Sportlerbrötchen

Backen

Sportlerbrötchen

Geben Energie und machen lange satt…

5 Brötchen

250 g Quark 20% Fett
2 Eier Größe M
15 g Traubenkernmehl
35 g Eiweißpulver Natural
65 g Haferkleie
25 g Kokosmehl
25 g Hanfsamen geschält
25 g Chia-Samen
1 TL Backpulver
1 TL Salz
1 TL Schwarzkümmel zum Bestreuen (optional)

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen

Alle Zutaten für den Teig in einer Schüssel mischen. Aus dem Teig 5 Brötchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Ich habe die Brötchen einfach mit dem Teigspatel abgestochen und auf das Backbleck gepackt. Noch wer mag mit dem Schwarzkümmel bestreuen und für 25 Minuten backen.

Die Nährwerte* pro Brötchen (von insgesamt 5):
Kalorien: 230 kcal
Kohlenhydrate: 10,8 g
Fett: 10,4 g
Eiweiß: 19,6 g

Perfekt als Frühstück mit 50 g Lachs und einer Kiwi.

Die Nährwerte insgesamt:  Kalorien: 371, Kohlenhydrate: 19 g, Fett: 16 g,  Eiweiß: 30 g

KW 1 035

 

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low Carb Zutaten FAQ und hier geht es zum Happy Shop für Low Carb Lebensmittel. Zur Gesamtübersicht meiner Low Carb Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy Carb Facebook Seite.

69 Kommentare zu “Sportlerbrötchen”
  1. Eva - 18. Januar 2016 17:00

    Liebe Betti…ja ich schon wieder, dabei ist nicht mal Sonntag (-:
    Kann man Traubenkernmehl mit irgendwas ersetzen? LG und einen wunderschönen Montag, Eva

    Antworten
    1. happycarb - 18. Januar 2016 17:39

      Hallo Eva, das Traubenkernmehl ist extra drin weil es das Sportlerbrötchen ausmacht. Es bringt Geschmack und Antioxidantien. Es gibt im Blog eine Reihe von Brötchen ohne Traubenkernmehl. Von daher besser kein Ersatz sondern lieber auf eine anderes Brötchen ausweichen. Und wenn du es einfach weglässt, dann passiert sicher auch nicht viel, aber es ist eben anders und das finde ich schade. Grüße Betti

      Antworten
  2. Eva - 18. Januar 2016 18:19

    Ok dann besorg ich mir das doch mal LG und danke

    Antworten
    1. happycarb - 18. Januar 2016 19:11

      Das ist auch nicht sooo teuer im Verhältnis zum Nutzen und ich will es demnächst noch häufiger einsetzen. LG Betti

      Antworten
  3. Sabine Di - 19. Januar 2016 8:56

    ….und wieder ein leckeres Brötchenrezept!

    Antworten
    1. happycarb - 19. Januar 2016 9:45

      Jaaaa und wirklich richtig lecker. Knusprig und aromatisch. Sehr lecker. 🙂

      Antworten
  4. Eva - 19. Januar 2016 16:56

    Jetzt muss ich weinen….kein Traubenkernmehl mehr in Deinem verlinkten Shop vorhanden…schnief….Schaaadöööö…2 Wochen Lieferzeit…bis dahin bin ich bestimmt verhungert!

    Antworten
    1. happycarb - 19. Januar 2016 18:28

      Hallo Eva, nach Rücksprache mit dem Shop ist das Traubenkernmehl bis Ende der Woche wieder lieferbar. Also harre aus. 🙂 LG Betti

      Antworten
  5. Christina - 19. Januar 2016 17:08

    Wie gut, dass ich ohnehin neues Mehl bei der Ölmühle ordern wollte … hoffentlich ist nicht gerade DAS ausgerechnet momentan aus… :lach:
    Hast du ggf. noch etwas in petto für Kichererbsenmehl (vom Kürbisbrot abgesehen)? … das schlummert nämlich auch noch in meinem LC-Vorratskorb. 😉

