Fleischwurst-Gemüsespieße

Fleisch

Fleischwurst-Gemüsespieße

Wenn selbst ein Witzigmann vor Fleischwurst nicht zurückschreckt, sind diese Spieße wahrscheinlich “sterneverdächtig”…

4 Portionen

400 g Putenfleischwurst in 1 cm dicke Scheiben geschnitten
3 Paprika bunt (500 g) in grobe Stücke geschnitten
200 g Zwiebel halbiert und zerteilt
400 Zucchini in 1-2 cm dicke Scheiben geschnitten
15 ml Olivenöl nativ extra, Paprika, Curry
4 Holzspieße

750 g Kirschtomaten
10 ml Olivenöl nativ extra, Salz und Pfeffer
100 g Kräuterfrischkäse

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Aus der Fleischwurst und dem Gemüse 4 bunte Spieße stecken. Die Fleischwurst-Gemüsespieße in eine Ofenform geben. Wenn Gemüse übrig ist, das einfach neben die Spieße legen. Alles mit Olivenöl benetzen und mit Curry, Paprika, Salz und Pfeffer würzen.

In eine weitere Auflaufform die ganzen Kirschtomaten geben. Ebenfalls mit Olivenöl benetzen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Fleischwurst-Spieße und die Tomaten gemeinsam für 25 Minuten in den Ofen. Dann aus dem Ofen nehmen und unter den heißen Tomaten den Frischkäse verteilen. Falls aus den Tomaten sehr viel Flüssigkeit ausgetreten ist, dann vorher etwas davon abgießen, sonst wird die Soße zu dünn.

Die cremigen Tomaten mit den Fleischwurst-Gemüsespieße anrichten und genießen.

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 414 kcal
Kohlenhydrate: 18,4 g
Fett: 28,4 g
Eiweiß: 20,9 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low Carb Zutaten FAQ und hier geht es zum Happy Shop für Low Carb Lebensmittel. Zur Gesamtübersicht meiner Low Carb Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy Carb Facebook Seite.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

24 Kommentare zu “Fleischwurst-Gemüsespieße”
  1. Doris - 5. Februar 2016 14:58

    Hallo Betty

    Woher weißt Du denn schon wieder, dass ich gerade heute morgen auf dem Markt einen halben Ring Fleischwurst gekauft habe?
    Eigentlich wollten wir den ja pur essen, aber zu Deinem Rezept hab ich alles da und so wird die Wurst wohl auf dem Schaschlikspieß landen.
    Wieder mal eine geniale Idee von Dir.

    Doris

    Antworten
    1. happycarb - 5. Februar 2016 19:48

      Hihihi liebe Doris, meine Intuition ist voll auf dich eingeschossen. Lass es dir schmecken. LG Betti

      Antworten
  2. Claudia - 5. Februar 2016 21:38

    Klingt lecker, sieht lecker aus und ist sicher auch lecker. Wird nachgemacht!

    Antworten
    1. happycarb - 5. Februar 2016 23:10

      Auf jeden Fall mal wieder super easy kitchen. Und echt lecker. Viel Spaß beim Nachbasteln. Liebe Grüße Betti

      Antworten
  3. Angelika Ortner - 6. Februar 2016 19:30

    Hallo liebe Betty,
    Das erste Monat LowCarb ist geschafft und ich habe ganze 5KG verloren.. Ganz ohne Hungern und Sport (bin ein echter Sportmuffel) Hätte mir nie gedacht, dass es so schnell geht. Fühle mich auch viel vitaler und frischer.

    Danke für die Inspiration!

    Ganz liebe Grüße

    Geli aus Tirol

    Antworten
    1. happycarb - 7. Februar 2016 9:21

      Das klingt ja toll liebe Geli. 5 kg ist schon mal richtig viel. Und das noch ohne Hunger ist prima. In Sachen Sport kannst du ja nochmal überlegen. Jetzt wo du dich so vital und frisch fühlst. Viel Spaß weiterhin. LG Betti

      Antworten
  4. Birgit - 6. Februar 2016 19:57

    Das Rezept war schon beim Lesen ein Favorit und wurde heute nachgekocht. Und ist einfach nur lecker!!!!!!!! Wieder einmal ein Rezept, das es nun öfters bei uns gibt. Danke Betty 🙂

    Antworten
    1. happycarb - 7. Februar 2016 9:16

      Dankeschön liebe Birgt. Supereinfach und kaum ein Rezept. Aber Hauptsache lecker. LG Betti

      Antworten
  5. Ute Burghard - 6. Februar 2016 23:47

    klingt lecker, aber warum nimmst du PutenFleischwurst? die ist doch so fettarm…..

