Himbeer-Vanille-Mandel-Joghurt

Frühstück

Himbeer-Vanille-Mandel-Joghurt

Ein schnell gemachtes leckeres Joghurt-Frühstück…

1 Portion/Person

150 g Griechischer Joghurt 10%
15 g Eiweißpulver Vanille
15 g Mandelmus
10 g gehackte Mandeln
50 g Himbeeren
1 TL Puder-Erythrit

Den Joghurt mit dem Mandelmus verrühren. Das Eiweißpulver mit einem Schneebesen unterschlagen und noch das Erythritol und die gehackten Mandeln zufügen. Mit den Himbeeren bestreuen und fertig.

Den Vanille-Mandel-Joghurt mache ich mir immer gleich für 2 Tage und streue dann morgens nur noch schnell die Himbeeren drüber.

Die Nährwerte* pro Portion/Person:
Kalorien: 432 kcal
Kohlenhydrate: 11,0 g
Fett: 29,0 g
Eiweiß: 28,0 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu der Low Carb Zutaten FAQ und hier geht es zum Happy Shop für Low Carb Lebensmittel.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy Carb Facebook Seite.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

33 Kommentare zu “Himbeer-Vanille-Mandel-Joghurt”
  1. Vanessa - 17. Juni 2015 10:21

    Hallöchen, zunächst einmal vielen Dank für die tollen, inspirierenden Rezepte! Darf ich fragen woher die Nährwerttabelle in diesem Post kommt? Ich bin immer auf der Suche nach einem guten Nährwertrechner mit KH-Angabe. Dankeschön! LG, Vanessa

    Antworten
    1. happycarb - 17. Juni 2015 10:23

      Hallo Vanessa,
      ich verwende für meine Berechnung immer fddb.info. Die Auswahl an Produkten ist dort riesengroß und die Ergebnisse so sehr verlässlich.
      Liebe Grüße Betti

      Antworten
      1. Sandra - 17. Juni 2015 10:25

        Da rechne ich mir auch immer alles aus ☺

        Antworten
        1. happycarb - 17. Juni 2015 10:37

          🙂 Super. Ist ja auch eine echt gute Seite. LG

          Antworten
      2. Vanessa - 17. Juni 2015 10:52

        Vielen Dank, dann probiere ich das mal aus. LG, Vanessa

        Antworten
  2. Sandra - 17. Juni 2015 10:24

    Guten morgen,
    Wird direkt morgen früh probiert, saß omega 3 Brot backe ich am Wochenende musste mir das Walnussmehl bestellen war hier nicht zu bekommen.
    Freue mich auf weitere tolle Rezepte.
    Gruß
    Sandra

    Antworten
    1. happycarb - 17. Juni 2015 10:38

      Danke liebe Sandra,
      ja die Einkauferei ist bei Low Carb eine Katastrophe. Aber dafür braucht man ja immer nur kleine Mengen und alles ist sehr ergiebig.
      Ich freue mich, dass du meine Sachen nachbastelst.
      Liebe Grüße Betti

      Antworten
      1. Sandra - 17. Juni 2015 14:37

        ich bestelle es mir halt nun, auch hier wäre es toll wenn ich irgendwie alles bei einem Shop bekommen würde, den habe ich aber noch nicht gefunden, das entmutigt mich aber nicht 8,3 Kilo sind seit dem 13. Mai weg, ok knapp 25 sollen es erstmal noch werden, aber Schritt für Schritt 🙂
        nochmals Danke für deinen Tollen Rezepte und Tipps
        LG
        Sandra

        Antworten
        1. happycarb - 17. Juni 2015 14:47

          Klasse. Gerade das Vanille-Pulver begegnet dir in meinen Rezepten auch häufiger. Ich habe die Packungen ja auch hier stehen und verwende dann auch immer die gleichen Sachen damit die auch aufgebraucht werden :-). LG Betti

          Antworten
  3. Martina - 17. Juni 2015 14:07

    Hallo betti,
    welche Rolle spielt bei diesem Rezept das EiweissPulver :geht es um den Sättigungsgrad, den Vanille Geschmack oder die Konsistenz? da ich kein pulver vorrätig habe frage ich mich nämlich wodurch ich es ersetzen kann …
    viele Grüße Martina

    Antworten
    1. happycarb - 17. Juni 2015 14:23

      Hallo Martina,
      eigentlich spielt das Eiweiß-Pulver bei allem was du genannt hast eine Rolle. Er erhöht den Eiweiß-Anteil, ohne zusätzliche Kohlenhydrate zu liefern, macht den Joghurt schon cremig von der Konsistenz. Dann bringt es einen leckeren Vanille-Geschmack und hat auch auch schon etwas Süße im Gepäck.
      Sicher kannst du es auch weglassen und dafür mehr süßen und Vanille reinreiben. Aber die Sättigung und das Eiweiß wäre dann nicht mehr so optimal.
      Liebe Grüße Betti

