Elisenlebkuchen

Elisenlebkuchen

Gehaltvoll und aromatisch, so müssen Elisenlebkuchen sein…

10 Stück

2 Eier, Größe M
40 g Erythrit (alternativ)
2 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
20 ml Yaconsirup (alternativ) oder Kokosblütensirup (alternativ)
1 Prise Salz
75 ml Orangensaft, frisch gepresst
1 EL Rum
100 g Mandelmehl nicht entölt
100 g gemahlene Haselnüsse
50 g gehackte Walnüsse
25 g Goji-Beeren (alternativ), kleingeschnitten oder Rosinen
25 g weiche getrocknete Apfelringe, fein kleingeschnitten
25 g Rosinen, kleingeschnitten
2 TL Kakaopulver (alternativ) entölt
2 TL Backpulver
1 TL Guarkernmehl
2 TL Lebkuchengewürz
2 TL Bio-Orangenschale-Zesten, frisch gerieben
2 TL Bio-Zitrone-Zesten, frisch gerieben

Für den Guss:
50 g Puder-Erythrit (alternativ)
2 EL Orangensaft, frisch gepresst
1/2 TL Zimt, gemahlen

Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die beiden Eier aufschlagen und die Süßmittel/das Salz, den Orangensaft und den Rum unterrühren.

Die trockenen Bestandteile vorweg mischen und dann esslöffelweise unterrühren. Den Teig am Ende für einige Minuten stehen lassen, dabei wird der Teig kompakter. Mit der Hand Lebkuchen aus jeweils etwa 60 g Teig formen und diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Für 15-18 Minuten backen und anschließend auskühlen lassen.

Das Puder-Erythrit mit dem Orangensaft erhitzen und den Zimt unterrühren. Die Elisenlebkuchen mit dem Guss bestreichen und warten, bis er hart geworden ist.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Fröhliche Low-Carb-Weihnachten.
Buch Fröhliche Low-Carb-Weihnachten

Die Nährwerte* pro Stück (von insgesamt 10):
Kalorien: 223 kcal
Kohlenhydrate: 9,6 g (0,8 BE / 0,9 KE)
Fett: 16,6 g
Eiweiß: 6,0 g

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Guten Appetit