Dia-Dubidubidam

Tagebuch

Dia-Dubidubidam

Du merkst, meine Laune ist wieder mal prima.

Es war gestern schon wieder einmal so weit. Der Quartalstermin beim Diabetologen stand auf dem Plan. Mein Diabetes Typ 2 will schließlich überwacht werden.

Und egal wie alt ich noch werde, hocke ich da immer und warte mit einem Blutdruck in den Adern, der jenseits von Gut und Böse ist.

Kennst du auch diesen Weißkittel-Bluthochdruck? Ich gehe durch die Tür in der Praxis, und mir schießt direkt der Blutdruck in die Höhe. Ich witzele immer bei meinem Arzt, dass der Besuch bei ihm irgendwann mal mein letztes Stündlein sein wird.

So in 50 Jahren etwa…

Aber ohne Witz, ich sollte schon mehrfach ein Belastungs-EKG machen, aber das scheiterte immer am Blutdruck. Ich sitze dann halbnackt und angestöpselt auf dem Rad und mein Blutdruck ist ohne jede Belastung schon so hoch, dass ich wieder runter muss vom Pferdchen. Nix da durch die Praxis galoppieren. Yee-haw. Aus die Maus.

Mach dir keine Sorgen um mich. Wenn ich aus der Praxis raus bin, ist mein Blutdruck sofort wieder perfekt.

Wo war ich stehen geblieben. Der Quartalstermin stand an.

Palim Palim…

Und ich freue mich, denn mein neuester Langzeitwert (HbA1c) liegt bei…5,2.

Das nach wie vor ohne blutzuckersenkende Medikamente. Für eine diagnostizierte Diabetikerin echt nicht schlecht. Juchhuuuu. Klar, man könnte jetzt denken, ist doch schon eine Weile so, also bleib locker Betti. Aber ich freue mich trotzdem immer wie ein Lottchen.

Bei diesem Termin standen auch weitere Blutwerte auf der Agenda. Blutwerte, dir mir früher echt den Schweiß auf die Stirn getrieben haben. Und wie schön. Blutfette, Harnsäure, Nieren etc., alle Werte befinden sich im Lot.

Die Triglyceride schön niedrig, das HDL fein hoch. Das freut das Herz-Kreislauf-System.

Mit einem gewissen Staunen hat mein Arzt dann auch zur Kenntnis genommen, dass ich jeden Tag doch erheblich mehr Fett esse, als er das sonst seinen Patienten empfiehlt. Und oh Wunder, dass meine Blutfettwerte niedriger sind, als man das bei der Fettzufuhr vermuten würde. Es kommt eben auf die richtige Zusammenstellung der Nahrungsfette an. Aber wem erzähle ich das. Du bist ja im Bilde.

Ich erinnere nur wieder daran: One Avocado a day, keeps the doctor away.

Zum Glück habe ich einen Arzt, der meiner kohlenhydratreduzierten Ernährung offen gegenübersteht und mit viel Spannung und Interesse meinen Weg verfolgt. Einen Arzt zu haben, bei dem ich mich für meine selbst gewählte Ernährungsweise nicht rechtfertigen muss, ist echt super. Das habe ich gerade gestern wieder gemerkt, als wir uns angeregt unterhalten haben.

Es wird also allerhöchste Zeit für mein Diabetes-Buch. Schließlich will ich meine Erfahrungen mit der Welt teilen. Hoffentlich die Welt dann auch mit mir. Und wie schön, mein Diabetologe wird auch einige Worte dazu schreiben. Das haben wir gestern vereinbart. Das Manuskript kennt er schon. Ich freue mich wirklich, dass er sich dazu bereit erklärt hat. So langsam, nimmt alles Formen an.

Vielleicht hast du ja auch schon Erfolge und konntest den Diabetes-Langzweitwert senken oder sogar Medikamente reduzieren?

Es interessiert mich doch immer brennend, ob mein Erfolg auch bei anderen Menschen funktioniert.

So, ich groove jetzt mal Dubidubidam hier etwas in der Bude rum. Oh mein Gott, wie kriege ich die Melodie nur wieder aus dem Kopf raus? Nachher schreddere ich bestimmt tänzelnd einen Blumenkohl in der Küche.

