Über mich – Happy Carb – Mein Low Carb Weg zum Glück

Betti an der Nordsee im September 2013

Betti an der Nordsee im September 2013

Mein Name ist Betti. Geboren im Jahr der ersten Mondlandung, sozialisiert durch Pippi Langstrumpf, ausgestattet mit einem enormen Dickkopf und einem losen Mundwerk, habe ich mich auf den Weg gemacht und habe mein Leben komplett auf den Kopf gestellt.

Ganz spießbürgerlich lebe ich in Erbach im Odenwald in einem Reihenendhaus mit meinem tollen Mann Carsten. Beruflich war ich die letzten 20 Jahre im Bereich Personalwesen tätig und habe versucht die Interessen der jeweiligen Arbeitgeber mit denen der Arbeitnehmer in Einklang zu bringen.

Die Zeit und damit das halbe Leben vergingen wie im Flug und ganz nebenbei wuchs neben der Lebenserfahrung auch mein Körpergewicht. Und es wuchs und wuchs und wuchs. Im Sommer 2013 war ich dann gewichtsmäßig und gesundheitlich an einem Punkt angelangt, wo es notwendig wurde die Reißleine zu ziehen.

Mein Blog erzählt, wie ich dick wurde und wie ich mein Gewicht wieder verloren habe. Du kannst mich dabei begleiten und verfolgen, wie ich hoffentlich weiteres Gewicht verlieren werde.

Gleichzeitig habe ich meiner im Oktober 2013 diagnostizierten Diabetes Typ 2 Erkrankung gehörig in den Allerwertesten getreten und bin nun frei von Blutzucker regulierenden Medikamenten und das bei Messwerten, wie sie ein Stoffwechselgesunder hat.

Ganz nebenbei habe ich mich auch noch von belastenden Lebensumständen getrennt und versuche mich nun nach einer kurzen kreativen Auszeit beruflich neu zu orientieren.

Betti im Juni 2014

Betti im Juni 2014

Wir haben jetzt Januar 2015 und ich habe vom Ausgangsgewicht von etwas über 130 kg bereits 57 kg in den letzten 15 Monaten verloren. 8 weitere Kilos sollen folgen. Wenn dich jetzt interessiert, ob ich Probleme mit der Haut habe, dann kann ich das mit einem klaren Ja beantworten. Und dennoch würde ich heute nichts anders machen und würde den Weg wieder so gehen.

Wer sich von mir inspiriert fühlt, selbst etwas für die eigene Gesundheit und die Figur zu tun, kann sich gerne an meinen Erfahrungen orientieren.

Im Prinzip habe ich keine formell nachweisbare Kompetenz in Sachen Ernährung, Medizin oder dem ganzen Krempel, außer dem, was ich mir selbst angeeignet habe. Macht aber nichts, denn wenn ich eines gemerkt habe, dann dass es kaum eine Wissenschaft gibt, in der so kontrovers diskutiert wird wie in der Ernährungswissenschaft und wo sich die Gelehrten so uneinig sind.

Wo Ernährungsformen diskutiert werden als wären es Religionen, halte ich mich raus und mache einfach mein Ding und verschwende keine unnötige Energie mit Glaubenskämpfen. Menschen sind nicht alle gleich und so sind auch deren Ernährungsbedürfnisse und Wünsche entsprechend unterschiedlich. Ich esse einfach so, wie mir mein Körper signalisiert, dass es ihm gut tut. Das ist dann schon fast mein ganzes Happy Carb Geheimnis.

Ich empfehle jedem Interessierten vor der Änderung der Ernährungsweise und vor Beginn einer sportlichen Aktivität den Hausarzt zu konsultieren und prüfen zu lassen, ob die eigene gesundheitliche Situation für eine kohlenhydratreduzierte Ernährungsweise und die sportliche Betätigung geeignet ist. Das gilt insbesondere für Diabetiker, deren Zuckerhaushalt medikamentös reguliert wird.

Wichtig ist mir noch zu sagen, dass ich weder zur Supersportlerin noch zur Ernährungsoberlehrerin mutiert bin, sondern immer noch eine eher bequeme, gerne lecker futternde lustige Betti geblieben bin. Nur eben etwas anders und vor allen Dingen leichter. Low Carb war und ist für mich der Weg, der einfach zu mir passt und gut im Alltag umsetzbar ist, ohne sich zu verbiegen und ohne sich zu zwingen.

Von daher, wenn ich das schaffe, dann kann das jeder schaffen. Hab den Mut es zu versuchen, auch wenn du dich vielleicht schon aufgegeben hast, so ich wie ich es hatte. Manchmal ist es doch möglich, das Unmögliche zu schaffen.

Alles worüber ich schreibe, stellt meinen persönlichen subjektiven Blick auf die Dinge dar und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wissenschaftliche Korrektheit.

Vielen lieben Dank für deine Aufmerksamkeit und die Motivation, die ich aus meinem Blog und den daraus entstehenden Kontakten für mich ziehen kann.

Betti

Weiter mit “Rückblick, oder wie ich dick wurde …

Übersicht:

  1. Über mich – Happy Carb – Mein Low Carb Weg zum Glück
  2. Rückblick, oder wie ich dick wurde …
  3. Frühjahr / Sommer 2013 – Die Weichen werden gestellt
  4. Oktober / November 2013 – Die Reha
  5. Dezember 2013 – Christmas Shopping New York und Weihnachten
  6. Januar bis Juli 2014 – Zeit der Veränderung
  7. Diabetes Typ 2 – Mein Weg ohne Medikamente