    Antworten
    1. happycarb - 7. Februar 2016 9:13

      Eben deshalb liebe Ute. Das Gericht hat selbst mit der fettärmeren Variante fast 30 g Fett pro Person. Wenn ich LCHF machen würde, dann würde ich die fettere Variante wählen. Mache ich aber nicht, weil ich dann auch noch auf eine Reihe von Lebensmitteln verzichten müsste, die ich sehr gerne mag. So fettarm ist die von der Pute übrigens auch nicht. Dazu kaufe ich meine Wurstwaren gerne auf dem beim Putenhof Ullrich, du kennst vielleicht meinen Beitrag dazu. Da weiß ich wenigstens was ich habe. LG Betti

      Antworten
  6. Ute Burghard - 10. Februar 2016 8:33

    hallo Betti, verstanden, ich mache LCHF, deshalb. Deinen Beitrag habe ich gelesen. leider ist der Markt bei uns Mittwochvormittag, und da arbeite ich i.d.R. aber heute sind Ferien, da schicke ich unseren Sohn hin… ich freue mich immer, wenn ich Fleisch ohne allzu schlechtes Gewissen kaufen kann. Kennst du noch so eine Quelle hier in der Gegend, mit glücklichen Schweinen oder Rindern?
    Grüße aus dem Tal
    Ute

    Antworten
    1. happycarb - 10. Februar 2016 9:05

      Hallo liebe Ute, mit dem Gewissen ist das so eine Sache, aber ich habe bei kleinen Erzeugern einfach doch immer das Gefühl, dass die Leute mit mehr Herzblut dabei sind und ihre Sachen ja auch selbst essen wollen. Regional hier habe ich nur noch Einkaufsmöglichkeiten für Weiderind (direkt vom Hof).
      http://www.angushof-lindlbrunnen.de/
      Liebe Grüße Betti

      Antworten
  7. Bella - 19. April 2016 6:14

    Liebe Betti, letzte Woche musste es mal schnell gehen, da fiel mir dieses Rezept von dir ein. Das ist ja wirklich ein supereasy und leckeres Mittagessen! Tomaten hatte ich allerdings nicht da, dafür musste ein Kohlrabi und eine Möhre dran glauben. Hat zwar geschmacklich nicht so ganz zu Zucchini und Paprika gepasst, war aber mit dem Frischkäse echt lecker, das mache ich bestimmt öfter.
    Liebe Grüße Bella

    Antworten
    1. happycarb - 19. April 2016 7:10

      Das freut mich sehr liebe Bella. Bei mir muss es auch oft schnell gehen. Von daher mag ich so praktische Gerichte die schnell gehen. LG Betti

      Antworten
  8. Sabine - 26. April 2016 16:36

    Liebe Betti,
    geht das Rezept auch mit Putenmedallions anstatt Putenfleischwurst.
    Danke für die Antwort
    Gruß
    Sabine

    Antworten
    1. happycarb - 27. April 2016 9:19

      Hallo Sabine, also mit rohen Medallions eher nicht. Aber wenn du die vorbrätst, dann kannst du die sicher auch gut spießen. LG Betti

      Antworten
  9. Anja Schwarzer - 17. Juni 2016 1:12

    Hallo Betti.
    Gestern hatte ich die Spieße getestet…..echt lecker….ich probier ja meistens erst mit deinen Mengenangaben….was soll ich sagen…meine Jungs gaben Anweisung das nächste mal die doppelte Menge zu machen….sprich das Gericht kam auch bei dem Teenie und bei dem Twen an….und der gut Mitvierziger in der Runde war auch begeistert 😀

    Antworten
    1. happycarb - 17. Juni 2016 11:50

      Hallo liebe Anja, freut mich doch immer zu lesen, wenn die ganze Familie so gerne Gemüse ist. Manchmal kann man es kaum für möglich halten. Lach. Liebe Grüße an die Familie. Betti

      Antworten
  10. Alex - 24. Juni 2016 14:42

    Mega lecker, ich könnte mich auch gerade in die Soße reinlegen❤️

    Antworten
    1. happycarb - 24. Juni 2016 15:33

      Freut mich sehr. Auch wenn es für ein Soßenbad heute etwas warm ist. LG Betti

      Antworten
  11. Vera - 7. Juli 2016 22:19

    Hallo Betti, das Rezept gab’s bei uns heute Abend – genial!!! Insbesondere die Sauce – so simpel, und doch so so lecker. Allerdings haben wir zu zweit 3 Portionen verputzt, 2 wären uns etwas zu wenig gewesen. Und sogar der allzeit skeptische Gatte war begeistert :-))

    Liebe Grüße
    Vera

    Antworten
    1. happycarb - 8. Juli 2016 12:27

      Super liebe Vera. Auch toll, wenn es es dem Gatten gemundet hat. Wenn ihr euch die Portion geteilt habt, dann ist das prima und von den Kalorien her nicht so wild. Liebe Grüße Betti

      Antworten
  12. Sarah - 2. August 2016 18:20

    Liebe Betti!

    Meinst du nicht, dass 400 Zucchini ein bisschen viele sind? 😉

    Vielen Dank für das leckere Rezept!

    Grüße aus Ostfriesland! Sarah

    Antworten
    1. happycarb - 2. August 2016 20:13

      Hmmmm den Fehler hatte ich schon vor einer Weile korrigiert. Da war ich ursprünglich etwas großzügig bei der Portion. Liebe Grüße Betti

      Antworten

Kommentar verfassen (wird von mir freigeschaltet)