Rote-Bete-Flammkuchen mit Wirsing-Gorgonzolacreme

Rote-Bete-Flammkuchen mit Wirsing-Gorgonzolacreme

Gerade Flammkuchen mag ich fleischlos gerne, weil das Eiweiß schon ausreichend im Boden steckt…

2 Portionen

Für den Boden:
3 Eier Größe M
150 g Quark
50 g Gouda mittelalt gerieben
10 g Flohsamenschalen (alternativ)
15 g Rote Bete-Pulver
1 Prise Erythrit (alternativ)
1/2 TL Salz

Für den Belag:
250 g Wirsingblätter ohne harte Teile
75 g Frischkäse
75 g Gorgonzola mild
Salz und Pfeffer

Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Den Wirsing ohne Strunk und harte Teile in 1 cm breite Streifen schneiden. Die Wirsingstreifen in eine Ofenform legen und für 15-20 Minuten rösten. Zwischendurch mischen. Dann aus dem Ofen holen.

Die Zutaten für den Boden auf einen Schlag in eine Rührschüssel und gut verrühren. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech dünn verstreichen und dann für 15-20 Minuten backen. Der Boden darf ruhig etwas Farbe bekommen.

In der Zwischenzeit den Frischkäse mit dem Gorgonzola mit Hilfe einer Gabel zu einer Käsecreme verarbeiten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Wenn der Boden soweit ist, das Backblech aus dem Ofen holen und mit der Gorgonzolacreme bestreichen. Den gerösteten Wirsing auf dem bestrichenen Boden verteilen und so nun wieder für 10 Minuten zurück in den Ofen schieben.

Dann das Blech mit dem Rote-Bete-Flammkuchen mit Wirsing-Gorgonzolacreme aus dem Ofen holen und noch mit etwas Meersalz und schwarzen Pfeffer aus der Mühle würzen.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Fastfood- und Partyrezepte Low Carb.
Buch Fastfood- und Partyrezepte Low Carb
Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Guten Appetit