62 Kommentare zu “Über mich – Happy Carb – Mein Low Carb Weg zum Glück”
  1. Kati - 17. August 2014 13:35

    Mönsch Bettina, Dein Blog berührt mich! Unglaublich! Aber zunächst mal: Du schreibst sehr sehr schön!!! Als wir uns 1999 kennen lernten, habe ich vor allem dies an Dir geschätzt und bewundert: Deine Klugheit und Kompetenz im Job, Deine direkte Art und Deine Schlagfertigkeit, Deinen Humor und Pragmatismus… Auf ein paar Pfunde mehr hatte ich überhaupt nicht geachtet… Dann haben wir uns zwar nicht aus dem Sinn, aber aus den Augen verloren… und wie Du schriebst, begann für Dich eine Leidenszeit. Das tut mir Leid. Betsi, meine Liebe, ich kann Dir alles nachfühlen, habe selbst in den letzten Jahren Kilos zugenommen… kenne das Heißhungertier… und die Beklommenheit mit Blick auf Fotos, die Klamotten, die Waage… Ich freue mich so für Dich, dass Du das Ruder rum gerissen, Deine Gesundheit und Lebensfreude wiedererlangt hast und dass Du einen Weg eingeschlagen hast, der Dir Sinn und neue Herausforderungen gibt. Dein Blog liest sich wunderbar, persönlich und berührend aber auch warnend, anspornend und empfehlend, nach zu folgen. Das möchte ich tun, bin auch auf Facebook verbunden (eine Freundin von mir fühlte sich ebenfalls schon angesprochen und möchte Dich kontaktieren)… und ich möchte bald mal wieder mit Dir telefonieren, Dich persönlich beglückwünschen zu Deinen Erfolgen… und mehr austauschen… Alles Liebe auf Deinem Weg! … und bis bald, liebe Grüße von Kati

    Antworten
    1. happycarb - 17. August 2014 13:54

      Liebe Kati,
      deine tolle Nachricht hat mir eben glatt die Tränen kommen lassen. Ich danke dir und freue mich.
      Es war und ist mein Ziel einen Blog zu schreiben, der von meinen persönlichen Erfahrungen und Eindrücken lebt. Ich muss das Rad der Ernährungswissenschaften nicht neu erfinden, das haben ja andere schon x-mal getan. Aber ich kann authentisch darüber berichten wie man Rad fährt, weil ich oft hingefallen bin und jetzt mit Stützrädern hoffentlich mein Ziel erreiche.
      Es würde mich total freuen, wenn wir demnächst mal wieder telefonieren würden.
      Ich drück dich mal ganz fest und wünsche dir eine gute Zeit.
      Deine emotional berührte Bettina

      Antworten
      1. Kati - 18. August 2014 17:40

        Liebe Bettina, Dein Blog bietet eine Stütze für viele andere!!
        Ich drück Dich auch… und melde mich in den nächsten Tagen!
        Ganz liebe Grüße von Kati

        Antworten
  2. Alina - 25. September 2014 13:14

    Liebe Betti, ihr beide seid der Hammer … Du und dein Blog! Es gibt keine einzige Zeile, die ich nicht bereits gelesen habe und ich kann es kaum erwarten, mehr von Dir zu hören. Sicherlich bist Du nicht die Einzige, die eine solch großartige Erfolgsgeschichte zu verbuchen hat – aber sicher eine der Einzigen, die andere in einer solch großartigen Form daran teilhaben lassen. Glückwunsch zu diesem großen Schritt! Viele liebe Grüße aus Kiel! Alina

    Antworten
    1. happycarb - 25. September 2014 13:24

      Liebe Alina,
      daaaaaanke für deine netten Worte. Ich finde es manchmal immer noch komisch, wenn ich mir vorstelle, dass es Menschen gibt die meine Ausführungen tatsächlich lesen und auch noch Spass dabei haben. Wenn ich dann so nette Nachrichten wie von dir bekomme, habe ich immer vor Freude richtig Gänsehaut. Brrrrrr. Mir macht das Schreiben und Kochen einfach total viel Spass und so hat fast für mich fast therapeutische Wirkung :-).
      Ganz herzliche Grüße sendet dir, Betti.

      Antworten
      1. Alina - 25. September 2014 14:24

        🙂

        Antworten
  3. Lisa - 7. November 2014 7:51

    Liebe Betti
    Deine “Geschichte” hat mich total berührt. In sooo vielem was du erlebt hast erkenne ich mich und mein Leben! Bereits zum zweiten Mal muss ich mein Steuerrad herumreissen und mein Leben in eine andere Richtung lenken, meine Werte neu überdenken…
    Danke für deine Offenheit, es tut so gut wenn man diesen Weg nicht alleine gehen muss.
    Von Herzen wünsche ich dir weiterhin Erfolg auf deinem Weg zum Glück und dieser hat ja nicht nur mit deiner super tollen Gewichtsabnahme (herzliche Gratulation!!!) zu tun, sondern mit allem was du über dich gelernt und daraus für dein Leben umgesetzt hast.
    Es gibt in unserem Leben nie nur “gute Zeiten”, aber es sind letztendlich auch nicht diese, die uns reifen lassen und uns zu dem machen was wir sind.
    Liebe Betti ich wünsche dir Freude, Glücklichsein und Zufriedenheit und freue mich, wenn ich deinen Weg weiterin mitlesen darf.
    Liebe Grüsse Lisa

    Antworten
    1. happycarb - 7. November 2014 8:49

      Liebe Lisa,
      ich danke dir für die lieben Worte. Es tut mir unendlich gut, wenn ich so nette Kommentare lese und ich bin dann immer ganz gerührt.
      Ja, gerade in schwierigen Zeiten lernt man viel für das Leben. Auch wenn das in dem Moment manchmal nicht leicht auszuhalten ist.
      Gerne wäre ich perfekt und würde einfach sagen, dass immer alles super ist. Aber das ist es eben nicht, aber alles wird gut und dieses Urvertrauen, ist für mich etwas grundsätzlich Neues. Dir weiterhin alles Gute und ich freue mich, dass du meinen Weg ein Stück weit mit mir gehst. Daaaaanke.
      Liebe Grüße Betti

      Antworten
  4. Anne Klinger - 13. November 2014 15:22

    Hallo Betti,

    ich bin total begeistert von deinem Blog, er macht mir Mut, daß ich es auch noch schaffen kann.
    Mit der Low Carb Ernährung habe ich Anfang Okt. angefangen, weil mir eine größere OP bevorsteht und habe
    bereits 10kg abgenommen. Deine Berichte geben mir die Zuversicht, daß auch ich mein Normalgewicht erreichen kann.
    Eigentlich hatte ich mich schon aufgegeben. Ganz herzlichen Dank!!!!!!!

