Veganer Curry-Linseneintopf

Suppen und Eintöpfe Vegetarisch

Veganer Curry-Linseneintopf

Es muss nicht immer Fleisch sein…

4 Portionen

300 g Lauch in schmale Ringe geschnitten
150 g  Karotte in kleine Würfel geschnitten
85 g Zwiebel gewürfelt
2 Zehen Knoblauch gehackt
1 walnussgroßes Stück Ingwer fein gehackt
500 ml geschälte Tomaten aus der Dose
400 ml Kokosmilch
800 ml Gemüsebrühe
250 g Rote Linsen
20 g gelbe Currypaste, Curry als Pulver, oder von beidem

1 rote Chilischote fein gehackt
Kokosöl zum Braten, Salz und Pfeffer

Kokosöl im Wok oder anderem höheren Brattopf auf mittlere Hitze erwärmen und die Currypaste bzw.  das Currypulver kurz anschwitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer nach und nach hinzugeben. Linsen beifügen und kurz durchrühren.

Dann mit den geschälten Tomaten, der Kokosmilch und der Gemüsebrühe auffüllen. Durchmischen und für 15-20 Minuten kochen lassen. Nun die Lauchringe und die Karottenwürfel beifügen und den Curry-Linseneintopf weitere 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "Veganer Curry-Linseneintopf"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Tatjana Dieckmann
Tatjana Dieckmann

Deine Suppe ist sehr lecker!!! und nach 2 vollen Tellern ist mir jetzt so richtig warm 😉
Es macht so viel Spaß deine Rezepte nach zu kochen. Dankeschön :*
PS. mein Mann hat sich noch Tabasco dran gemacht, der liebt es etwas schärfer.

Lg Tatjana

Doris
Doris

Sehr lecker, dieser Eintopf! Und wenn man wie ich noch einige Blumenkohlröschen und eine große, gewürfelte Zucchini mitgart, reicht es auch locker für 4 Esser. Da mein Mann Kokos nicht so sehr mag wie ich, hab ich halt nur eine kleine Dose reingetan und am Schluss einen Klecks saure Sahne auf den Teller. Ist zwar dann nicht mehr vegan, aber das muss es bei mir ja auch nicht sein.
Wenn es mal wieder fleischlos sein soll, dann gibt es diesen Eintopf bestimmt mal wieder.

Danke für Deine immer wieder tollen Rezeptideen.

Doris

Nicole

Bereits das zweite Gericht das ich heute von dir koche.. (kann man ja super portionsweise einfrieren )und auch dieses ist einfach meeeeega wahnsinn gut!!!!!! Habe noch mit gemüsebrühe abgeschmeckt und am Schluß ein Esslöffel erdnussmus druntergerührt….könnte mich reinlegen!!!!!!!

Dagmar

Habe gerade dieses Gericht probiert – voll gut – ob es 4 Portionen sind ist halt die Frage 😉

Sarah Braune
Sarah Braune

Hallo Betti 🙂 würde gern mal Currypaste ausprobieren. Habe bei Edeka nachgesehen und die Pasten dort, hatten immer mindestens 20 gr. Kohlenhydrate auf 100 gr. 🙁 Welche verwendest denn du? LG Sarah

wpDiscuz