Happy Carb Bücher

Happy Low Carb Pizza

Backen Fleisch

Happy Low Carb Pizza

Für mich die beste Low Carb Pizza …

Mit meinem Mozzarella-Teig schmeckt die Low Carb Pizza wie beim Italiener.

3 Portionen

Mozzarella-Teig
125 g Mozzarella 45% Fett in kleine Würfel geschnitten
30 g Olivenöl nativ extra
30 g Mandelmehl nicht entölt
30 g Eiweißpulver Natural
30 g Goldleinsamen geschrotet
1 TL Salz
1/2 TL Erythrit
1/2 TL Backpulver
1 Ei Größe M

Zusätzlich
75 g Tomatenketchup zuckerfrei oder eine andere dicke Tomatensoße. Sparsam und nicht zu viel, damit der Boden nicht aufweicht.

Zum Belegen:
100 g gekochter Schinken, Scheiben in Stücke geschnitten
75 g Champignons blättrig geschnitten
100 g Zwiebel in Ringe geschnitten
100 g rote Paprika in Streifen geschnitten
100 g geriebener Käse, Oregano getrocknet.

Den Backofen auf 185 Grad Umluft vorheizen. Ein Blech mit Backpapier vorbereiten.

Die trockenen Zutaten für den Pizzaboden in einer Schüssel vermischen.

Das Olivenöl, den Mozzarella und das Ei in einen hohen schmalen Behälter geben und mit einem Pürierstab zu einem Brei pürieren. Die Masse in eine Rührschüssel geben und die trockene Mischung esslöffelweise unterrühren. Am Ende den Teig in etwas Frischhaltefolie hüllen und für 1-2 Stunden kühlen lassen.

Anschließend den kühlen Teig auf dem Backpapier zu einem dünnen Pizzaboden verteilen. Ich behelfe mir da immer mit einem zweiten Blatt Backpapier und rolle den Teig dazwischen aus. Den Pizzaboden für 18-20 Minuten vorbacken. Als nächstes den Pizzaboden aus dem Ofen holen und den Teigfladen wenden. Dann dünn mit der Tomatensoße bestreichen und nach persönlichem Geschmack belegen. Käse darauf verteilen und mit Oregano bestreuen. Dann geht es zurück in den Ofen für weitere 15 Minuten.

Die Low Carb Pizza wird schön knusprig mit einem dünnen Teig und kann in Stücke geschnitten gut aus der Hand gegessen werden. Reicht mit einer großen Portion Salat für 3 Personen.

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 3):
Kalorien: 559 kcal
Kohlenhydrate: 8,2 g (0,7 BE)
Fett: 40,7 g
Eiweiß: 36,5 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

98 Kommentare auf "Happy Low Carb Pizza"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Kathrin
Kathrin

Hallo Betti,

eine Frage zum Olivenöl: warum kommt so viel in den Teig? Der Teig ist ja eine Abwandlung des klassischen Fathead-Teigs, und da ist gar kein zusätzliches Öl drin. Ich frage, weil ich auch ein wenig auf Kalorien achte und mit Belag und allem ist das schon recht viel (für mich). Meinst Du, das Rezept könnte auch mit weniger Öl auskommen?

Danke für eine kurze Antwort. 🙂

Uli
Uli

Hallo Betti,
sorry, dass es so lange gedauert hat. 🙁 ich wollte wissen, ob es bei der LC Ernährung in Ordnung ist, wenn man Hefe isst oder ob es etwas gibt, was dagegen spricht weil Hefe evtl. nicht gut istbei dieser Ernährungsform.
Wollte Dich nicht auf den “Schlauch” schicken. Es ist nur so, dass ich den Hefegeschmack sehr mag und auch nicht weiß, ob es mit den Nussmehlen funktioniert.
Sollte ich Dich verärgert haben, so war das nicht meine. Absicht.
Guten Rutsch und
v.G. vom Niederrhein
Uli

Uli
Uli

Hallo Betti,
habe gestern die Mozzi Pizza gemacht. Das Rezept ergibt den besten LC Pizza Boden den ich kenne. Hatte die gekaufte Variante aus dem Kühlregal mehrfach probiert, kann diese aber nicht essen, da mir der Geschmack so gaaaar nicht gefällt.
Habe da noch eine Frage, gibt es etwas gegen die Hefevariante statt Backpulver (außer etwas Zucker damit die Hefe aufgeht). Ist es Deiner Meinung nach möglich oder gibt es Dinge, die absolut dagegen sprechen?
VG vom Niederrhein
Uli

Angelika
Angelika

Hallo Bettina,
Das hier ist eindeutig der beste Pizzateig, jedenfalls so das Urteil vom Rest der Familie und auch meines.
Ich habe, glaube ich, schon alle Teige aus allen Rezepten, die ich im WWW finden konnte ausprobiert… Pizza gibt es sehr oft bei uns, man kann gut mit dem Belag variieren. Und auch für Zwiebelkuchen ist der Teig ideal.
Also bei uns ist der Backofen auch etwas “schneller” und die Backzeit halt deswegen weniger. Wie Du schreibst, die Backöfen sind halt verschieden.
Und dann will ich Dir von meinem persönlichen Erfolg berichten: Ich habe nun 10 kg an Gewicht verloren (in 7 Monaten) und will noch mehr runter kriegen. Alles, nachdem ich deinen Blog gefunden hatte und mich dadurch motiviert fühlte.
Die Vorfreude auf Dein Kochbuch ist groß, man ist das spannend, es dauert ja nun nicht mehr so lange.
Viele Deiner Rezepte werden bei uns schon des Öfteren wiederholt und hungern musste ich beim Abnehmen noch nie.
Liebe Grüße
Angelika

Tina
Tina

Ich mach die Pizza grad zum zweiten mal. Die ist wirklich sehr sehr gut. Allerdings lass ich sie nicht so lang im Ofen. Vorbacken maximal 10 Minuten und mit Belag nochmal 10. Meine erste Pizza hatte schwarze Ränder.
LG Tina

wpDiscuz