Hähnchen-Ananas-Curry-Topf

Fleisch

Hähnchen-Ananas-Curry-Topf

Fruchtig, exotisch und superlecker…

4 Portionen

500 g Hähnchenbrustfilet in kleine Stücke geschnitten
350 g Lauch in Ringe geschnitten
150 g Karotten in Streifen geschnitten
500 g Brokkoliröschen
200 g rote Paprika in Würfel geschnitten
150 g rote Zwiebel grob gehackt
50 g gelbe Currypaste
2 TL Hühnerbrühe als Pulver (ohne Geschmacksverstärker)
500 ml Kokosmilch
250 g frische Ananas in Würfel geschnitten
15 g Kokosöl
1/2 TL Johannisbrotkernmehl
Salz und Pfeffer

In einem größeren Topf das Kokosöl erhitzen und die Currypaste anbraten. Dann das Fleisch zufügen und 4-5 Minuten braten. Anschließend das Gemüse hinzufügen und alles 1-2 Minuten braten. Mit der Kokosmilch ablöschen und das Hühnerbrühepulver untermischen. Alles gemeinsam für 8-10 Minuten kochen lassen. Den Currytopf von der Herdplatte nehmen. Das Johannisbrotkernmehl mit einem Schneebesen in 75 ml kaltem Wasser verrühren und dann zügig in die heiße Suppe rühren. Zurück auf die heiße Platte mit dem Topf und nochmal kurz aufkochen lassen. Abschließend noch die Ananas hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 546 kcal
Kohlenhydrate: 23,5 g
Fett: 30,5 g
Eiweiß: 39,0 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Hinterlasse einen Kommentar

20 Kommentare auf "Hähnchen-Ananas-Curry-Topf"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Marianne
Marianne

Liebe Betti, gestern nachgekocht und was kam dabei heraus? Ein super leckeres Essen, das auch meinen Lieben schmeckte! Dickes Danke an dich und jammiiiii, heute gibts die Rester ….schon sabbere ;))
LG Marianne

Nicole

Suuuper, gestern gemacht und für saulecker befunden!!! Duch das gelbe Curry war es nicht ganz so scharf (oder es liegt an meiner Currypaste) einfach gut!!!! Und hinterher gabs die Zwetschgenküchlein, genauso lecker!!
Habe im Februar angefangen mit LC und bis jetzt sind 17kg unten (noch 5, dann habe ich mein Idealgewicht erreicht!!!). Ist zwar eine lange Zeitspanne aber ich mache es sehr moderat. Aber das Beste ist, es funktioniert wirklich!!! Kein Hungern oder Verzicht, ich esse jeden Tag nach dem Essen oder / und nachmittags zum Kaffee eine Süssigkeit von Dir, meistens ein Muffin. Fast alle Gerichte sind Rezepte aus Deiner Sammlung weil es einfach am besten schmeckt!!! Niemals hätte ich gedacht, dass es mit der Zeit so leicht ist auf Nudeln und Brot zu verzichten, ausgerechnet ich, der “Brot- u. Nudel-Junky”!!! Es konnte mir wirlich nichts Besseres passieren als auf Deine Seite zu stossen. Riesenkompliment!!!

Johannes
Johannes

Hallo, ich habe das Rezept heute ausprobiert .. absolut einfach und schnell zuzubereiten, genial gut, super lecker ! Habe das Rezept ein bisschen abgewandelt (habe nur grünes statt gelbe Currypaste bekommen) und daher den Anteil der Kokosmilch erhöhen müssen. Aber der Rest ist so geblieben. Das Gemüse war auf den Punkt, das Fleisch asiatisch pikant und die frische Ananas hat den richtigen, süß-fruchtigen Kontrast zur Schärfe des Gerichtes ausgemacht .. einfach Klasse !

Conny
Conny

Gestern ausprobiert: richtig, richtig lecker! Sogar mein mäkeliger Sohn aß genußvoll. Doch ein ganzer (!) Teelöffel Johannisbrotkernmehl erscheint mir viel zu viel. Ich dorsier das prinzipiell messerspitzenweise und hier hab ich es nicht gebraucht.

Heike
Heike

Wouw. Das gibt’s gleich morgen. Hmmmm hört sich richtig gut an

wpDiscuz