    Liebe Grüße
    Anne Klinger

    Antworten
    1. happycarb - 13. November 2014 15:39

      Hallo Anne,
      ich kann dich so gut verstehe. Auch ich hatte mich eigentlich aufgegeben und habe es dann noch geschafft.
      Du kannst das auch hinbekommen, du musst nur den Weg finden, damit du nicht gefühlt beim Abnehmen darben musst.
      Für mich war und ist das Low Carb. Toi Toi Toi bei deinem Vorhaben.
      Liebe Grüße Betti

      Antworten
  5. Anne Klinger - 13. November 2014 16:02

    Vielen Dank, Betti! Bei Low Carb muß man ja nicht darben.
    Deinen Block werde ich weiter verfolgen und deine Rezepte ausprobieren.

    LG Anne

    Antworten
  6. Sigrid Braun - 1. März 2015 14:48

    super gemacht….

    Antworten
    1. happycarb - 1. März 2015 15:42

      Danke Sigrid.

      Antworten
  7. Anonymous - 14. April 2015 18:18

    Hallo Betti,

    ich habe eben deine Seite verschlungen. Ich gratuliere dir zu deinem Erfolg und werde auch damit beginnen. Nur der innere….. fehlt noch ein wenig. LG Ivette

    Antworten
    1. happycarb - 15. April 2015 10:42

      Hallo liebe Ivette, danke fürs Verschlingen ;-). Nimm deinen Schweinehund mal richtig in die Mangel. Aber tröste dich, ich kenne das auch. Manchmal ist es so, als hätte ich einen Engel und einen Teufel auf der Schulter sitzen und der Teufel hat zusätzlich noch den Schweinehund an der Leine.
      Aber ich überstimme die Meute ganz einfach. Leg einfach los, du kommst sicher auf den Geschmack und der Erfolg motiviert dann zusätzlich.
      Liebe Grüße Betti

      Antworten
  8. Avi - 19. April 2015 21:10

    Liebe Betti,
    herzlichen Dank für deinen tollen Block und die leckeren Rezepte.
    Vor ca. einem Jahr wurde bei meinem Mann Diabetes Typ 2 festgestellt und auch er wollte nicht hinnehmen, dass er nun den Rest seines Lebens immer mehr Medikamente nehmen soll. Er war schon immer ein sportlicher Typ und hatte nie Probleme mit Übergewicht (im Gegensatz zu mir). Nachdem er sich mit der Krankheit auseinander gesetzt hatte, beschloss er die Krankheit mit joggen und Änderung der Ernährung zu bekämpfen. Da haben bei mir auch die Alarmglocken geläutet, denn eigentlich war ich eher ein Diabetes Kanidat
    (Übergewicht, meine Mutter hatte Diabetes) und natürlich wollte ich auch meinen Mann unterstützen. Nachdem wir also Beide bei der Ernährungsberatung waren, stellten wir unsere Ernährung auf Low Carb um. Mein Mann soll nicht abnehmen, also koche ich für ihn bei den warmen Mahlzeiten eine kleine Portion Carb aber ansonsten sind Weizen, Zucker usw. vom Speiseplan verschwunden. Anfangs war unsere Küche schon etwas eintönig aber durch Internet, Bücher und immer mehr Mut zu eigenen Experimenten wird es doch immer Abwechslungsreicher. Mittlerweile macht mir kochen sogar mehr Spaß als früher und wenn wir zu unserem Lieblingsgriechen gehen bekommen wir unsere Gerichte schon automatisch mit einer doppelten Portion Salat, ohne Reis und Kartoffeln.
    Joggen und Low Carb haben bei meinem Mann wahre Wunder gewirkt und anstatt der angedrohten 3 Metfin am Tag genügt eine, vielleicht bald sogar keine mehr. Ich bin noch immer ein Sportmuffel aber durch Low Carb und trotz kleiner Sünden sind 25 kg weg und das ist für mich auch ein Wunder.
    Beim stöbern durch’s Netz, auf der Suche nach neuer Inspiration und neuen Rezepten bin ich nun auf deiner Seite gelandet und kann mich garnicht mehr losreißen. Deine happy Art hat mich gleich angesteckt und deine Rezepte musste ich gleich ausprobieren. An diesem Wochenende gab es Herbst Brötchen, Happy Carb Brötchen, die deftige Bauernpfanne und die Blumenkohl-Paella und alles hat sooooo lecker geschmeckt. Mach weiter so und bleib weiter so happy 😉
    Vielen Dank und alles Gute, Avi

    Antworten
    1. happycarb - 19. April 2015 23:20

      Tausend Dank liebe Avi. Das lese ich doch total gerne, wenn sich gerade Diabetiker für meine Rezepte begeistern können. Wenn euch meine Rezepte schmecken ist das wirklich toll. Bei mir gibt es schließlich nur Sachen, die ich selbst gerne mag und die mir und meinem Blutzucker gut tun.
      So macht Gewicht verlieren einfach Spaß. Gerade Menschen mit Gewichtsproblemen essen meistens auch gerne gut. Und das will man sich auf Dauer nicht nehmen lassen. Und mit Low Carb ist das auch nicht nötig. Für mich war die Umstellung auch das Beste, was mir passieren konnte.
      Lass dich gerne weiter inspirieren und grüße mir deinen Mann.
      LG Betti

      Antworten
  9. schelli - 30. Mai 2015 21:50

    Hallo liebe Betti, ich treibe mich nun schon seit einiger Zeit auf deiner Seite herum und habe schon so einige Rezepte nachgekocht. Auch ich schwöre auf die low-carb Ernährung, mit der ich vor ca. 4 Jahren in kürzester Zeit fast 10 Kilo abgenommen habe. Deine Seite ist wirklich super, tolle Rezepte, witzige und sehr erfrischende Berichte und Interessantes über lowe-carb. Man merkt, wieviel Herzblut in deiner Seite steckt.Wirklich eine super gelungene Seite. Vielen Dank für so manche Anregung.