      Antworten
  4. Jocher Christine - 17. Juni 2015 21:21

    Ich benutze dass fddb Ernährungstagebuch auch schon seit September 2014 es ist einfach genial

    Antworten
    1. happycarb - 17. Juni 2015 22:01

      Klasse. Besonders die Auswahl an Lebensmitteln ist toll. Liebe Grüße Betti

      Antworten
  5. Kornelia Werner - 17. Juni 2015 21:32

    Hallo
    Kann ich auch Joghurt griechischer Art Mit nur 2% fett benutzen

    Antworten
    1. happycarb - 17. Juni 2015 22:00

      Hallo, dann werden die Kalorien zu wenig. Es sei denn du isst mehr als 3 Mahlzeiten. Der fette schmeckt besser und macht länger satt. Liebe Grüße Betti

      Antworten
    2. Anja - 18. Juni 2015 17:28

      Diesen Joghurt habe ich versehentlich bei Lidl in meinem Einkaufswagen gehabt und an der Kasse fast einen Infarkt bekommen. Mein geliebter Grieche (ist gerade eine kritische Zeit für solche Worte 😉 ) und nur ZWEI % Fett? Nee, ich habe ihn umgetauscht. Und ich bin so froh, Kornelia, dass die Zeiten der fettreduzierten Spaßbremsen vorbei ist. Was war das doch für ein langweiliges Leben, damals… Lieber Gruß von Anja, die lipophil is(s)t 😀

      Antworten
      1. happycarb - 19. Juni 2015 7:33

        🙂

        Antworten
  6. Anonymous - 18. Juni 2015 10:57

    Das mit dem Joghurt wollte ich auch fragen. Hab nämlich nur das 0%ige Zuhause. Dann ist sozusagen egal welches ich nehme. Dann geht’s nur um die Kalorien. Hab ich das richtig verstanden? 🙂

    Antworten
    1. happycarb - 18. Juni 2015 13:05

      Huhu egal ist es nicht, denn mit dem mageren Joghurt bekommst du schneller Hunger und er schmeckt nicht so gut. Aber wennn er nun da ist, dann nimm ihn 🙂 Liebe Grüße Betti

      Antworten
  7. Anja - 18. Juni 2015 17:26

    Hach Betti, sollte ich tatsächlich meinem Himbeer-Quark untreu werden? Wenn ich dieses Rezept lese, könnte das passieren. Zwei Varianten sind bei mir auf Platz 1/2 – einmal mit Quark und Leinöl und einmal mit griechischem Joghurt (und irgendwas Fettigem wie z.B. Sahnequark…) und ein bisschen Haferkleie. Aber so lecker wie das klingt mit Mandeln und Mandelmus, da schlägt mein Himbeerherz gleich ganz hoch. Aber ich würde NIE mit 50g Himbeeren auskommen. Unter 100g geht bei mir gar nichts… Und Sahnequark dazu ist echt DER Hit.

    Ich werde morgen wohl mit dem Umformungsprozess meiner Quarkspeise beginnen und bin besonders gespannt auf Mandeln und Mandelmus (wenn man erst einmal den Preis vom Mus verkraftet hat, schmeckt es ja richtig gut! 🙂 )

    Grüße einer sabbernden Anja, die am liebsten IMMER frühstücken würde 😀

    Antworten
    1. happycarb - 19. Juni 2015 7:36

      Huhu Anja, ja bitte untreu werden. Und du kannst natürlich auch mehr Himbeeren essen und so richtig über die Stränge schlagen ;-). Immer Quark ist doch auch doof. Zumindest kam mir der Quark aus den Ohren raus.
      Ja der Schock über den Preis des Mandelmus ist groß. Von daher ist der sparsame Einsatz auf jeden Fall gerechtfertigt.
      Liebe Grüße und gut Frühstück. Betti

      Antworten
  8. Nadin - 18. Juni 2015 23:20

    Kannst du mir ein gutes Vanille-Eiweisspulver empfehlen?

