetzt aber Butter bei die Fische Frau Pfeifer…

Wer steckt hinter LowCarbGoodies?
Eigentlich steck da nur ich – Daniela Pfeifer – dahinter. Eine One-Woman-Show quasi. Mit guten Ratschlägen meiner Kollegin Christine Pfeil von lowcarb-ketogen.de und zahlreichen – immer mehr werdenden – Fans, die mich motivieren, inspirieren und fordern!

Wie bist du zur kohlenhydratreduzierten Ernährungsweise gekommen? 
Durch meine Arbeit in einer privaten Krebsklinik hier in Innsbruck. Der damalige Chefarzt hat mich gebeten, unsere Patienten auf LowCarb bzw. ketogene Ernährung zu beraten und die Klinikküche dementsprechend umzustellen. Erstmal dachte ich – der spinnt komplett! Wie kann man schwerkranken Leuten die einzige noch verbleibende Energiequelle wegnehmen. Ich “wusste” ja als Diätologin, dass die Kohlenhydrate die “einzig wahre Energiequelle” sind.
Er hat mich dann umfassend aufgeklärt und den Stoffwechsel der Krebszelle genau erklärt.
Daraufhin hab ich das selber mal umgesetzt. Die damals angebotenen Rezepte (von amerikanischen Seiten und Foren) haben mir aber so überhaupt nicht geschmeckt, es waren auch Großteils so exotische oder gar ungesunde Zutaten drinnen (Sojamehl oder reines Gluten z.B.), dass ich dann selber begonnen hab Rezepte zu basteln. Erst einige Zeit später hab ich realisiert, dass es eh schon einen kleinen aber feinen “deutschen Markt” für LowCarb-Rezepte gibt. Aber auch da: geschmeckt hat mir da selten etwas. Vielleicht sind wir Österreicher einfach andere Geschmäcker gewöhnt, oder ich bin einfach heikel. Keine Ahnung.
Jedenfalls hab ich selber nach der Experimentierphase die LowCarb-Ernährung beibehalten. Ich wechsle persönlich immer wieder zwischen LowCarb und ketogener Ernährung, um meinen Stoffwechsel flexibel zu halten. Macht Spaß so bedarfsorientiert essen zu können – und alles schmeckt!

Beschreibe in 5 Stichpunkten deine Kochphilosophie…
Hochwertige Zutaten, Genuss beim Essen, einfache Zubereitung, keine Berechnungen und Waage in der Küche (ausser natürlich Waage für Zutaten zum Kuchen backen)

Was ist dein Lieblingsessen? 
Ui! Eigentlich alles ausser Fisch, Insekten und Dosenfutter – das überlass ich lieber meinen Katzen.
Aber wenn du mich mal unbedingt bekochen möchtest: ich würd mir etwas Typisches aus deiner Region wünschen. Ich ess immer gerne das, was typisch für die jeweilige Region ist. In Berlin z.B. musste es UNBEDINGT eine Currywurst sein! Und in Passau bei Christine muss es Schweinebraten mit Sauerkraut sein. In München ess ich Weißwurst usw.

Beichte mir deine bisher größte Küchen-Katastrophe… 
OMG! Wo fang ich jetzt an? Hast du soviel Platz im Blog?
Aber vielleicht etwas Lustiges: meine ersten Gemüsechips aus Pastinaken im Backrohr. Hab sie vergessen. Sie sind fast vollständig verkohlt  – waren so aufgekringelte, dunkelbraune, unansehnliche Dinger. Hab ein Foto gepostet und die Fans gefragt, was denn das sein sollte. Eine Antwort von vielen war: Geschnittene Zehennägel??? Ich hab nie wieder Gemüsechips gemacht. Mir graust unendlich davor – weil ich die Zehennägel nimmer aus dem Kopf bekomm!

Vielen lieben Dank Daniela für die Beantwortung meiner Fragen.

Erst wollte ich noch Fragen, ob denn Brad Pitt wirklich so einen großen Sch….ienbeinknochen hat. Aber ich will uns nicht mit unwichtigen Details langweilen und ich befürchte fast, dass uns Daniela zu den körperlichen Gegebenheiten des Herrn nicht viel sagen kann.

Kommen wir wieder zu den wichtigen Dingen und das ist Danielas neues Buch. Das Buch habe ich schon hier liegen und bin verliebt. Nichtsahnend öffnete ich vor einigen Tagen den Briefkasten und da lag Danielas neues Baby als Geschenk in meinem Briefkasten. Ich danke dir liebe Daniela und freue mich wie ein Lottchen. Dabei war unser “Happy Carb meets LowCarbGoodies” schon fix vereinbart. Da ist also keine Bestechung im Busch, sondern nur gegenseitiger Respekt und Wertschätzung.