    Antworten
    1. happycarb - 31. Mai 2015 9:42

      Dankeschön für den tollen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass dir meine Seite gefällt. Danke Danke Danke LG Betti

      Antworten
  10. Pingback: [Gebloggt] Das Glück und ich

    1. happycarb - 22. Juni 2015 11:06

      Danke Michael fürs Verlinken. Wenn es für dich OK ist, dann nehme ich deinen jungen Blog mit in meine Social Media Wall auf.
      Liebe Grüße und Ahoi Küchenpirat. Betti

      Antworten
  11. Cordel - 19. August 2015 9:16

    Hallo liebe Betti,
    durch Zufall bin ich auf Deiner Seite gelandet, da ich nach Rezepten gesucht habe. Ich kann Dir nur sagen: Hier bleibe ich! Hier fühle ich mich wohl! Deine Geschichte berührt und sie ist so aus dem wahren Leben. Dein Schreibstil ist klasse, ich denke, so wie Du auch quatschen würdest 😉 Ich habe noch viel zu lesen, bin ja gerade erst angekommen. Aber ich habe das Gefühl, dass es dieses mal eine richtige Ernährungsumstellung werden kann und nicht nur kurzfristig (um danach wieder in alte/schlechte Gewohnheiten zurück zu fallen). Deine Erklärungen zu der Ernährung und was im Körper vor sich geht sind klasse. Manches musss man zwei mal lesen, um es zu verinnerlichen und es ist alles so stimmig.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und finde es super, was Du alles bisher geschafft hast.

    Ganz liebe Grüße,
    Cordel

    Antworten
    1. happycarb - 19. August 2015 11:17

      Hallo liebe Cordel,
      ich danke dir und dem Zufall, der dich in meine Arme gerudert hat :-). Freut mich zu hören, dass dir meine Seite gefällt und auch, dass du meinen Schreibstil magst. Ja so quatsche ich auch. Zum Leidwesen meines Mannes, dem das glaube ich manchmal peinlich ist. Dir viel Spaß beim Stöbern und Lesen.
      Ganz liebe Grüße Betti

      Antworten
  12. Anonymous - 26. August 2015 10:46

    Hallo betti habe mit der almased Methode 8 lg abgenommen. Will jetzt mit deiner low carb noch weiter abnehmen…ca.5kg.frage: Statt einem warnen oder kaltem Gericht geht da einfach mal ein lecker belegtes low carb brot?

    Antworten
    1. happycarb - 26. August 2015 11:01

      Hallo, geht schon, aber ich empfehle während der Abnehmphase so wenig wie möglich Backwaren zu essen. Die sind in der Regel relativ kalorienhaltig und mehr für die Low Carb Dauerernährung gedacht. Also besser zu Grünzeug und Eiweiß greifen. g Betti

      Antworten
  13. Anonymous - 28. August 2015 11:10

    Hallöchen 🙂 Ich bin deiner lieben Einladung von facebook aus hierher gefolgt….muss dringend 10 Kilo abnehmen, trau mich aber nicht so viel Eiweiß zu essen wegen der Nieren. Durch meine Arthrose weiß ich auch dass das Blut Eiweiß, welches die Nieren nicht schaffen in die Gelenke transportieren und dort ablagern. Jetzt versuch ich viel Gemüse und normal Eiweiß zu essen und weniger Kolehydrate. Klappt auch, aaaaaber irgendwie bin ich Schokoladensüchtig….keine Disziplin oder so….Deshalb wollte ich einfach sagen dass ich dich bewundere 🙂

    Antworten
    1. happycarb - 28. August 2015 14:02

      Ich danke dir. Und ja, beim Eiweiß gilt nicht “viel hilft viel” sondern da muss man etwas hinschauen. Wenn man mit den Nieren Probleme hat, dann lieber vorsichtig. Ich kenne das auch, dass ein zu viel an Eiweiß in den Gelenken spürbar wird. Wobei meine Toleranzgrenze da schon hoch ist und ich den Bogen weit überspannen muss. Aber manchmal entscheide ich mich dann doch für etwas mehr Fett im Rezept als noch mehr Eiweiß. Insgesamt sind meine Rezepte und mein Konzept aber schon eher eiweißlastig. Mach du, wie es dir gut tut. Viel Erfolg und Danke. LG Betti

      Antworten
  14. Ulla Schierz - 28. August 2015 18:15

    Bin durch Zufall auf Deiner Seite gelandet und nachdem ich so einiges gelesen habe, natürlich noch nicht alles, muß ich sagen, ich bewundere Dich. Einfach toll. wie Du es geschafft hast, Deinen Pfunden zu Leibe zu rücken. Hut ab!!!! Ich habe vor 4 Wochen angefangen an meiner Ernährung etwas zu ändern und habe inzwischen 7 KG abgenommen. Es sollen nun noch 5 folgen. Aber alles braucht seine Zeit. Ich bin daher froh, daß ich auf Deine Erfahrungen zurück greifen kann. Danke nochmals für Deinen tollen Blog!!

    Antworten
    1. happycarb - 28. August 2015 19:46

      Ich danke dir für deine netten Worte liebe Ulla. Nur noch 5 kg klingt überschaubar und machbar. Lass dir Zeit und genieße meine Rezepte :-). Hauptsache lecker ist die Devise auch beim Abnehmen, sonst wird das nix. Liebe Grüße Betti

      Antworten
  15. Jenny - 15. September 2015 19:07

    Liebe Betti,

    ich finde deine Seite ganz toll. Ich mag deine Art die Dinge herrlich ehrlich zu beschreiben und auch noch so nett zu formulieren. Deine Abnehmleistung ist unglaublich, gibt einem Mut es genauso zu schaffen. Ich erkenne mich in vielen Details deiner Geschichte wieder, habe aber auch eine Weg gefunden (zumindest derzeit) keine Süßigkeitenpapiere verstecken zu müssen ;-). Ich frage mich die ganze Zeit, wie man mit so vielen leckeren Rezepten auch noch abnehmen kann?
    Vielen Dank für deine Kreativität, Hingabe und Veröffentlichung der Rezepte. Eine kreativlose Kochniete wie ich freut sich riesig :-).

