Pink auf Grün mit Forelle

Fisch Salate

Pink auf Grün mit Forelle

Tralalala. Ich will es bunt…

2 Portionen

Grüner Salat
200 g Romana-Salat in mundgerechte Streifen geschnitten
100 g Snack-Gurken in kleine Ringe geschnitten
1 Avocado (150 g) in Scheiben geschnitten
50 g Saure Gurken gewürfelt (ich verwende Knax-Stevia von Hengstenberg)
250 g geräucherte Forelle in mundgerechte Stücke geschnitten

Pink-Topping
150 g frische Rote Bete grob geraspelt
150 g Griechischer Joghurt 10%
2 EL Gurkenwasser (ich verwende Knax-Stevia von Hengstenberg)
1 TL Senf mittelscharf
Salz und Pfeffer

Die Bestandteile für den grünen Salat mischen und auf 2 Tellern verteilen.

Alle Zutaten für das Pink-Topping mischen und auf dem grünen Salat verteilen.

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 2):
Kalorien: 426 kcal
Kohlenhydrate: 15,0 g
Fett: 24,1 g
Eiweiß: 35,9 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu der Low Carb Zutaten FAQ und hier geht es zum Happy Shop für Low Carb Lebensmittel.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy Carb Facebook Seite.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

8 Kommentare zu “Pink auf Grün mit Forelle”
  1. Anonymous - 12. Februar 2016 14:39

    Sieht lecker aus,muss gleich ausprobieren 👌

    Antworten
    1. happycarb - 12. Februar 2016 15:24

      Lass es dir schmecken. Auf jeden Fall eine gesunde Kombination. LG Betti

      Antworten
  2. Martina aus Essen - 12. Februar 2016 15:43

    Sind die Rote Beete roh und wenn ja, liegt das nicht sehr schwer im Magen?
    Ein schönes Wochenende für Dich und Deinen Mann!

    Antworten
    1. happycarb - 12. Februar 2016 17:24

      Hallo, ja, mit frischer Rote Bete meine ich im rohen Zustand. Ich habe kein Problem mit der Roten Bete im Magen. Aber das ist sicher nicht bei jedem so. Danke dir und euch auch ein schönes Wochenende. LG Betti

      Antworten
  3. Manuela - 12. Februar 2016 20:07

    Hallo liebe Betti

    Schön, dass du auf den Geschmack von Avocado gekommen bist und diese nun gerne in deine Rezepte einbaust.
    Salate mit Avocado, Forelle oder Lachs mit viel, viel grünem Salat…was gibt es leichteres und der Bauch ist voll- ohne schnick schnack und geht schnell.

    Meine liebste Kombination: Avocado- Erdbeeren- Balsamicodressig. Die Erdbeerzeit kommt ja bald!

    Liebe Grüße aus Wien

    Antworten
    1. happycarb - 13. Februar 2016 8:44

      Danke liebe Manuela. Lecker und gesund essen kann einfach sein. Oh Avocado und Erdbeere werde ich auch kombinieren. Klingt super. LG Betti

      Antworten
  4. Christina - 13. Februar 2016 10:16

    Och super, Betti, das klingt wieder nach machbarer nicht zu aufwendiger Feierabendküche, da lieb ich es ja eher auch mal kalt. Und Räucherfisch gehört auch mal wieder auf den Tisch. Den Begriff “Snack-Gurke” habe ich noch nie gehört … ist aber doch eigentlich sicherlich Salatgurke im Miniformat oder?
    Rote Bete ist immer gut, mag ich auch im rohen Zustand (als Salat z.B. mit Apfel und Feta und Sonnenblumenkernen) sehr gerne, über das “danach” einfach keine Gedanken machen. 🙂

    LG

    *Christina*

    Antworten
    1. happycarb - 13. Februar 2016 11:28

      Morsche liebe Christina, mir war mal wieder nach Forelle. Mag ich gelegentlich sehr gerne. Und das schöne Grün mit dem kräftigen Pink der Rote Bete fand ich sehr schön. Diese Snack-Gurken sind wirklich Mini-Gurken. Auf der Packung stand Snack-Gurken und selbst fddb.info konnte den Begriff finden. Gibt es hier bei Lidl und bei Edeka. Ich bekomme nicht immer eine große Gurke unter. Außerdem haben die kleinen Dinger mehr Geschmack. Viel Spaß beim Nach”kochen”. LG Betti

      Antworten

Kommentar verfassen (wird von mir freigeschaltet)