    LG

    *Christina*

    Antworten
    1. happycarb - 19. Januar 2016 18:27

      Naja, du kannst auch den Nu3 Gutschein nutzen, dann haben wir beide was von. Meine Enchiladas sind mit KEM gemacht und ich habe im Fundus noch ein Brötchen mit dem Namen Kicherndes Sesambrötchen. Da ist auch KEM drin. Wird aber erst im Buch veröffentlicht. Nudeln gehen wohl auch ganz gut. Da scheut mich aber der intensive Geschmack. Liebe Grüße Betti

      Antworten
  6. Eva - 19. Januar 2016 18:34

    Ach bist du süüüüüüs (-: Knutschi schick.

    Antworten
    1. happycarb - 19. Januar 2016 19:48

      Daaaanke

      Antworten
  7. Anonymous - 19. Januar 2016 21:07

    Moin moin Betti. Was kann ich statt den Hanfschalen nehmen????

    Antworten
    1. happycarb - 20. Januar 2016 0:13

      Hmmmm ich könnte mir gut Sesam vorstellen. Sicher lecker. Liebe Grüße Betti

      Antworten
  8. Susanne - 22. Januar 2016 20:26

    Wow Betti, da muss ich erst 44 Jahre alt werden, um meine ersten Brötchen zu backen! Die Sportlerbrötchen sind im Ofen und ich bin mal gespannt. Heute morgen gab’s schon deine Pancakes mit Beeren und Vanillejoghurt. Gestern und heute kam meine nu3 Bestellung an und jetzt probiere ich fleißig deine Rezepte aus. Hunger zwischen den Mahlzeiten habe ich nicht, was erst meine Befürchtung war. Die Verdauung muss sich erst noch ein bisschen regulieren, das ist wohl eine Umstellung. Aber ich fühle mich gut, nicht mehr so träge, energielos und aufgedunsen; und das nach 10 Tagen. Ich freue mich sehr,dass ich deinen Blog gefunden habe und du deine Erfahrungen so gerne mit uns teilst. Danke dafür!

    Antworten
    1. happycarb - 22. Januar 2016 21:13

      Freut mich sehr liebe Susanne. Bei mir gibt es am Wochenende auch Sportlerbrötchen. Habe noch ein Satz eingefroren. Viel Spaß bei der Umstellung. Ja die Verdauung hadert etwas mit der Umstellung. Aber gerade die Sportlerbrötchen haben viele Ballaststoffe. Trinke genug dazu. Liebe Grüße Betti

      Antworten
  9. Susanne - 22. Januar 2016 21:34

    Als sie fertig waren, habe ich direkt eins zum Abendbrot verspeist. Da waren’s nur noch vier… Sehr lecker! Da kommt kein Bäckerbrötchen mit. Morgen früh zum Frühstück gibts die restlichen und dann lass ich die Familie testen. Ja, trinken muss ich mehr….

    Antworten
  10. Andrea - 23. Januar 2016 18:44

    Macht es einen Unterschied ob ich Quark 20% oder Magerquark nehme? Habe aus Versehen den falschen Quark gekauft 🙁

    Antworten
    1. happycarb - 23. Januar 2016 19:06

      Nööö, nur die berechneten Kalorien stimmen dann nicht mehr. Sonst passiert da nichts. Also es kann losgehen. LG Betti

      Antworten
  11. Eva - 24. Januar 2016 11:26

    Ich kann jetzt glaub ich einfach sterben…. DAS IST JA MEGA LECKER …. mein liebstes neues gebackenes! Bis du wieder etwas neues kreierst. Wie machst du das nur immer ! Einfach göttlich

    Antworten
    1. happycarb - 24. Januar 2016 11:53

      Morsche Eva, gerade eben habe ich auch Sportlerbrötchen gegessen. Und jetzt kreiere ich eine Weiterentwicklung des Teiges in Richtung Vesperstange. Lecker. Danke für dein Kompliment. LG Betti