    Weiterhin alle Gute für dich!

    Antworten
    1. happycarb - 15. September 2015 21:00

      Hallo liebe Jenny, vielen Dank für dein tolles Kompliment. Ich wünsche dir, dass du auch deinen Weg gehst. Lecker zu essen ist eines der Geheimnisse meines Erfolgs. Aber die Mahlzeiten immer so kombinieren das ein Kaloriendefizit entsteht. Dann fluppt es auch mit dem Gewicht. Ganz liebe Grüße. Betti

      Antworten
  16. Marion - 18. September 2015 10:49

    Hallo liebe Betti, ich habe schon viel auf deiner Seite gelesen und auch ausprobiert, es schmeckt hervorragend. Allerdings ruckelt es an meinem Gewicht wenig. Ich weiß manchmal nicht, wieviel ich davon essen darf, z.B. die leckeren Schoko-muffins. Wenn da 6 Stück stehen, kan man da 2 davon essen ? ich glaube, bei den Mengen muß ich aufpassen, sonst nehme ich eher zu als ab, auch ohn KH.

    Antworten
    1. happycarb - 18. September 2015 16:45

      Hallo liebe Marion. ja bitte nicht so viel Essen, wie es lecker ist. Die süßen kuchigen Backwaren, bitte nur am Wochenende genießen in kleinen Mengen. Wie früher auch, ist Kuchen nicht zum sattessen da, ersetzt aber jeweils eine Mahlzeit. Geht nicht anders, sonst wird es nichts mit dem Abnehmen. An Gemüse kannst du dich sattessen und am Eiweiß auch. Beim Fett etwas aufpassen, den bei einer moderaten Kohlenhydratreduzierung werden keine 150 Gramm Fett gegessen. Aber wenn du meine Kilo-Killer-Tricks gelesen hast weißt du, mein Tipp Nummer 1 heißt: Gemüse, Gemüse, Gemüse.
      Liebe Grüße Betti

      Antworten
  17. Eckhard - 29. September 2015 0:12

    Hallo Betti,
    obwohl das hier ja wohl fest in “Frauenhand” ist, mal ein Kommentar von einem mann, einem Oldie von 72!-
    Kann mich dem hier schon mitgeteilten lob nur anschließen…. sowas von toll der Inhalt, die geistvollen Ideen, die sprache die gestaltung, man hat lust, einfach alles zu lesen. und dann natürlich die vielen Rezepte und tipps. Werde so einiges ausprobieren.
    Übrigens: Ich habe (auch) dem diabetologen widersprochen und kein medikament genommen (Metformin), sondern meine Ernährung komplett umgestellt (Bewegung gab es schon vorher reichlich, hat sich eher noch gesteigert) Zunächst nur kohlehydratreduziert (seit 4 jahren) und bin jetzt seit kurzem bei lchf. Erfolg: keine Medikamente erforderlich.
    Ich hatte die Befürchtung, dass meine lchf-ernährung zwar gut und wirkungsvoll ist, aber vielleicht doch am ende etwas monoton.
    Diese Befürchtung brauch ich nach der Lektüre deines Blogs nicht mehr zu haben!!!
    Vielen und alles gute
    Eckhard

    Antworten
    1. happycarb - 29. September 2015 8:39

      Hallo lieber Eckhard, wie schön, einmal von einem männlichen Leser Feedback zu bekommen. Es gibt sicher einige männliche Leser, aber 95% sind glaube ich Ladies. Ich finde es toll, dass auch du als Diabetiker den Weg der reduzierten Kohlenhydrate gehst und damit Erfolg hast. Aktuell schreibe ich ja ein Buch, was sich an Diabetiker richtet und ich lese gerne, dass mein Erfolg kein Zufall und Einzelfall war sondern eine logische Konsequenz der umgestellten Ernährung. Selbst mache ich ja kein LCHF, denn ich gönne mir einige Kohlenhydrate mehr aus Gemüse und dafür nicht ganz so viel Fett, aber die Unterschiede sind nur klein und der positive Effekt ist auf jeden Fall da.
      Ich wünsche dir weiterhin alles Gute und viel Erfolg dabei deiner Diabetes in den Hintern zu treten. Wir schaffen das und essen noch lecker dabei.
      Liebe Grüße Betti

      Antworten
  18. Pingback: Das Glück und ich - Couchpirat.de

  19. Ute Günderoth - 27. Oktober 2015 15:00

    Hallo Betti,

    Ich bin durch Zufall über Deinen Blog gestolpert und ich kann dir nur sagen das du soviel Liebe, Arbeit, Tränen und Schweiß darein gesteckt hast nur um “uns” mit deinen Rezepten, Tipps usw finde ich sooo toll… Respekt vor der Arbeit…
    Ich bin dankbar das ich “dich” gefunden habe… Ich selbst bin auch Typ 2 Diabetikerin allerdings mit Insulin… Ich versuche immer und immer wieder von meinen alten Gewohnheiten Weg zu kommen, das ist aber gar nicht so einfach… 🙁
    Das Problem bei mir ist auch das ich keinen Fisch vertrage und Fleisch auch nicht soooo begeistert esse… Da tue ich mich schon schwer…
    Ich versuche jetzt aber auch mal dran zu bleiben…

    Ich komme übrigens aus der Nähe von Dieburg…

    Liebe Grüße und ich hoffe auf mehr Ideen ohne Fleisch und Kürbis…. *lautlach*
    Ute