Happy Grüße Betti

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

64 Kommentare auf "Dia-Dubidubidam"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Susi
Susi

Hallo liebe Betti,
Hier wie vor langer Zeit meinen Langzeit wert, 5,9!!
Cholesterin wert ist 188 und Ldl 122, davon hab ich aber keine Ahnung ob das jetzt gut ist. Lt. Arzthelferin wäre alles okay. Auf meine Frage, ob ich jetzt mit den vermeiledeiten spritzen aufhören könnte, kam ein rigoroses: nein. Da war ich dann wirklich am Boden zerstört, ich hab seit Februar 19 kg abgenommen, bin vorher schon viel gelaufen und hab jetzt mit dem joggen angegangen. Mein Hund hat sich entschieden Hunde turniersport zu machen, da muss Frauchen dann mitrennen und über Hürden springen. Tja, wer seinen Hund liebt, jetzt muss ich auch mitmachen, aber unter uns, mir macht es auch Spaß. Ok, wie auch immer, ich hab jetzt nächste Woche einen Termin bei einem Diabetologen, ich will wenigstens von diesen verdammten spritzen wegkommen. So jetzt hab ich meinen Frust bei dir abgeladen, sorry. Aber danke für deine tollen Rezepte
LG
Susi

Nelly Fürus

Hallo liebe Betti.

Seit ca. einem Jahr weiß ich das ich Diabetikerin bin und ernähre mich sehr nach dem LC Prinzip. Ich habe innerhalb diesem einem Jahr meinen Zucker von 6,9 auf 5,7 gesenkt und das ohne Medis. Nur anhand von LC und deinen Rezepten.
Ich habe nur ein Problem, mein Cholesterinspiegel ist seitdem gestiegen von 200 auf 247. Mein HDL liegt bei 90 und mein LDL bei 141. Meine Frage ist, ob dies noch normal ist oder sollte ich auf den Fettkonsum doch achten?
Vielen Dank jetzt schon für deine Antwort.
Dein Block inseriert mich wirklich sehr und die Liebe zum Essen hat noch nie so ein Peak in meinem Leben wie jetzt erreicht. Danke dir dafür.

Ganz liebe Grüße und eine herzliche Umarmung
Nelly

Anonym
Anonym

Hallo Betti, auch ich war heute bei der Ernährungsberatung und sie ist kein Freund von Low carb. sie sagte mir auch, man sollte die khs reduzieren, aber nicht ganz weglassen…. Aber ich versuche es jetzt jeden Tag ein bißchen mehr,und wenn ich es schaffe,unter 80 kg zu kommen, dann brauche ich zumindest vorerst kein Kurzzeitinsulin mehr…. Das mit der Abwiegerei und Rechnerei nervt mich ganz schön…. und wenn man bei dem Wetter dann doch mal ein oder zwei Bällchen Eis ist, soll man auch wieder dementsprechend spritzen.. Also ich sage auch der Diabetes den Kampf und versuche weiter abzunehmen. Hihi, auch ich will die ganze Zeit ein Buch über Diabetes schreiben…. In diesem Sinne heute noch einen schönen Tag und nicht ganz so heiß…. lg Doris

Sabine Rohn

Hallo Betti, ich bin mega dankbar dafür das ich deinen Blog gefunden habe und die tollen Rezepte dazu. Ich habe auch Diabetes Typ 2 seit Januar 2014 ,nach der dritten TEP Op. Immer wenn ich demotiviert bin, lese ich deinen Blog und der Hilft sehr. Die Rezepte schmecken sehr lecker, sogar meine Familie mag sie und mein Mann der normal nichts von Low Carb hält, aber versteht, dass ich es wegen dem Diabetes mache, schmeckt es. Und wenn ich endlich meinen inneren Schweinehund überwinden könnte mehr spazieren zu gehen, da ich dank meines 4ten TEPS noch nicht alles machen
kann, würde es wohl gewichtsmässig noch besser gehen. Dafür ist der HbA1C bei 6.2.
Ich freue mich schon mega auf deine 2 Bücher. Mach weiter so , denn du motivierst einen sehr. Vielen lieben Dank das es dich gibt. LG Sabine

Anonym
Anonym

Hallo Betti,
bin auch erst seit Februar im “Zuckerclub” ( Diabetes 2)und hatte heute meine erste Diabetesschulung…
Ich bin so genervt. Die verkaufen einem man muss 12 Einheiten Kohlehydrate essen:morgens,mittags und abends 3 und dann noch dazwischen 3 Mahlzeiten mit je 1 Einheit KH aber nur 60 gr Fett und nein Kokosfetten ist schlechtes Fett.
Ich mag morgen früh gar nicht mehr gerne hingehen.
Ich will nicht mehr anders essen… außerdem werde ich davon so nicht satt😩
Ich fühle mich in so kurzer Zeit viel, viel wohler und habe seit dem KEINE
Migräne mehr gehabt!,, und ich hatte sie mindestens 3x pro Monat.
Ich bin so froh über deine Art zu schreiben und über den Blog.
Ich habe mich dadurch schon gut eingestellt und fühle mich auch im Urlaub schon recht sicher, wo nach ich fragen muss und was ich mitnehmen kann, um gut klar zu kommen.
Heute wurde mir auch das erste mal nüchtern Blut abgenommen,
bin sehr gespannt auf das Ergebnis.
Liebe Grüße an Alle hier und Betti, mach weiter so.
Ich werde dein Buch sehnsüchtig erwarten.
Julia

wpDiscuz