      Antworten
  12. Beatrix Breitenstein - 27. Januar 2016 9:08

    Hallo, jetzt hab ich leider ungeschälten Hanfsamen gekauft.. Kann ich den auch verwenden?? LG Trixi

    Antworten
    1. happycarb - 27. Januar 2016 9:12

      Hallo Trixi, ich habe den ungeschält bisher nicht verwendet, deshalb kann ich nicht sagen, ob er auch so gegessen werden kann. Wenn du die gut so aus der Hand essen kannst, dann kannst du sie bestimmt auch verwenden. LG Betti

      Antworten
  13. Doris - 2. Februar 2016 14:47

    Hallo Betty

    das sind mit Abstand die Brötchen, die am ehesten an “normale” Vollkornbrötchen rankommen.Sie sind sogar noch besser. Einfach superlecker, das ist mein bisheriger Favorit. Und ich hab schon viele Rezepte ausprobiert, da mir ein gutes Brot am meisten fehlte bisher.
    In weiser Voraussicht hab ich gleich die doppelte Menge gemacht und auch etwas kleinere Brötchen, da hab ich dann 12 Stück rausbekommen und die essen wir nun schon die ganze Woche mit Begeisterung.

    Danke für das tolle Rezept!

    Doris

    Antworten
    1. happycarb - 2. Februar 2016 15:06

      Danke liebe Doris. Ich finde auch, dass das Traubenkernmehl einen richtig tollen Geschmack gibt. Richtig lecker. Freut mich, dass die Brötchen so gut schmecken. Ich backe auch die doppelte Menge und friere ein. Sehr praktisch. LG Betti

      Antworten
  14. Sylvia - 17. Februar 2016 7:32

    Hallo, ich bin ganz neu, habe meine Ernährung erst seit Januar auf Low Carb umgestellt und noch nicht so viel Erfahrung. Habe zum ersten Mall die Sportlerbrötchen gebacken, wir sind total begeistert, die Brötchen sind einfach nur mega lecker. Allerdings sind sie total platt geworden, ich weiß nicht was falsch gelaufen ist, habe das Rezept 1:1 umgesetzt. Könnt Ihr mir vielleicht sagen woran es liegen könnte? Könnte man den Teig auch als Brot in einer Form backen? Geschmacklich ein Traum! Vielen Dank für Eure Hilfe. LiGr Sylvia

    Antworten
    1. happycarb - 17. Februar 2016 8:09

      Hallo Sylvia, hmmm der Teig ist eigentlich total kompakt und da verläuft bei mir nichts. Eher zu wenig für meinen Geschmack. Von welcher Marke verwendest du das Eiweißpulver? Eventuell eignet sich die Marke nicht zum Backen. Da sind die Unterschiede groß. LG Betti

      Antworten
  15. Yvonne Badermann - 23. Februar 2016 22:14

    Gibt es einen Ersatz für das Eiweißpulver ?

    Antworten
    1. happycarb - 23. Februar 2016 22:31

      Nein. Leider kein gleichwertiger Ersatz.

      Antworten
  16. Yvonne Badermann - 24. Februar 2016 7:40

    Vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Antworten
  17. Anonymous - 28. Februar 2016 18:30

    Hey Betti, …die Sportler Brötchen sind auch ohne Traubenkernmehl ( ich habe Hanfmehlgenommen ) sehr Lecker. Mit Mohn bestreut sind sie mal ne leckere Abwechslung. Und Hanfsamen nehme icvh immer in geschälte…geht prima.
    LG Kris

    Antworten
    1. happycarb - 28. Februar 2016 23:53

      Dankeschön. Liebe Grüße Betti

      Antworten
  18. Anonymous - 28. Februar 2016 18:32

    UPS….also ungeschält meinte ich…

    Antworten
    1. happycarb - 28. Februar 2016 23:54

      😃

      Antworten
  19. FrlM - 8. März 2016 12:11

    Hallo Betti,
    tolle Rezepte hast du! Ich habe mir jetzt einige Zutaten bestellt und werde nun anfangen, deine tollen Rezepte auszuprobieren.
    Zu diesem Rezept habe ich folgende Frage:
    Ich habe keine Haferkleie, die habe ich nicht bestellt, da ich noch Sojakleie da habe, die ich erst einmal verbrauchen möchte.
    Kann ich die einfach eins zu eins austauschen oder müsste ich von der Sojakleie etwas weniger nehmen?
    Die Haferkleie hat ja ca. 15 gr Ballaststoffe und die Sojakleie 60 gr. Hat das einen Einfluss auf den Teig?