    Antworten
    1. happycarb - 27. Oktober 2015 16:55

      Heidenei liebe Ute, ohne Fleisch und Fisch ist es Low Carb nicht ganz so einfach. Aber heute habe ich Linsen im Sortiment. Vielleicht ist das ja eine Sache für dich. Ansosnten mache dich Schritt für Schritt an die Umstellung. Und mit dem Kürbis würde ich wirklich nochmal überdenken. Früher hättest du mich mit Kürbis jagen können, aber heute bin ich fast süchtig nach dem Gemüse. Du wirst also noch einige Rezepte aushalten müssen. Sorry. LG Richtung Dieburg. Betti

      Antworten
  20. Corinna - 4. November 2015 13:43

    Hallo Betty,
    wenn ich die Gerichte nach koche oder backe sehen sie genauso aus wie auf deinen Fotos. Du hast mich durch deinen Blog total motiviert. Mache das jetzt seit 3 Wochen und habe schon 4Kg abgenommen. Freue mich schon auf weitere leckere Rezepte, obwohl ich noch gar nicht alle ausprobiert habe. 😉 Vielen Dank!
    Ganz liebe Grüße aus dem Westerwald
    Corinna

    Antworten
    1. happycarb - 4. November 2015 14:59

      Hallo liebe Corinna, ich freue mich, dass dir meine Rezepte gut gelingen. Und natürlich sehen die aus wie bei mir. Schließlich bin ich eine normale Hobbyköchin mit einer Standardküche und keine Foodstylistin. Alles echt hier im Blog und auch direkt so wie es auf den Bildern ist gegessen. Deshalb klappt das bei dir auch so gut. Es gibt keinen Unterschied ob ich oder du das kochst. Weiterhin viel Spaß und viel Erfolg beim Abnehmen.
      Liebe Grüße Betti

      Antworten
  21. Sandra - 20. Februar 2016 17:32

    Liebe Betti,

    auch ich möchte Dir ein paar Zeilen hinterlassen :o)
    Ich habe selten jemanden nur vom schreiben her sooooooo sympatisch gefunden, wie Dich…ja, auch ich bin eine Schokoholikerin & besitze ein *Heißhungerattackentier*…ich musste so lachen, als ich das las…bin nun seit einer Stunde auf deiner Seite am stöbern und finde kein Ende…meine Begeisterung über Dich, deinen Schreibstil & deinen Rezepten, gluckst nur so vor Freude und mein Drucker schwitzt *lach*
    Ich ziehe meinen Hut vor deiner bisher erbrachten Leistung und wünsche Dir ganz viel Kraft, dass du es schaffst, deinen Weg bis zum Ende zu gehen ! Bleib so herzallerliebst wie Du bist – von Dir müsste es mehr Persönchen geben :o)
    …so, nun muss ich aber weiterlesen gehen !

    Fühl` Dich aus der Ferne lieb gegrüßt

    SANDRA

    Antworten
    1. happycarb - 21. Februar 2016 9:26

      Hallo liebe Sandra,
      ich danke dir für deine tolle Nachricht. Hach. In dem Lob kann ich jetzt erst mal eine halbe Woche baden. Danke Danke Danke und weiterhin viel Spaß auf meiner bunten Seite. LG Betti

      Antworten
  22. Marianne Becker - 24. Februar 2016 10:57

    Hallo Betti
    ich kam heute per Zufall auf Deine Seite, link von l-carb shop, weil ich mit den gekauften Kartoffelfasern nichts gescheites anfangen konnte.
    Nach einigen Monaten Auszeit in Mexico ohne low carb schlichen sich doch tatsächlich 5 kg an. Dort gibt es sehr leckere Backwaren, und seit bei mir Parkinson festgestellt wurde, weiß ich jetzt wo mein plötzlicher Süßhunger herkommt, die Nerven brauchen das halt, früher habe ich mir aus Süßem nichts gemacht!

    Die Deutschen Schoko Produkte haben zwar in Mexico ihren Preis, aber wenn der Schocki Hunger kommt!!!!!

    Deine Rezepte lesen sich verlockend, werde sofort anfangen sie auszuprobieren, um dann 5kg leichter, aber mit neuen Kochideen im Gepäck nach Mexico zurückzukehren und das Kochbuch per mausklick öffnen zu können!!!
    Mein Mann als Strohwitwer praktiziert gerade low-carb extrem, Steak mit Salat, oder zur Abwechslung Salat mit Steak, was aber leider dann schnell langweilig wird und man von Kartoffeln, Pasta und Dicken Bohnen träumt!

    Was ich sonst noch zu Deiner Seite zu sagen hätte, nahm mir Sandra vor 2 Tagen aus dem Mund!!!!!
    Ich kann mich da nur anschließen, auch ich lese mit Begeisterung und einem Schmunzeln- bis Kichern!!!

    liebe Grüße vom Tor zur Heide
    Marianne

    Antworten
    1. happycarb - 25. Februar 2016 9:45

      Dankeschön liebe Marianne. Ja, der l-Carb-Shop, mit dem ich auch direkten Kontakt habe schätzt meine Kartoffelfaser-Rezepte. So viele Angebote gibt es da auch noch nicht im deutschsprachigen Raum. Toll, dass du mich auf diesem Weg gefunden hast. Finde ich ja spannend, dass du aus Mexiko kommst. Da weiß ich in Zukunft immer, wenn jemand von Übersee auf der Seite ist, dass du das bist. Ich kann das nämlich sehen und aus Mexico besucht mich sonst niemand.
      Ganz liebe Grüße und weiterhin viel Spaß auf meiner Seite. Bettu

      Antworten
  23. Backstubenpoesie - 11. März 2016 19:42

    Hallo meine Liebe 🙂 Ich finde Deinen Blog sehr gelungen und Deine Beiträge inspirierend! Darum habe ich Dich für den Liebster-Award nominiert 🙂 Würde mich sehr freuen wenn Du Dir die Zeit dazu nimmst.
    Viele Grüße
    Kim von Backstubenpoesie
    https://backstubenpoesie.wordpress.com/about/