Ich war neugierig auf das Buch. Schließlich weiß ich, dass Daniela das Buch selbst veröffentlicht und das auch ein für mich gangbarer Weg sein kann, um meine eigenen Bücher an den Start zu bekommen.

Deshalb war ich doppelt gespannt, wie sich das Buch anfühlt und wie alles im Detail aussieht. Das Buch ist knallrot und optisch der Flagge von Österreich nachempfunden. Viel mehr Patriotismus geht ja fast nicht liebe Daniela. Fehlt nur noch ein Bild von der Sissi mit dem Franzerl in einem Fiaker im  Garten von Schloss Schönbrunn auf dem Cover.

Hach, es wird mal wieder Zeit für Sissi Teil I bis III…

Aber Weihnachten naht und ich höre schon das Stöhnen meines Göttergattens wenn es heißt: “Heute wird es spät, denn es kommt die Sissi-Trilogie im Fernsehen.”

Das Buch ist handlich. Man könnte auf den ersten  Blick auch denken: Huch, ist das dünn. Aber, wenn du das Kochbuch aufschlägst, staunst du wie auf kleinen Raum ganz viel Low-Carb-Liebe und noch mehr tolle Rezepte untergebracht werden können. Es ist fast so, als könnte die liebe Daniela zaubern.

So langsam glaube ich, dass man selbst von dem ganzen Schrott der einem überall für wenig Geld entgegen geworfen wird dermaßen verdreht ist, dass die Wertschätzung für echte Qualität und Arbeit dabei auf der Strecke bleiben. Das macht mich nachdenklich und traurig. Weiß ich doch, wie viel Zeit ich selbst in jedes Gericht und in jeden Beitrag hier stecke und Daniela geht das nicht anders.

Alle die erwarten, dass es ein mit Liebe gemachtes Low-Carb-Kochbuch für 2,99 Euro gibt, können weiterhin dubiose Rezeptheftchen ohne Bilder im Internet kaufen. Der Rest kann sich mit dem Buch von Daniela ein wunderbares Kochbuch zulegen, an dem er lange Freude und Inspiration haben wird.

Besonders toll finde ich, dass die Rezepte alle bebildert sind und man sich immer einen appetitlichen Eindruck von dem verschaffen kann, was sich hinter dem Rezept verbirgt.

Mit der österreichischen Küche aus der Low Carb Perspektive habe ich mich noch nie wirklich beschäftigt. Aber wer kann das besser, als eine Landsfrau, die alle Geheimnisse der regionalen Küche kennt und gleichzeitig Fachfrau für Low Carb Ernährung ist. Daniela lässt auch fast nichts aus. Du kannst in ihrem Kochbuch die Klassiker der österreichischen Küche finden und zwar von deftigem Gulasch  bis hin zu den süßen Topfenpalatschinken.

Natürlich will ich dir den Mund wässrig machen und hoffe auf deinen Appetit.

Wie fändest du beispielsweise zu Weihnachten als Beilage mal wieder leckere Semmel-/Serviettenknödel? Ich hatte mich eigentlich schon fast damit abgefunden, dass es diese Schmausereien nicht mehr gibt und nun kommt Daniela in ihrem Buch mit einem Rezept daher.

Seufz, warum hatte ich nicht schneller die Idee.

IMG_6235

Appetit bekommen und auf der Suche nach dem Rezept? In diesem Buch hier wirst du fündig. Dazu einfach auf das  Bild klicken.

Viel Freude damit.

Liebe Grüße aus der Happy-Carb-Küche sendet dir Betti

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Happy Carb meets LowCarbGoodies"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Jörg Kiel

“Happy Carb meets…” – was eine interessante Reihe! Sehr schön geschrieben, macht Spaß zu lesen.

Calena
Calena

Wow Betti! Schande auf mein Haupt, ich kannte Danielas Bücher noch nicht, obwohl ich aus Österreich bin und freu mich besonders über landestypische LC Rezepte!
Danke für den Tipp!

LG, Calena
P.S. Ich freu mich auch schon sehr auf dein Buch!

Doris
Doris

Danke Betty für Dein Interview mit Daniela. Ich schätze ihre Seite sehr. Und das Buch hab ich mir auch gleich als eBook runtergeladen.Nun hab ich bis auf die Basics alle ihrer Bücher auf dem Kindle und weiß gar nicht mehr, wo ich zuerst anfangen soll…..

Liebe Grüße Doris

Brummsumsel58

leider ohne Nährwertangaben, sehr schade!

wpDiscuz