    LG FrlM

    Antworten
    1. happycarb - 8. März 2016 14:15

      Hallihallo, vielen lieben Dank. Da ich aus Prinzip kein Soja in größerem Umfang verzehre, habe ich überhaupt keine Ahnung, was für Eigenschaften Sojakleie hat. Daher kann ich auch keinen Vergleich zur Haferkleie anstellen. Sorry. Liebe Grüße Betti

      Antworten
  20. Inav39 - 11. März 2016 9:03

    Hallo Betti, das Rezept für das Sportlerbrötchen hört sich ja toll an 🙂 da ich einige Lebensmittelallergien habe, kann ich das Eiweißpulver leider nicht verwenden. Gäbe es da eine Alternative oder kann ich das einfach weglassen. LG Martina

    Antworten
    1. happycarb - 11. März 2016 9:06

      Hallo Martina, gerade das Eiweißpulver ist nicht so einfach zu ersetzen, weil es im Brötchen mehrere Funktionen erfüllt. Dann lieber Rezepte suchen, die ohne sind. Schau mal meine Happy Carb Brötchen an. Die sind auch lecker, aber ohne Eiweißpulver. Liebe Grüße Betti

      Antworten
      1. inav39 - 14. März 2016 11:04

        Lieben Dank für Deine Antwort. Dann schau ich mal weiter durch…….. PS. Ich finde Deinen Blog einfach nur toll…………auch wenn ich nicht alle Rezepte ausprobieren kann……….. LG Martina

        Antworten
        1. happycarb - 14. März 2016 14:58

          Daaanke. Mach einfach nach, was geht. Passt dann schon. LG Betti

          Antworten
  21. Gaby Schneider - 12. März 2016 14:48

    Hallo Betty , habe erst vor ein paar Tagen deinen Blog entdeckt und finde ihn den absoluten Hammer. Und Glückwunsch zu deinem Erfolg 😇 . habe heute das erstemal die Sportler Brötchen gebacken und bin gespannt 😉werde berichten wie sie gemundet haben 😡
    Werde bestimmt noch Fragen haben , denn einiges verstehe ich noch nicht so recht ,muss noch noch weiter schlau machen über die low carb Ernährung 😉
    Ganz liebe Grüße
    Gaby

    Antworten
    1. happycarb - 13. März 2016 9:58

      Hallo liebe Gaby. Ich danke dir für dein tolles Lob. :-). Die Sportlerbrötchen habe ich gerade selbst zum Frühstück gegessen. Ich hoffe, du magst sie genauso wie ich. Stöbere ruhig bei mir auf der Seite. Ich habe da jede Menge Zeug aufgeschrieben. Hinterher bist du Low Carb Fachfrau. 🙂 LG Betti

      Antworten
  22. Gaby Schneider - 12. März 2016 16:15

    Konnte nicht widerstehen 😷 habe eins warm probiert – oberlecker !!! 🙏 danke für das tolle Rezept 💟 muss mich sehr zusammen reißen das ich noch mehr vertilge 😊 LG Gaby

    Antworten
    1. happycarb - 13. März 2016 10:00

      Freut mich sehr. Am Tag drauf am Besten auftoasten, dann sind die wieder knusprig und wie frisch. LG Betti