    Antworten
    1. happycarb - 12. März 2016 9:00

      Hallo liebe Kim,
      ich danke dir für die Nominierung zum Liebster-Award. Der “Preis” ist schon eine Weile im Umlauf und es ist dir schon ein anderer Blog zuvorgekommen. Jaaa, ich war schon nominiert. Da ich der Meinung bin, dass einmal Liebster ausreicht, werde ich mich nicht erneut beteiligen. Es ist auch inzwischen verdammt schwer geworden, einen noch nicht nominierten Blog zu finden, der auch noch Lust darauf hat mitzumachen. Dir weiterhin viel Erfolg und Sorry. LG Betti

      Antworten
  24. Angelika Wolf - 16. März 2016 15:33

    Hallo Betti!
    Ich schließe mich gern meiner Vorrednerin Sandra an! Es macht mir wirklich große Freude auf dieser Seite zu sein!
    Bin übrigens über den aktuellen Artikel in der Lea auf Deine Seite aufmerksam geworden.
    Ich ernähre mich schon seit geraumer Zeit weitestgehend LowCarb 🙂 , lasse aber eher Lebensmittel weg als sie zu ersetzen!
    Weil ich mich nicht so richtig traue!
    Vielleicht kannst Du mir ein wenig helfen?
    Lieben Dank im Voraus! VG Angelika

    Antworten
    1. happycarb - 16. März 2016 16:36

      Hallo liebe Angelika, wie schön, dass du es aufgrund der Lea den Weg zu mir gefunden hast. Freut mich ehrlich, denn Leser wechseln erfahrungsgemäß nicht so gerne das Medium. Low Carb Erfahrungen hast du auch schon. Perfekt. Anregungen bekommst du bei mir genug. Und Low Carb funktioniert auch mit weglassen gut. Aber wenn du mal Bock auf einen Kuchen hast, dann kannst du den einfach Low Carb ersetzen. Rezepte findest du ja bei mir.
      Viel Spaß auf meiner Seite. Liebe Grüße Betti

      Antworten
  25. Angela Müller - 7. April 2016 14:47

    Servus Betti 🙂

    Bin gerade über deinen Blog “gestolpert”.
    Ich muss sagen es ist mir eine Freude, auf deinem Blog zu stöbern, da du nichts beschönigst, sondern schonungslos ehrlich mit dir selbst bist.
    Also net irgendein “Schmus” sondern, wie es wirklich ist.

    Ich bin schon etliche Jahre Diabetikerin Typ2, einige Jahre habe ich es dummerweise ignoriert.
    Doch mittlerweile hat es Klick gemacht.
    Abgenommen habe ich schon mal 30kg… aber die Hälfte wieder raufgefuttert.
    Jetzt bin ich wieder auf einem guten Weg… ich denke noch 10 kg leichter macht mein Glück fast perfekt.
    Meine Werte haben sich prima verbessert und mein Blutdruck ist auch normal, so dass ich die Tabletten dafür schon nicht mehr nehmen muss.
    Das Metformin konnte ich auch schon von 1000er auf das 850er umstellen.
    Mein Ziel ist es, in angemessener Zeitspanne ganz ohne dem Medikament auszukommen.
    Und ich weiß, ich schaff das.
    Habe jetzt ein tolles Vorbild – DICH 🙂

    An die Low Carb Ernährung taste ich mich gerade ran, bin noch in der Versuchsphase. Die Rezepte auf deinem Blog rufen geradezu “probier mich”
    Das werde ich auch nach und nach tun 🙂

    Danke für diesen tollen Blog und dass du Betroffenen damit Mut machst!

    Herzliche Grüße aus dem frühlingshaften Felixdorf (Österreich), von Angi

    Antworten
    1. happycarb - 7. April 2016 19:31

      Hallo liebe Angi. Wie schön, dass du mich gefunden hast :-). Juchuuuuu. Ich freue mich. Ja, ich habe alles aufgeschrieben und nichts beschönigt. Ich glaube angelogen werden wir in den Medien und den bunten Blättern eh genug. Motivation zu spenden, ist eines meiner Anliegen. Schön, wenn das bei dir funktioniert. Lass dich ruhig auf die Low Carb Ernährung ein. So hast du eine Chance, eventuell auch die Tabletten ganz loszuwerden. Da deine Dosierung nicht hoch ist, geht da das. Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir viel Spaß. LG Betti

      Antworten
  26. Diana - 8. Mai 2016 18:24

    Hallo liebe Betti. Ich lese deinen Blog mittlerweile, wie andere die Bibel. Du inspirierst mich mit vielen deiner Tipps und deine lustig/sarkastische Art lässt mich immer wieder schmunzeln. Ich habe vor, so ca 10 Kilo abzuspecken und zwei davon sind auch schon weg. Habe angefangen zu walken bzw joggen, je nach Tagesform. Aber die Wochenenden werfen mich jedesmal um ca. 1 Kilo zurück und Montag muss ich dann echt strampeln. Aber ich lasse mich nicht entmutigen. 🙂
    Nochmals vielen lieben Dank für diesen wunderbaren Blog. Mach bitte noch ganz lange so weiter und ich freue mich schon sehr auf deine Bücher.
    Ganz liebe Gruesse aus dem schönen Vogtland – Diana

    Antworten
    1. happycarb - 9. Mai 2016 7:32

      Lach. Daaanke liebe Diana. Mit den Wochenenden das kenne ich nur zu gut. Auch mir machen die zusätzlichen Leckereien so meinen Schaff. Aber zumindest ist das bis Dienstag immer wieder im Lot. Sooo und jetzt ran an die Arbeit für die Bücher, damit da bald was Schönes kommt.
      Liebe Grüße Betti

      Antworten
  27. Eva Gehrmann - 8. Juni 2016 18:03

    Hallo liebe Betti, durch dich bin ich auf die Low Carb Methode gestossen. Deine leckeren Rezepte machen es mir leicht abzunehmen. Ich habe schon 4 kg verloren und meine Zuckerwerte haben sich mittlerweile auch schon sehr gebessert.
    Aber eine indiskrete Frage. Wirst du nie schwach bei Kohlenhydraten ?

