Happy Carb Bücher

Avocado-Schokokuchen

Backen Knabbereien, Süßigkeiten und Eis

Avocado-Schokokuchen

Und der Backofen bleibt kalt…

1 kleine Form mit 18 cm Durchmesser, ergibt 8 Stücke

150 g Avocado, Fruchtfleisch gewürfelt
100 ml Kokosmilch
75 g gemahlene Haselnüsse
25 g gehackte Haselnüsse
50 g Kokosraspel
25 g Kakaofasern (alternativ 15 g Kakaopulver)
25 g Kakao-Nibs
50 g Puder-Erythrit
2 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit

Die Avocadowürfel mit der Kokosmilch und dem Stevia-Streupulver pürieren.

Alle anderen Zutaten in einer Schüssel mischen und esslöffelweise unterrühren.

Eine kleine Backform den Boden mit Backpapier bedecken. Die Masse einfüllen und über Nacht durchkühlen lassen.

Der Avocado-Schokokuchen eignet sich auch sehr gut als Nachtisch.

Die Nährwerte* pro Stück (von insgesamt 8):
Kalorien: 196 kcal
Kohlenhydrate: 3,5 g (0,3 BE)
Fett: 18,5 g
Eiweiß: 3,2 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

49 Kommentare auf "Avocado-Schokokuchen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Andrea
Andrea

Hallo Betti, erst einmal Gratulation zu Deinem tollen Erfolg und dieser spitzenmäßigen Seite! Ich finde es klasse, was Du bisher erreicht hast. Du hast hier immer so super leckere Rezepte. Den Kuchen habe ich Anfang der Woche mal gemacht und der schmeckt echt super. 🙂

Claudiii
Claudiii

kann ich die kokosnussmilch gegen mandelmilch tauschen? und die Nüsse gegen Mandeln?

Steffi
Steffi

Liebe Betty,

vielleicht habe ich es auch überlesen… Kann man den Kuchen auch einfrieren? Ich möchte mich nicht gezwungen fühlen ihn gleich auf einmal zu essen 😉

Irene
Irene

Ich stimme Betty zu, die Aroy D ist wirklich – auch für mich die Beste.
Man muss wirklich genau lesen, denn viele Kokosmilche (tolle Mehrzahl, gell ?) – haben Verdickungsmittel drin oder sind nicht 100%ig.
Bei Aroy weiß man was man bekommt!

anne
anne

Mal eine vielleicht blöde Frage …. nimmst Du Kokosmilch aus der Dose oder aus dem Tetrapack? Die aus der Dose ist ja meist fester/cremiger

wpDiscuz