      Antworten
  23. Pingback: Meine Highlights im Januar 2016 - Himmelsblau.org

  24. Johanna Freytag - 18. März 2016 16:19

    Liebe Betti, ich bin erst seit kurzem dabei und hätte mir vor 4 Wochen kein LC oder HC vorstellen können. Aber du hast mich mit deiner persönlichen Geschichte und deiner Seite quasi bekehrt. Ich wollte dir schon mehrfach schreiben – Fragen gibt es genug -, aber ich finde nie die Zeit dazu. Deswegen jetzt nur die dringendste Frage. Bei verschiedenen Brötchen hast du geschrieben, dass man sie gut im Kühlschrank aufheben kann. Wie sieht es denn mit den Sportlerbrötchen aus? Überstehen die auch 2 oder 3 Tage bei Raumtemperatur?. Wir sind demnächst 3 Tage in einer Jugendherberge und da hätte ich gerne beim Frühstück auch etwas unter dem Belag… Oder hast du noch einen anderen Tip? LG Johanna

    Antworten
    1. happycarb - 18. März 2016 22:13

      Hallo Johanna, vielleicht darfst du ja dort den Kühlschrank benutzen. Selbst habe ich die Brötchen noch nicht so lange bei Zimmertemperatur aufbewahrt, würde mich das aber 2-3 Tage trauen, wenn nicht zu viel geheizt wird. Liebe Grüße Betti

      Antworten
  25. Johanna - 20. März 2016 9:02

    Dann werde ich sie gut verpacken und freundlich fragen :-). Damit klappen die meisten Dinge ;-). Gleich werde ich die Brötchen zum ersten Mal probieren. Sie liegen warm auf dem Blech und ich bin schon sehr gespannt. Dummerweise schläft der Rest der Familie noch und ich muss mich noch gedulden. Aber passend zum Namen der Brötchen war ich heute morgen schon 7 km laufen und habe mir das Frühstück verdient. Wünsche einen schönen Sonntag! LG Johanna

    Antworten
    1. happycarb - 20. März 2016 9:19

      Oh wie fleißig. Respekt. Dir auch einen schönen Sonntag und viel Spaß bei deinem Trip. LG Betti

      Antworten
  26. Bella - 22. März 2016 8:08

    Liebe Betti, da ich heute frei habe, habe ich mich schon ganz früh daran gemacht und die Brötchen gebacken. Allein der Duft, der beim Backen durchs Haus zieht, ist toll!

    Eben also das Erste gegessen zusammen mit 2 Scheiben Kochschinken und einer halben Avocado… Echt lecker! Mit Abstand die besten LC-Brötchen, die ich bisher gebacken habe. Schmecken fast wie “echte” Vollkornbrötchen. 😉
    Das liegt bestimmt auch an dem Traubenkernmehl, das ich extra bestellt hatte und vorher nicht kannte. Ich freue mich schon auf weitere Rezepte damit.

    Ich habe mich auch ganz akribisch an dein Rezept gehalten, außer dem Schwarzkümmel, das ist nicht so meins. Also von mir 5 Sterne, wenn es das gibt (in der Rezeptwelt ist das die Höchstpunktzahl, die man für ein Rezept vergeben kann!). 😊
    Liebe Grüße Bella

    Antworten
    1. happycarb - 22. März 2016 8:59

      Hallo liebe Bella, ja, die Sportlerbrötchen sind auch im Moment meine absoluten Lieblingsbrötchen. Ja, das Traubenkernmehl macht auf jeden Fall einen Unterschied. Das gibt einen herzhaften Geschmack und ist so gesund. Ich habe vor kurzem Schon mal einen Quiche gemacht mit einem Traubenkernmehl-Boden, ein Brot gebacken und auch einen süßen Kuchen werde ich damit testen.
      Danke dir für die 5 Sterne. Und das mit dem Schwarzkümmen, ist ja auch mehr optional gedacht. 🙂
      Ganz liebe Grüße und schöne Ostern. LG Betti