    Liebe Grüße

    Evi

    Antworten
    1. happycarb - 8. Juni 2016 18:24

      Hallo Eva, bei mir werden Kohlenhydrate nur in Form von Schokolade gegessen. Aber auch da sehe ich das so, dass ich mit meinem Rahmen von 50-100 g Kohlenhydrate an einem Tag auch mal 30 g für Schokolade Opfern kannt. Das ist immerhin eine ganze Tafel Bitterschoki. Ich esse aber auch Kürbis und Linsen, auch da sind ja mehr Kohlenhydrate drin. Geht aber auch alles in die 100 Grenze. Andere Kohlenhydrate wir Nudeln oder normale Brötchen, reizen mich überhaupt nicht. Der Blutzucker dankt es :-). LG Betti

      Antworten
  28. moppelmaus - 21. Juni 2016 15:38

    Hallo Betti, ich bin gerade über deinen Blog gestolpert und bin hin und weg!!! So toll geschriebn! So fröhlich und selbstkritisch erzählt! Da macht es Freude alles zu lesen! Ich bin zwar noch lange nicht durch alle deine Themen durch, aber ich weiss jetzt schon das dein Blog definitiv in meinen Favoriten landet! Die Rezepte – himmlisch und soooo viele! Und alles altagstauglich – klasse! Bin ich froh dass ich deinen Blog gefunden habe, nun erscheint mir die Umstellung auf Low-Carb wie ein Kinderspiel!
    Danke für die unglaubliche Mühe, die du dir machst uns das alles näher zu bringen!

    Alles Liebe und viel Erfolg mit deinen Büchern
    Birgit

    Antworten
    1. happycarb - 21. Juni 2016 18:11

      Hallo liebe Birgit, ich danke dir sehr für dein großes Lob und freue mich, dass du in den Weiten des Internets über mich gestolpert bist. Viel Spaß beim weiteren Stöbern und vor allen Dingen beim Nachkochen. LG Betti

      Antworten
  29. Elfi - 3. Juli 2016 9:25

    Hallo – bin auch auf deinem Blog gestoßen und bin begeistert, kurz zu mir mache seit 2. Monaten Low carb …. Aber 1. mal in der Woche oder 14. tätig hab ich mich nicht unter Kontrolle, mir ist nächsten Tag immer zum 😪 Wem geht’s auch so liebe Grüße aus der Steiermark

    Antworten
    1. happycarb - 3. Juli 2016 10:30

      Hallo Elfi, ich denke, das Problem kennt jeder. Versuche bei Futterattacken etwas zu essen, was stark sättigt und gleichzeitig schmeckt. Selbst mache ich mir gerne etwas Schoko-Eiweißshake mit Kokoschips drin oder wenn ich deftige Gelüste habe, esse ich ein Stückchen Käse. Da ist der kalorienmäßige Schaden überschaubar und der Tag drauf nicht so bescheiden. Gerade bei uns Frauen, spielen da auch die gefräßigen Hormone eine Rolle. Also nicht grämen, auch wenn du an einem Tag dann kein Kaloriendefizit hast. Besser etwas mehr Low Carb essen als mit Schoki und Co sich einen Kohlenhydratkater anfuttern. LG Betti

      Antworten
  30. Silke - 1. August 2016 21:08

    Hallo Betti, ich bin auch durch Zufall auf deine Seite geraten, und muß sagen Hut ab. Ich selber habe mit 115 kg bei einer Größe von 175 cm zu kämpfen. Meine Knie sind schon mehrmals operiert und mein Rücken hatte einen Bandscheibenvorfall und Arthrose. Nun kommt auch noch Fibromylagie dazu. Ich hoffe das auch ich die Kraft finde mein Gewicht abzubauen. Ich würde mir wünschen von deinen kreativen Kochrezepten zu profitieren.
    Und werde mich jetzt wohl öfter mal auf deine Seite sehen lassen. LG Silje

    Antworten
    1. happycarb - 2. August 2016 13:29

      Hallo liebe Silke. Wie schön, dass du bei mir auf der Seite gestrandet bist. Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen. Danke. Liebe Grüße Betti

      Antworten
  31. Daniela Gyutai - 6. August 2016 14:26

    Liebe Betti,
    die täglichen Besuche auf Deinen Seiten sind für mich inzwischen festes Programm geworden. Mit einer Tasse Kaffee bewaffnet freue ich mich täglich auf diese Auszeit am PC und dem Lesen Deiner Berichte und Rezepte. Es ist einfach schön, daß es Dich gibt und Du uns auf so wunderbare Art und Weise motivierst weiter zu machen. Da frage ich mich allerdings; Wer hat Dir denn die nötige Motivation gegeben durchzuhalten? Familie ist klar, hilft mir auch. Aber reicht das? Du hattest ja keine Betti so wie wir. Da kann ich echt nur sagen; Hut ab vor Deiner Leistung!
    Jetzt freue ich mich riesig auf Dein Rezeptbuch. Habe es natürlich gleich vorbestellt mit persönlicher Widmung.

    Ich wünsche Dir von ganzem Herzen weiterhin alles Liebe und Gute und bin sehr sehr froh, daß es Menschen wie Dich gibt !!!

    Herzliche Grüße
    Daniela

    Antworten
    1. happycarb - 6. August 2016 14:36

      Hallo Daniela, lieben Dank für deine Nachricht. Ich freue mich, wenn ich für dich eine kleine schöne Auszeit bin, und du gerne bei mir stöberst. Was meine Motivation angeht, kannst du mal meinen Beitrag mit dem Klick im Kopf lesen. Da habe ich über den Motor geschrieben, der mich angetrieben hat und auch heute noch antreibt. Was das Buch angeht danke ich dir. Nur zur Klarstellung, gibt es beim Verlag Bücher die von mir signiert sind, aber die enthalten keine persönliche Widmung. Davon war aber auch nicht die Rede, weil sich das logistisch nicht umsetzen lässt. Aber zur Unterschrift kommen bald die ersten Bücher hier in die Wohnstube. Wie spannend. Dir auch alles Gute und nochmal danke für deine tolle Nachricht. Liebe Grüße Betti

      Antworten

Kommentar verfassen (wird von mir freigeschaltet)