    Antworten
    1. happycarb - 19. Juni 2015 7:33

      Schau mal hier http://happycarb.de/low-carb-zutaten-faq/

      Antworten
  9. Rowena - 19. Juni 2015 6:51

    Hm, als Frühstück würde ich davon nicht satt… ich bin echt kein Mengenesser, aber 150 g Jogurt – selbst der griechische – ist bei mir eher ein Dessert nach der Hauptmahlzeit… 🙂
    Ich mache mir übrigens in meinen Frühstücksjogurtquark immer noch einen Eßlöffel Haferkleie… 😉

    Antworten
    1. happycarb - 19. Juni 2015 7:32

      Hallo Rowena,
      ich bin ja auch ein Vielesser. Aber ich war nach dem Joghurt mit Eiweiß und Fett angereichert so satt, dass ich selbst verblüfft war.
      Frühstück ist aber die Mahlzeit, wo ich definitiv am wenigsten brauche. Und am Ende muss ich ja auch immer die Kalorienbilanz im Blick behalten.
      Liebe Grüße Betti

      Antworten
  10. Iris - 13. August 2015 16:20

    Hallo Betti,

    ich bin erst vor kurzem durch Zufall auf Deinen Blog gestoßen. Normalerweise bin ich ein Blog-Hasser, aber für diesen Zufall bin ich sehr dankbar. Deine Beiträge sind richtig süß geschrieben, Deine Geschichte beeindruckend und enorm motivierend und Deine Rezepte oberlecker. Ich habe gerade erst dieses Rezept und gestern Deinen Traum von einer Quarkspeise (der mit der Himbeerchialade oder so) ausprobiert. Ich habe immer noch die unschöne Erinnerung aus Teenagertagen, als meine Mutter mich auf Diät setzte und es abends 0% Quark mit natreen-Kirschen und mit natreen nachgesüßt gab. Das Kleben am Gaumen spüre ich noch heute. Deine Rezepte sind dagegen eine Offenbarung. Und obwohl ich bisher der Zum-Frühstück-immer-Brötchen-Typ bin, haben mich nur diesen beiden Rezepte schon so überzeugt, dass ich wohl locker umsteigen werde. Die Brötchen-Rezepte stehen aber noch aus; die kommen am Wochenende dran. Bin sehr gespannt.
    Ich freue mich auf hoffentlich viele weitere Beiträge und Rezepte von Dir und hoffe, mein Ziel auch langfristig erreichen zu können (ca. 15 Kilo).

    Liebe Grüße
    Iris

    Antworten
    1. happycarb - 14. August 2015 8:11

      Hallo liebe Iris,
      es freut mich, dass du mich gefunden hast und noch mehr, dass du als bekennende Blog-Hasserin meinen Blog magst. Danke Danke Danke. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und Kochen und ganz besonders beim leckeren Essen und dabei Gewicht verlieren.
      Backwaren esse ich übrigens nur am Wochenende. Die Low Carb Backwaren sind meist gehaltvoll was die Kalorien angeht.
      Liebe Grüße und hoffentlich bis bald. Betti

      Antworten
  11. Simi - 24. August 2015 6:50

    Hallo Betti,
    habe gestern Morgen diesen Joghurt ausprobiert und ich muss sagen der schmeckt saulecker, mmmmjammmmy und machr wirklich für lange Zeit satt.
    Super Rezept, super Betti!!!

    Lg Simi

    Antworten
    1. happycarb - 24. August 2015 7:51

      Vielen lieben Dank Simi. Für mich ist das so ein easy Ruckzuck-Frühstück. Immer wieder gerne. LG Betti

      Antworten
  12. Anne-Kathrin - 20. Oktober 2015 18:59

    Liebe Betti, hab diese Rezept nun zum zweiten Mal in Folge zum Frühstück gegessen. Beim ersten mit dem Eiweißpulver Vanille. War sehr lecker, mir im Geschmack zu extrem. Heute habe ich dann neutrales Eiweißpulver benutzt und Vanille aus der Mühle dazu. Einfach Klasse! Und ich muss sagen, esse im Büro, hält mich sehr lange satt. Schaffe die 5 Stunden bis zum Mittag ohne Probleme!
    Ich gestehe, ich liebe deine Rezepte!!!
    Grüße Anne ☺️

    Antworten
    1. happycarb - 20. Oktober 2015 19:11

      Ich danke dir liebe Anne. Das mit dem Vanille-Pulver hängt sicher von der Sorte ab und vom persönlichen Geschmack. Aber du hast das ja perfekt für dich umgebaut. Prima. Liebe Grüße Betti

      Antworten
  13. Heidi Hutter - 8. Januar 2016 16:57

    Das liest sich sooooo lecker. Danke für das tolle Rezept

    Antworten
    1. happycarb - 9. Januar 2016 8:50

      :-). Liest sich lecker und schmeckt noch besser. Gerne und danke dir für deine Rückmeldung. LG Betti

      Antworten

Kommentar verfassen (wird von mir freigeschaltet)