      Antworten
  27. Anonymous - 23. März 2016 16:58

    Hallo liebe Betti!
    Hab heute auch die Sportlerbrötchen gebacken. Da es 5 geworden sind, wollte ich fragen ob 2 Brötchen ne normale Portion darstellt oder ob man bei Viel Hunger auch mehr essen kann? Ich bin da nämlich schon ziemlich ‘verfressen’ 😂
    Ne kleine Kritik noch: Du hast einfach zu viele Rezepte!! 😀 Ich kann mich einfach nie entscheiden was ich zuerst ausprobiere! 😉
    Liebe Grüße
    Christine

    Antworten
    1. happycarb - 23. März 2016 17:09

      Hallo liebe Christine, das Brötchen ist relativ gehaltvoll. 2 Stück sind da schon viel. Du machst ja auch noch was drauf. Dann mach lieber nur 4 größere Brötchen aus dem Teig und iss eines oder mach die Brötchen kleiner 8 und iss 2. Besser etwas zuckerarmes Obst dazu essen. Oder am Abend einen bunten Salat dazu. Also du kannst ab und zu geben, aber 2 normal große Brötchen werden zu viel. :-).
      Ist es nicht schön, solche Luxusprobleme zu haben? Hihihi. Liebe Grüße Betti

      Antworten
  28. Jojo - 13. April 2016 19:54

    Liebe Betti, meine Begeisterung lässt nicht nach. Egal was ich nachkoche oder nachbacke – es klappt alles und schmeckt einfach klasse. Diese Brötchen sind superlecker. Ich habe überhaupt nicht das Gefühl von Diät 😉 Wie kann das sein 😀 ?! Deine Seite macht einfach Spaß und motiviert ungemein! Du kannst mega stolz auf Dich sein! Chapeau 🙂 Jojo

    Antworten
    1. happycarb - 14. April 2016 0:22

      Vielen Dank Jojo. Genau das ist mein Ziel und so soll es sein. Liebe Grüße Betti

      Antworten
  29. Fee - 17. April 2016 16:32

    Liebe Betti, gibt es eine Alternative zur Haferkleie? Ich möchte Gluten vermeiden …
    Viele Grüße von Fee

    Antworten
    1. happycarb - 17. April 2016 16:37

      Hallo liebe Fee, da kann ich dir nur glutenfreie Haferkleie empfehlen, wenn du Zoeliakie hast. Die Haferkleie gibt dem Brötchen den guten Geschmack. LG Betti

      Antworten
  30. Norman - 23. April 2016 20:23

    Kann man das Kokosmehl gut durch etwas anderes ersetzen? Meiner Frau schmeckt das nicht so gut.
    Zweite Frage: Wenn man mal einen Tag nur Gewicht halten will, wieviel Carbs sind dann drin? Normal versuche ich oft insgesamt unter 30 zu bleiben, aber dann wäre eigentlich nur 1 Brötchen drin wenn ich mir sonst irgendwas geleistet habe.

    Wie handhabt ihr / du das mit der Menge an Brötchen pro Tag?

    Antworten
    1. happycarb - 24. April 2016 10:39

      Hallo Norman, du kannst anstatt des Kokosmehls auch von den anderen mehlartigen Zutaten etwas mehr nehmen. Wobei ich finde, dass das Kokosmehl in der Kombi mit dem Traubenkernmehl nicht rausschmeckt. Da hat deine Frau einen ganz feinen Gaumen.
      Wieviele Kohlenhydrate du essen magst, wenn du “nur” noch Gewicht halten willst, solltest du an deinen Ernährungswünschen ausrichten. Ich selbst habe ja während der ganzen Gewichtsabnahme mehr Kohlenhydrate gegessen als du. Für mich waren da zum Abnehmen 50-60 pro Tag eine gute Größe und heute esse ich so im Bereich von 70-80. Mal mehr, mal weniger. Irgendwo liege ich immer zwischen 50-100. Aber du kannst in jeder Konstellation Gewicht verlieren und auch zunehmen. Deine Kombi muss so sein, dass du am Ende nicht zu viele Kalorien auf der Uhr hast. Also gestalten deine Kohlenhydratzufuhr so, wie es langfristig für dich passt und schmeckt und packe dann die anderen Makronährstoffe passend dazu. Es gibt da keine Vorschrift. Nur alles was dir langfristig nicht schmeckt und dich happy macht, hälst du eh nicht durch und dann ist es für den Arsch. Tschuldigung.
      Ich esse übrigens nur am Wochenende Brötchen und andere Backwaren. Mich machst du unter der Woche mit etwas geräuchertem Lachs, Avocado und Himbeeren glücklich. Aber ich war schon früher keine große Esserin von Backwaren.
      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünsche ich dir. Betti

      Antworten
  31. Genussspecht.net - 22. Mai 2016 13:07

    Liebe Betti!
    Ausprobiert und für ganz ganz toll befunden: In Konsistenz und Geschmack!
    Mmmhm
    Danke
    Glg
    Katharina

    Antworten
    1. happycarb - 22. Mai 2016 16:50

      Ganz lieben Dank liebe Katharina. 🙂

      Antworten
  32. Christiane - 27. Mai 2016 20:48

    Heute gebacken und auch von meinem Mann als sehr lecker empfunden😉👍 Vielen Dank für das tolle Rezept. LG Christiane

    Antworten
    1. happycarb - 28. Mai 2016 8:25

      Freut mich liebe Christine, es sind nach wie vor meine Lieblingsbrötchen. LG Betti

      Antworten
  33. Silvia Müller - 2. Juni 2016 13:06

    Hallo Betti,

    Ich mag nicht so gerne den Kokosmehlgeschmack in herzhaften Sachen. Kann ich das Kokosmehl durch ein anderes Mehl ersetzen?
    LG Silvia

    Antworten
    1. happycarb - 2. Juni 2016 13:10

      Hallo Silvia, da kannst du sicher tauschen, nur dann eben andere Mengenverhältnisse berücksichtigen. Infos findest du auch in meinem Zutaten FAQ. LG Betti

      Antworten
  34. Abraham Kolter - 31. Juli 2016 17:32

    Wow, das sind die bisher mit Abstand besten Low-Carb-Brötchen, die ich bisher kenne. Ich habe noch nicht alle deine Rezepte getestet, doch ich kann mir kaum vorstellen, dass eines davon dieses Rezept hier übertrifft. Vielen Dank dafür!

    Antworten
    1. happycarb - 31. Juli 2016 18:53

      Hallo lieber Abraham, ich muss sagen, dass das auch meine Lieblingsbrötchen sind. Ich backe die immer gleich von 1 kg Quark und friere ein. Aber am Ende ist das alles Geschmackssache und es gibt auch andere leckere Brötchen auf meinem Blog. Einfach mal testen. Manchmal will man ja nen anderen Geschmack im Mund haben. Viel Spaß beim Genießen. Liebee Grüße Betti

      Antworten
  35. Jenny - 25. August 2016 18:58

    Hallo.. Ich habe eine generelle Frage: Viele Backwaren werden mit Hanf Produkten hergestellt, was bestimmt für den Geschmack, oder sonstiges, ist. Da es aber, so blöde und dumm es jetzt erscheinen mag, für die Verkehrskontrollen schlecht erklärbar ist, ein Brot gegessen zu haben, wo Hanfsamen oder andere Hanf Produkte drin enthalten sind, möchte ich wissen, mit was es denn ersetzt werden kann? Ist einfach mal ne frage, weil in der Fahrschule von abgeraten wird …

    Antworten
    1. happycarb - 26. August 2016 7:59

      Hallo Jenny, der THC Anteil von Nutzhanf ist so gering, dass der Einsatz unproblematisch ist. https://de.wikipedia.org/wiki/Nutzhanf
      Inzwischen sind Hanfprodukte ja auch doch recht weit verbreitet. Aber wenn du keine Hanfsamen verwenden magst, dann nimm doch mehr Chia-Samen oder nimm Leinsamen. Liebe Grüße Betti

      Antworten

Kommentar verfassen (wird von mir freigeschaltet)